Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 abgestürztes Programmfenster beenden...

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: 21.02.2010, 00:22    abgestürztes Programmfenster beenden... Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Leute!

Hoffentlich kein schlechtes Omen, aber beim Beantworten meiner Begrüßung ist mein Schlepptop abgestürzt (Ubuntu 9.10, Gnome, Nur Firefox offen). Mausbewegung möglich, Klicks brachten keine Reaktion.
Einzige Möglichkeit: Die Tasten STRG ALT ENTF und 60 sek. warten.
Meine Frage: Ist es möglich, einzelne Programme zu beenden (wie im Taskmanager von Mickeysoft) ?
LG Peter


Edit by Admin: Titel geändert... Bitte etwas genauere Beschreibung!.... Linux Absturz passt überhaupt nicht


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 21.02.2010, 01:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Peter.

Ja es ist möglich einzelne Programme abzuschiessen. Auf der grafischen Oberfläche gäbe es da z.B. den gnome-system-monitor. Dieser ist unter Systemwerkzeuge -> Systemmonitor erreichbar (zumindest ist das bei mir so). Man kann ihn auch aufrufen in dem man [ALT] + [F2] drückt und dann eben
gnome-system-monitor

eingibt. Unter dem Reiter Prozesse kannst du dir dann anschauen was da so alles läuft und falsch gewünscht einzelne Programme abwürgen.

Eine weitere Möglichkeit wäre Rechtsklick ins obere Panel -> Zum Panel hinzufügen -> Beenden erzwingen anklicken -> Hinzufügen. Dieses kleine Tool befindet sich dann oben im Panel und läßt dich, so du es anklickst, beliebige Fenster (bzw. die dazugehörigen Programme) beenden. Hat sich zumindest für mich schon ein paar mal als nützlich erwiesen.

Natürlich kann es passieren, dass sich wegen eines Amok laufenden Programmes die grafische Oberfläche überhaupt nicht mehr bedienen lässt (sehr selten, aber wenn man will schafft man alles Twisted Evil ). Dann ist es an der Zeit mit [CTRL] + [ALT] + [F1] auf das Terminal zu wechseln. Hier zeigt sich ein großer Vorteil von Linux. Da der Kernel größtenteils getrennt vom ganzen grafischen Zeugs rennt, ist er im Normalfall von einem Freeze der grafischen Oberfläche recht unbeeindruckt (bitte korrigiert mich falls ich hier falsch liege). Im Terminal solltest du dich mit deinem Benutzernamen anmelden können und mit top, htop oder ps den entsprechenden Prozessnamen (und eventuell die PID) herausfinden können. Um dann den gewünschten Prozess zu beenden empfiehlt sich die verwendung von killall <Prozessname> oder kill <PID>. Um damit vertraut zu werden empfehle ich dir die manpage durchzulesen:
Zitat:
man killall

bzw.
Zitat:
man kill

dann sollte dich die Erleuchtung überkommen. Falls nicht, dann frag einfach weiter im Forum, vieleicht gibt es hier ja Leute die sich auf der Kommandozeile besser auskennen wie ich und dann deine Fragen beantworten können Wink .

LG


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 21.02.2010, 08:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich tippe mal auf Grafikkarte, wenn Du Begrüßung hinter Dir hast, dann kommt Compiz mit seinen visuellen Effekten.

Du kannst über das Menü schauen, es gibt einen Logfile Viewer, ob sich vor dem Absturz noch was verewigt hat.

Wegen Prozesse beenden hat CaptainHero es toll erklärt, unter UNIX hast Du viel mehr Kontrolle und Macht über die Prozesse als unter Windose.

Es gibt auch noch pkill, ich verwende meist jedoch killall.

P.S.: Wenn Du ein Problem hast, dann versuch es reproduzierbar zu machen (durch Stresstests etc.) und zu isolieren/abzugrenzen.
Stell die Compiz Effekte auf Maximum.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 21.02.2010, 20:03    Danke für die schnelle Hilfe Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Leute, denke leider immer noch zu viel in der Microschrott-Welt.

@kappa: Glaube dass meine Nvidia Grafikkarte funktionieren sollte. Treiber installiert, Erscheinungsbild auf Extra, ein paar Compiz Extras hab ich auch aktiviert (Shift Switcher, Expo,...) bis jetzt keine Probleme. Vielleicht ein Firefox Problem Question

@Captain Hero: System Monitor gefunden, Beenden erzwingen hinzugefügt, den man Befehl werd ich mir Abends zu Gemüte führen. Laughing

thx peter


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 21.02.2010, 20:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Firefox? Nee, nur ein Treiber-Problem kann den Rechner so runterreißen.
Was aber noch sein kann: Zeitgleich bei/nach Begrüßung kann durch die NW Config das WLAN oder UMTS Modem konfiguriert werden und das geht Dir "auf den Treiber".

Vielleicht konnte der Kernel noch was loggen, aber ich glaube es wird zu spät sein für Filezugriff.

P.S. Ich Dumpfbacke, da steht ja nix von Totalabsturz, bloß das X11/Gnome wollte nimmer.


Zuletzt bearbeitet von Gast am 22.02.2010, 00:21, insgesamt einmal bearbeitet


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit


Zuletzt bearbeitet von Gast am 22.02.2010, 00:21, insgesamt einmal bearbeitet
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 22.02.2010, 00:16    xkill Antworten mit ZitatNach oben

Dummerweise hat Dein Mausklick nicht mehr funktioniert.

Ich verwende bei "bockigen" Anwendungen gerne ein "Alt+F2" und den Befehl xkill - dann braucht man aber eben den Klick auf die abgestürzte Anwendung.

Ralf


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 25.03.2010, 23:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ist es bei metacity(gnome-windowmanager) nicht so, das sich beim anklicken
des close Buttons nach einer gewissen zeit (=keine reaktion vom programm) sich automatisch ein fenster zur zwangsweisen beendigung des Programms öffnet.

Um bei der eigentlichen Frage zu bleiben (mauszeiger geht nicht)
Tastenkombi strg+alt+F(1)
login
wie schon beschrieben killall "Anwendung die nicht will"
wenn nicht bekannt mit "top" besser "htop" den grenzgäger finden.
Ps.:
htop must du extra installieren


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 26.03.2010, 09:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Titel geändert... Bitte etwas genauere Beschreibung!.... Linux Absturz passt überhaupt nicht

Hello

Um zb. den X-Server komplett zu killen gibt es sogenannte Magic-Keys
STRG+ALT+DRUCK+K killt den X-Server
(bei Laptops muss noch dazu die Taste FN gehalten werden... bzw. DRUCK auf einer Sondertaste liegt)
STRG+ALT+DRUCK+S schreibt den Superblock auf die Festplatte
STRG+ALT+DRUCK+U umountet die HD
STRG+ALT+DRUCK+B bootet das System neu

..nach dem Motto, wenn gar nichts mehr geht...

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 26.03.2010, 12:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:

Um zb. den X-Server komplett zu killen gibt es sogenannte Magic-Keys
STRG+ALT+DRUCK+K killt den X-Server
(bei Laptops muss noch dazu die Taste FN gehalten werden... bzw. DRUCK auf einer Sondertaste liegt)
STRG+ALT+DRUCK+S schreibt den Superblock auf die Festplatte
STRG+ALT+DRUCK+U umountet die HD
STRG+ALT+DRUCK+B bootet das System neu

Marion


Gehört ins HowTo! :-)
(Habe mir gleich eine Kopie lokal abgelegt. Mr. Green )


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 26.03.2010, 13:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier noch einige mehr: Magic SysRq Key

Wikipedia: Magische S-Abf-Taste


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050176686 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1064s (PHP: 74% - SQL: 26%) | SQL queries: 70 | GZIP enabled | Debug off ]