Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 externe Festplatte nur über Laufwerksverwaltung auffindbar

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
johann






Anmeldungsdatum: 04.06.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Leitzersdorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 11:21    externe Festplatte nur über Laufwerksverwaltung auffindbar Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Ubuntu Gemeinde
Ich nutze seit kurzem Ubuntu Netbook und musste feststellen dass Usb Sticks 1- 2 Gb kurz nach dem anstecken auch am Bildschirm angezeigt werden. Mit meiner externen Festplatte jedoch die keine Probleme in 8.04, 9.04, 10.04 sowie suse 11.3 macht funktioniert das leider nicht so dass ich die Festplatte mühsam über die Laufwerksverwaltung ausfindig machen muss um meine Daten bearbeiten zu können. Kennt hier jemand vieleicht eine Möglichkeit was umzustellen ist damit dies ebenfalls automatisch erfolgt?

lg Johann


Desktop: Gnome

Version: 8.04, 9.04, 10.04 and andere

Hardware: Netbook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 13:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

..du hast noch 8.04? Bitte aktualisiere dein Profil!

Eigentlich wird jede Festplatte automatisch erkannt, es kann nur an dem Dateisystem (welches ist es?), oder an der Elektronik deiner externen Platte liegen.
Mach bei angesteckter ext. Platte ein
sudo fdisk -l

und poste die Ausgabe zwischen und !

Hast du Versionsupdates gemacht?


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
johann






Anmeldungsdatum: 04.06.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Leitzersdorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 13:59    externe Festlatte nur über Laufwerksverwaltung zu öffnen Antworten mit ZitatNach oben

 fdisk: Ungültige Option -- 1

Usage:
 fdisk [options] <disk>    change partition table
 fdisk [options] -l <disk> list partition table(s)
 fdisk -s <partition>      give partition size(s) in blocks

Options:
 -b <size>                 sector size (512, 1024, 2048 or 4096)
 -c                        switch off DOS-compatible mode
 -h                        print help
 -u <size>                 give sizes in sectors instead of cylinders
 -v                        print version
 -C <number>               specify the number of cylinders
 -H <number>               specify the number of heads
 -S <number>               specify the number of sectors per track

Ja natürlich habe ich nach der Installation ein Update gemacht.
In der Laufwerksverwaltung habe ich herausgefunden dass die Partition eine Fat 32 (LAB)
(0x0 c ) ist. und als Gerät /dev/sdb1 erkannt wird.


Desktop: Gnome

Version: 8.04, 9.04, 10.04 and andere

Hardware: Netbook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 14:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
fdisk [options] -l <disk> list partition table(s)
...l nicht 1... steht sogar genau dort!

Ich habe geschrieben "Versionsupdate".... nicht normale Updates, also zB. von 8.04 auf 8.10 oder von 8.04 auf 10.04...

Nochmals 8.04?

Bitte aktualisiere dein Profil mit allen notwendigen Angaben!

PS: 8.04 läuft in 3 Monaten aus... besser 10.04 neu installieren > Daten Sichern!


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
johann






Anmeldungsdatum: 04.06.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Leitzersdorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 14:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

 Usage:
 fdisk [options] <disk>    change partition table
 fdisk [options] -l <disk> list partition table(s)
 fdisk -s <partition>      give partition size(s) in blocks

Options:
 -b <size>                 sector size (512, 1024, 2048 or 4096)
 -c                        switch off DOS-compatible mode
 -h                        print help
 -u <size>                 give sizes in sectors instead of cylinders
 -v                        print version
 -C <number>               specify the number of cylinders
 -H <number>               specify the number of heads
 -S <number>               specify the number of sectors per track


Ich habe auf 5 Festplatten die diversen Ubuntu Versionen wie auch Suse. Nur meine Daten habe ich auf einer ext. Festplatte von wo ich auch immer wieder zB bei Bedarf in Evolution lediglich die Kontakte aktualisiere.


Desktop: Gnome

Version: 8.04, 9.04, 10.04 and andere

Hardware: Netbook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2011, 14:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Ich habe auf 5 Festplatten die diversen Ubuntu Versionen wie auch Suse
...dann kann es nur an der externen Festplatte liegen!
..hänge sie an eine Windose und mach dort mal ein "chkdsk /R" wenns NTFS ist, oder nur "chkdsk" wenns FAT ist.
..sonst Gehäuse oder Platte tauschen...


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 23:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn ich richtig verstehe, dann ist alles in Ordnung,
bloß das Automount vom FUSE tut nicht seinen Dienst wie sonst
und öffnet auch keinen Ordner.

Ich würde mal der Platte einen ordentlichen Volume Label verpassen,
dann tut sich FUSE leichter.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
johann






Anmeldungsdatum: 04.06.2008
Beiträge: 8
Wohnort: Leitzersdorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 27.01.2011, 11:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also wie schon beschrieben: Bei kleineren USB Speichmedien bis 2 Gb wie ich sie in Verwendung habe, erscheint binnen kurzer zeit am Bildschirm ein USB Symbol über welches sich der Datenträger auch öffnen lässt. Nur bei größeren USB Speichermedien wie meiner 120 Gb WD Festplatte welche auch einen Namen hat, ist nach dem Anschluss am Computer - am Bildschirm keine Meldung oder Veränderung erkennbar. Erst über das Suchen in der Laufwerksverwaltung ist ein hinweis Eingehängt in / Media/ und meine festplatten Bezeichnung von wo ich dann per klick auch zugriff erlange. In anderen Linux Versionen habe ich diesen mühseligen Weg nicht.

Desktop: Gnome

Version: 8.04, 9.04, 10.04 and andere

Hardware: Netbook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050158595 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1694s (PHP: 85% - SQL: 15%) | SQL queries: 60 | GZIP enabled | Debug off ]