Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 MikTeX zur Unterstützung von TeTeX/TeXLive

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
stutz




Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 27.10.2007
Beiträge: 427
Wohnort: Gars


austria.gif

BeitragVerfasst am: 25.11.2008, 20:58    MikTeX zur Unterstützung von TeTeX/TeXLive Antworten mit ZitatNach oben

Achtung MikTeX löst keine Abhängikeiten von Paketen auf wie in Windows, es ist empfohlen es nur als Unterstützung zu verwenden.

Im Grunde läuft es nach dieser Anleitung.
The MiKTeX Package Manager 2.7 on Ubuntu Linux 8.04 LTS (Hardy Heron)


Es werden die benötigen Pakete installiert
sudo apt-get install g++ cmake libcurl3 libcurl4-gnutls-dev lynx


cd miktex-2.7.2960/
 cmake -G "Unix Makefiles" -DMIKTEX_INSTALLROOT=/usr/share/texmf-texlive
 make
 sudo make install


Wichtig ist das -DMIKTEX_INSTALLROOT=/usr/share/texmf-texlive auf diese Stelle zu legen, damit MikTeX die Pakete richtig einordnet.
Statt sudo make install geht auch sudo checkinstall.
Mehr Info unter Programme kompilieren

sudo ldconfig
sudo initexmf -u
sudo mpm –update-db

Die Handhabung von MikTeX erklärt die Hilfe, sowie die Seiten MiKTeX Package Manager oder How to use the package manager on Unix-like operating systems

Wichtig ist nach der Installation von Paketen

 sudo mktexlsr && sudo texhash

, damit LaTeX auch die neuen Pakette findet.


Desktop: KDE and XFCE Xubuntu

Version: Andere

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
stutz




Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 27.10.2007
Beiträge: 427
Wohnort: Gars


austria.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 23:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die obrige Anleitung bezieht sich auf MikTeX 2.7

MikTeX 2.8 installieren


Ich könnte nicht das .deb Paket von MikTeX 2.8 nicht installieren, auch das kompilieren schlug fehl mit der Fehlermeldung.
Qt4 is required unless you enable the NO_GUI option

Was tun wenn man nun ein Paket braucht, welches nicht in TeTEX / TeXlive vorhanden ist. (z.B.: picins)

Mein Lösungsweg:
Ich habe das TGZ-Paket (Endung tar.gz) heruntergeladen. http://www.miktex.org/unx/about und einfach nur entpackt in mein Home-Verzeichnis.

Wichtige Seiten von denen die Lösung stammt.
http://www.mrunix.de/forums/archive/index.php/t-58117.html
http://www.ctan.org/pub/tex-archive/installationadvice/

Ich will nun picins dazu installieren

kpsewhich picins.sty
(no answere)

Somit weiss ich, dass picins nicht installiert ist.


Zeigt wo Tex liegt, welches über die Quellen installiert worden ist.

kps expand
###

 (### steht für[b] kps expand[/b] OHNE ABSTAND [b]kp se xpand[/b] OHNE ABSTAND)
### '$TEXMFLOCAL'

{/home/user/.texmf-config,/home/user/.texmf-var,/home/user/texmf,/etc/texmf,!!/var/lib/texmf,!!/usr/local/share/texmf,!!/usr/share/texmf,!!/usr/share/texmf-{texlive,tetex}}

Sagt wo man Pakete hinlegen soll, damit sie integriert werden.

(### steht für[b] kps expand[/b] OHNE ABSTAND [b]kp se xpand[/b] OHNE ABSTAND)
 ### '$TEXMFLOCAL'

/usr/local/share/texmf

(### steht für kps expand OHNE ABSTAND kp se xpand OHNE ABSTAND)
Alternative ist „ ### '$TEXMFFHOME' „
Alternativer Befehl
 kpsewhich --var-value=TEXMFHOME


Ungetestet
Man kann das Verzeichnis auch ändern auf " /home/stutz/miktex-texmf " durch

export TEXMFHOME='/home/stutz/miktex-texmf'

http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=820426

« hugmenot » hat folgendes geschrieben:

Yes, you can.

You could edit /etc/texmf/texmf.d/05TeXMF.cnf and change the path to your local TEXMF tree.
Code:

% A place for local additions to a "standard" texmf tree.
% This tree is not used for local configuration maintained by
% texconfig, it uses TEXMFCONFIG below.
TEXMFLOCAL = /usr/local/share/texmf

run »sudo update-texmf« and »sudo texhash« afterwards.


Weiters vorgehen von mir. Ich legt eine „bin“-Ordner im Homeverzeichnis an und legte Verknüpfungen von allen „miktex-“ Dateien im Ordner „/home/stutz/miktex-tools-2.8_beta_2-1-i386-linux/bin“ an


cd /home/stutz
mkdir bin
cd bin
ln -s -T /home/stutz/miktex-tools-2.8_beta_2-1-i386-linux/bin/mpm mpm
usw...


Weiters legte ich im Ordner noch ein Verknüpfung von „mpm“ im Order „/usr/local/bin/“ an, damit ich „mpm“ als root ausführen kann.


cd /usr/local/bin/
sudo ln -s -T /home/stutz/miktex-tools-2.8_beta_2-1-i386-linux/bin/mpm mpm



(### steht für kps expand OHNE ABSTAND kp se xpand OHNE ABSTAND)
Von „ ### '$TEXMFLOCAL' “ wissen wir, wo die Pakete hin müssen, aber diesen Ordern muss erst angelegt werden.

cd /usr/local/share/
sudo mkdir texmf


Wenn nun in der Konsole mpm ausgeführt wird, dann werden die Pakete nach „/home/stutz/miktex-texmf“ gebracht. Aber wir wollen sie in „/usr/local/share/texmf“, daher


cd /home/stutz
ln -s -T /usr/local/share/texmf miktex-texmf


Nun können Pakette mit dem Aufruf

sudo mpm


installiert werden, aber nicht vergessen.

 sudo mktexlsr && sudo texhash




kpsewhich picins.sty

/usr/local/share/texmf/tex/latex/picins/picins.sty

Somit weiss ich, dass picins installiert ist.


Zuletzt bearbeitet von stutz am 18.03.2009, 15:22, insgesamt 2-mal bearbeitet


Desktop: KDE and XFCE Xubuntu

Version: Andere

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit


Zuletzt bearbeitet von stutz am 18.03.2009, 15:22, insgesamt 2-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
stutz




Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 27.10.2007
Beiträge: 427
Wohnort: Gars


austria.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 23:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nachteil:
Es gibt keine Datenbank von MikTeX. (Wurde nicht initialisiert)
Der Server lässt sich nicht asuswählen, es gibt nur den von der Default Einstellung.
Und sonstig Mängel die sich erst zeigen werden.


Desktop: KDE and XFCE Xubuntu

Version: Andere

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050160680 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0953s (PHP: 79% - SQL: 21%) | SQL queries: 35 | GZIP enabled | Debug off ]