Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Ubuntu + Win7 = Chaos

Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
Crazysoldier






Anmeldungsdatum: 02.11.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Graz


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 09:38    Ubuntu + Win7 = Chaos Antworten mit ZitatNach oben

Habe Ubuntu 10.10 auf da Festplatte und auf einen unformattierten Bereich win7 installiert. Der Windowsbootloader hat aanscheinen den von Ubuntu überschrieben sodass ich ubunru nicht mehr Booten kann.

Dann habe ich mir EasyBCD 2.0 runtergeladen aber da komm ich mit den Einstellungen garnicht klar sooft ichs auch versucht habe.

Kann mir wer sagen wie ich Ubuntu wieder zum booten bekomme??

Mfg. Max



Ps: Hab keine Ubuntu bootcd mehr also nix mit Terminal... Sad


Desktop: Gnome

Version: 10.10

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 09:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Hab keine Ubuntu bootcd mehr
..da schaut es schlecht aus, da man mit dieser den MBR+Bootmanager wieder herstellen kann...
Lade dir doch ein ISO herunter und erstelle dir eine Live-CD damit.
Wie man es damit repariert, ist einige male hier im Forum zu finden.

PS: Es sollte bekannt sein, dass eine nachträgliche Installation von Windose, den MBR "immer" überschreibt....


Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 12.11.2010, 09:53, insgesamt einmal bearbeitet


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com



Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 12.11.2010, 09:53, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Crazysoldier






Anmeldungsdatum: 02.11.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Graz


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 09:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

genau das wollte ich ja verhindern.... grml*
Geht des mit dem EasyBCD 2.0 nicht?? da steht ja extra fett drauf für alle linux mac und windows versionen...


Desktop: Gnome

Version: 10.10

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 09:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...weiß ich nicht..
Aber du brauchst etwas das Grub2 und den MBR wieder herstellen kann...


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 10:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Geht nur wenn EBCD NeoGrub verwendet,
Doch kann der schon grub2 Configs einlesen?


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Crazysoldier






Anmeldungsdatum: 02.11.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Graz


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 10:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So jz mal paar Screenshots von dem Proggi i. was mit neo gibts da auch schaut halt mal rein.
mfg.


Desktop: Gnome

Version: 10.10

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 11:40    Grub2 Antworten mit ZitatNach oben

Servus,

Dein Linux-Bootloader ist GRUB2! Wähle entsprechend Deinem 2. Bild mal Grub2 aus.
Von FreeBSD ist bei Ubuntu Linux nicht die Rede. Smile

BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 16:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hab mir kurz mal die Doku zu EBCD angeschaut,
sie ist ein Käse.

Ich dachte mir, EBCD selbst kann keine ext4 Filesysteme öffnen,
daher ist es auf den Zusatz neogrub angewiesen.
Nur wenn EBCD noch einen gültigen Grub(2) Bootrecord vorfindet,
dann macht es eine Kopie davon und schreibt sich selbst in den MBR.
Der Grub(2) wird dann mittels dieser Kopie aktiviert.

Im konkreten Fall hier ist der Grub MBR schon vernichtet.
Daher ist man auf neogrub (und seine menu.lst) angewiesen.

Allerdings versteh ich dann nicht, warum es so eine schöne Auswahl
mit Grub, Grub2, FreeBSD etc. gibt, welche ja nicht im neogrub zu finden ist.
neogrub ist ja auf einer Extra-Auswahlseite.


Während NeoSmart auf seiner Webseite vollmundig den Grub2/ext4 Support verspricht,
mit einem kleinen Ubuntu-Verweis, schaut die Wikipedia Seite dazu nüchterner aus (Auszug):

Zitat:
EasyBCD can boot into Linux and BSD by one of two ways:

* Chainloading GRUB/LILO/etc.
* NeoGrub

The traditional chainloading method creates an image of the GRUB/LILO bootsector on the local disk and loads this image during boot-time in order to chainload the second bootloader which should already be configured to boot into Linux or BSD.

EasyBCD also ships with NeoGrub, a customized build of Grub for Dos, which can be configured by editing C:\NST\menu.lst with the standard GRUB syntax for booting into the needed Linux or BSD partitions.


Wie gesagt, ich will dieses Windoofs-Tool nicht tiefer erforschen,
wollte kurz nur mal aushelfen und mir selbst mal eine Meinung bilden.

Entweder der Wikipedia-Eintrag ist veraltet, oder die wollen uns ver-APPLE'n.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 18:33    Live CD Antworten mit ZitatNach oben

Eigentlich alles viel zu umständlich! Confused

Live CD mit 10.10 machen, booten und im Forum suchen. Razz

BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 19:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist leider auch nicht "easy", sondern umständlich,
beginnt schon mal mit Brennen bzw. Verfügbarkeit einer LiveCD
und Abarbeiten einer Restore-Prozedur, aber der Punkt ist:

Mit EasyBCD kommst Du nicht leichter aus dieser Situation raus als mit einer LiveCD.
(... nur wenn Du den neogrub mit einer brauchbaren menu.lst konfigurieren kannst.)

neogrub bietet Dir die Möglichkeit aus einem laufenden Windows (bzw. EBCD) einen Grubloader zu installieren.
Das ist Windoofs-Zeug und da steig ich jetzt aus. Smile


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bonobo




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 25.12.2009
Beiträge: 164
Wohnort: linz


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2010, 20:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

wenn Du von USB booten kannst würde ich unetbootin nehmen
läuft auch unter Win,

http://unetbootin.sourceforge.net/

Nachtrag:
Mit unetbootin kannst den Gujin.Bootloader nehmen
und mußt nicht ein komplettes Linux downloaden

Soweit ich das verstanden habe sollte "Gujin" dein Orignal Ubuntu booten
hier kanst Du dann mit "sudo grub-install /dev/sd.... " grub2 installiern.

Weiß aber nicht wie das dann mit Windows ausschaut.

Gottfried


Desktop: LXDE Lubuntu

Version: 12.04

Hardware: Workstation

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
ubtu




Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 11.02.2011
Beiträge: 58
Wohnort: Wien, 11. Bezirk


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.02.2011, 19:38    Ubuntu 10.10 und Windows7 Antworten mit ZitatNach oben

Am Firmen Notebook haben wir Windows7.
Viele Anwendungen sind gesperrt. Darum habe ich mir Ubuntu10.10 zusätzlich verschlüsselt installiert.

Firmen Partion mit Gparted verkleinert -- und Ubuntu installiert.
Den Bootmanager am besten auf einen USB Stick schreiben und nicht in den Bootblock der 1. Festplatte.

Das hat den Vorteil -- Windows 7 kann mir mein Ubuntu nicht zerstören.
Und Ubuntu ist unsichtbar unter Windows.


Desktop: Gnome, XFCE and Netbook

Version: 9.10, 10.04, 10.10 and andere

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156745 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.165s (PHP: 67% - SQL: 33%) | SQL queries: 80 | GZIP enabled | Debug off ]