Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Problem mit Skype 2.10.81 Beta [gelöst]

Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 17.04.2010, 10:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bei mir hängt Skype im Autostart (System->Preferences->Startup Applications). Das oben gepostete Script funktioniert da so bei mir nicht.
Optimalerweise sollte es so aussehen (gestern beim Stammtisch mit vereinten Kräften hinbekommen - vielen Dank nochmal an dieser Stelle an alle beteiligten):
#!/bin/bash
LD_PRELOAD=/usr/lib/libv4l/v4l1compat.so
export LD_PRELOAD
skype &

Siehe Anhang.


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 10:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, ich lese zum 1. Mal in diesem Thema herum, hatte es nur einmal offen und ohne Interesse wieder verlassen.

Es ist sicher gut zu hören, daß Jiewen und mwildam einen funktionierende Variante gefunden haben.

Doch was mich ein bisserl stört ist die Tendenz sowas als endgültige Lösung zu nehmen.
Der richtige Ansatz dazu unter Unix ist es diese Initialisierung zentral für den User (oder das System) in Profilen zu machen.

Entweder die Applikation legt im Home-Verzeichnis ein File/Dir (.adobe,.nautilus) an und es gehört dort rein, oder man pflegt solche Variablen wie LD_PRELOAD in Profile Dateien des Desktop Users oder gar des Systems.

zB ein guter Platz zum Ablegen eines Scripts ist das /etc/profile.d Verzeichnis, doch für diese eine Variable ist ein Script ein Overkill.

Aah, jetzt hab ich eine brauchbare Beschreibung des Ubuntu Environments gefunden.
https://help.ubuntu.com/community/EnvironmentVariables

Ich würde es so probieren, Variable ohne export und ohne skype ins:
Zitat:
In order to set environment variables in a way that affects a particular user's environment, one should not place commands to set their values in particular shell script files in the user's home directory, but use:

~/.pam_environment - This file is specifically meant for setting a user's environment. It is not a script file, but rather consists of assignment expressions, one per line.


P.S. Ich nehme den Vorschlag mit dem User-weiten Environment wieder zurück. Wer weiß, welche Seiteneffekte diese Variable hat, besser in der Session setzen, wo Skype gestartet wird, sodaß nur Skype diese Änderung verspürt.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6918
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 11:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Ich denke es ist ein Unterschied, ob dies "Variable" aus einem Systemverzeichnis, wo Rootrechte herrschen, oder als User in seinem Home gestartet wird...
Hier gibt es sicher Unterschiede...
D
So wie ich es geschrieben habe, gehört es in Home und von dort funktioniert der Aufruf ohne Probleme...

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 12:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der Grund bei dem als GELÖST markierten Thema noch meinen Senf beizusteuern ist:

Dieses Mal will ich vermeiden, daß in solchen Fällen, wo bloß eine Variable zu setzen ist, gleich ein extra Script geschrieben wird, daß wiederum extra aufgerufen oder via Starter eingebunden wird.

Webbutterflys Ansatz das Ganze im Gnome Menü (Eigenschaften) zu lösen, ist ja eh der sauberste, nur muß die Syntax richtig sein.

Egal, ob für Jiewens oder Martins Problem, nämlich der Aufruf über Gnome Menü Anwendungen->Internet oder der Autostart (Startup->Applications), lssen sich die Eigenschaften editieren:

Statt im Textfeld nur "skype" zu lassen gehört dort rein:
sh -c 'LD_PRELOAD=/usr/lib/libv4l/v4l1compat.so skype'


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6918
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 12:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Embarassed ...bin leider nicht die Scripterin..
Habe das ja schon versucht, aber ohne "sh -c " also nur im Menüstarter (war ja mein erster Ansatz)
"LD_PRELOAD=/usr/lib/libv4l/v4l1compat.so skype"
... was nicht funktionierte, daher mein "Script", dass ich halt ausprobiert habe und funktioniert hat...

Marion

EDIT: Habe den Eintrag für das Menü von Kappa getestet... funktioniert einwandfrei Thanks

..also wirklich "gelöst"


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 17:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« kappa » hat folgendes geschrieben:
Doch was mich ein bisserl stört ist die Tendenz sowas als endgültige Lösung zu nehmen.

Was ist schon endgültig, bei der nächsten Version von Ubuntu oder Skype könnte wieder alles anders sein. Und nachdem es sowohl über Terminal als auch über Autostart (die ursprüngliche Lösung hatte übers Terminal auch funktioniert) funktioniert hat, war das doch nicht ganz so abwegig.

« kappa » hat folgendes geschrieben:
Der richtige Ansatz dazu unter Unix ist es diese Initialisierung zentral für den User (oder das System) in Profilen zu machen. [...]

Warum sollte ich das generell machen wollen, nur weil Skype als scheinbar einzige Anwendung (in den Systemeinstellungen oder in Emesene klappt es ja problemlos) das nicht checkt? - Ist IMHO goldrichtig, das dann nur für den Start von Skype anzugeben.


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050150572 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1337s (PHP: 77% - SQL: 23%) | SQL queries: 50 | GZIP enabled | Debug off ]