Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Lenovo X220, Core i7-2640M 2.80GHz, UMTS, Fingerprint

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 19.12.2011, 04:15    Lenovo X220, Core i7-2640M 2.80GHz, UMTS, Fingerprint Antworten mit ZitatNach oben

Servus Leute,

nachdem am vergangenen Freitag einige von Euch am Forums-Treffen mitbekommen haben, daß ich wieder mal neue Hardware angeschafft habe, muß ich doch ein bißerl berichten. Very Happy

Mein erstes Problem mit dem Teil war, daß es nur mit Win7 zu kaufen ist - ohne das eigenartige Bezahl-OS "ist nicht". Confused
Mein zweites Problem: Ich wollte diesmal "unbedingt" ein grundverschlüsseltes System aufsetzen. Also alle Partitionen, nicht nur /home. -> Genau daran bin ich dann erst mal am Forums-Treffen gescheitert.

Nachdem ich weiter nachgelesen, recherchiert und mich "fit" gemacht hatte, habe ich (Windows hatte ich bereits "in Partitions-Schranken gewiesen") nach dieser Anleitung noch einmal den Versuch zu Verschlüsseln unternommen.
Ich mußte dann feststellen, daß mein erster Ansatz, die zu verschlüsselnden Partitionen bereits vor Installation mit der 12.04-Alternate-CD festzulegen einfach falsch war.

Im Unterschied zu der Anleitung habe ich die /boot-Partition mit 250 MB bereits in der logischen Partition (in der auch die verschlüsselten Partitionen liegen) angelegt. Diese /boot ist einfach ext4 und auch unverschlüsselt.

Danach hatte ich das Problem, daß ich die "vorformatierten Partitionen" nicht verschlüsselt aktivieren konnte. Nachdem ich alle gelöscht hatte, konnte ich mit dem LVM die Partitionen neu anlegen und das hat dann auch wie in der Anleitung beschrieben funktioniert.
Der Rest der Installation war halt einfach eine Alternate-Installation von Preceise Pangolin Daily in der 32-bit-Version.
Warum eine Alpha? Very Happy Alle die mich hier im Forum bereits kennen, daß ich einfach gerne teste. Weiter ist Precise eine LTS - also auch während der Entwicklung sind keine "Wahnsinns-Versuche" der Entwickler zu erwarten und "last but not least" erwarte ich mir davon die beste Unterstützung von doch recht aktueller Hardware. Cool

Alles Weitere war/ist eigentlich Standard-Installation. Was ist noch besonders/auffällig?:
- Das UMTS-Modem Ericsson HSPA + (F5521gw) funktioniert out-of-the-box. Also absolut ohne weiteres zutun.
- SD-Card-Reader funktioniert ootb (siehe oben) Smile
- GPU und die integrierten Eingabegeräte (Touchpad und Trackpoint): ootb Z.B. Zweischirmbetrieb und das Umschalten laufen problemlos.
- Die Ultrabase 3 wird einfach erkannt und abdocken funktioniert reibungslos.
- Auch der Fingerprint-Reader ist mit Hilfe der "Fingerprint-GUI" schnell eingerichtet und funktioniert - soweit ich testen konnte sehr gut. (Noch arbeite ich hier wie bei Virtualbox mit den Oneiric-Repositories.)

Weitere Feinheiten wie
ThinkPad Bluetooth Daughter Card with Enhanced Data Rate (BDC-2.1)
ExpressCard/54 slot
USB 3.0
habe ich noch nicht getestet und werde vielleicht auch nicht bis ich entsprechende Hardware angeschafft habe.

Sonst läuft der X220 seit ein paar Stunden stabil und ohne Auffälligkeiten. Der Lüfter ist die ganze Zeit leise aber in Bewegung - das bekomme ich aber mit Hilfe des Thinkpad-Wiki sicher noch besser hin. Very Happy

Also nach erstem, kurzen Test: Das ThinkPad X220 wird besser unterstützt, als ich erwartet habe. Vorallem die einfache Installation und Kofiguration des Fingerprint-Readers und des UMTS-Modems haben mich echt überrascht.
Daher eine klare Empfehlung für dieses Super-Teil - allein die Blickwinkelstabilität des IPS-Displays ...

BB

PS: Mein Dank an all die Leute, die die von mir verwendeten und zitierten Anleitungen ins Netz gestellt haben!


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 19.12.2011, 20:02    Probleme mit UbuntuOne Antworten mit ZitatNach oben

Hi Miteinander,

auch heute gibt es was zu berichten. :-)

Probleme hat mir heute UbuntuOne (wer's nutzt) bereitet. Ich habe schon lange einen Account und dachte mir: "Integrierst mal wieder den Online-Speicher für Musik und ähnlich "unkritisches"". (Und nur unkritisches, sonst hätte ich mir die ganze Arbeit mit "System mit 256 Bit verschlüsseln" ja sparen können. Smile )

Anyway - UbuntuOne war mit ein paar klicks gestartet und hat dann auch prompt zu synchronisieren begonnen. Soweit - sogut.
Aaaaber ... beim nächsten Login werde ich plötzlich mit einem Pop-Up mit dem Titel:
Zitat:
Enter password to unlock your login keyring.

und der Meldung:
Zitat:
The login keyring did not get unlocked when you logged into your computer.
empfangen. Mad

Einige Recherche brachte: "Gehe zu Seahorse und gibt das Passwort neu ein." - Sehr nett, aber leider kein Erfolg, die Meldung kommt immer wieder. Dann, der Tipp mit dem Löschen von Seahorse-Konfigurations-Dateien und einem leeren Passwort ...
Bis ich draufgekommen bin, daß anscheinend die Fingerprint-GUI und die dahinter stehenden Module dem guten Seepferdchen eh' bereits alle Passwörter (bis auf das von UbuntuOne) weggenommen hat. Shocked
Wie auch immer - kurzerhand den einen Key in Seahorse gelöscht und schon ist das elende Pop-Up Geschichte. (Und sollte UbuntuOne nicht mehr wollen - fliegt die Software raus und ich arbeite einfach nur mehr über den Browser - soo wichtig ist der Dienst definitiv nicht. Razz )

Sonst gibt es (noch keine Ahnung warum) kleine Probleme beim Zweischirmbetrieb. Wenn ich den Monitor am Gerät die Einstellungen automatisch abgleichen lasse, wird das Bild um .... Shocked Geisterhand .... eben mache ich den Abgleich und das Bild ist nicht mehr verschoben ... Problem hat sich damit ja mal erledigt ... bis zu Nächsten. Mr. Green

BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
wrohr




Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 17.05.2007
Beiträge: 199
Wohnort: bei mir


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.12.2011, 18:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

bei uns werden ALLE Lenovo Modelle mit vorinstalliertem Linux OHNE windows ausgeliefert (Ubuntu, Opensuse, etc.)

grüsse
wrohr


Desktop: KDE

Version: 10.04

Hardware: Workstation and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
wer nach diesem posting noch immer nicht genug hat, der kann auf www.wrohr.eu mehr davon finden.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.12.2011, 19:37    Such... Antworten mit ZitatNach oben

« wrohr » hat folgendes geschrieben:
bei uns werden ALLE Lenovo ...
Wo ist das? Smile Gleich neben "bei mir"? Rolling Eyes
Anyway, um die Hardware zu bekommen, blieb mir "der Biß ins saure Fenster" (ist ja eben kein Mac) nicht erspart. Very Happy


Wie auch immer - leider gibt es jetzt Probleme mit dem WLAN (Intel Centrino Advanced-N 6205). Ich kann mit meiner Fritz-Box verbinden, bleibe auch verbunden, stelle aber nach kurzer Zeit (ohne besonderem Anlaß) fest, daß ich nicht mehr raus kann.
Am Router liegt es nicht - LifePad und andere PCs tun unbeindruckt - auch ein Reboot vom X220 und auch Router haben nichts gebracht. Daher habe ich auch die WLAN-Karte bzw. die Treiber dazu im Verdacht. Falls jemand was dazu weiß oder gelesen hat -> ein Tip wäre net. Smile
(Anmerkung: Mit dem TP-Link TL-WN721N tut das Funken fein - schreibe gerade diese Zeilen über die Verbindung.)

Sonst konnte ich nur feststellen, daß auch die Fn-F2/3/5/5/7/8 anstandslos funktionieren, wie ich die ThinkVantage-Taste belege habe ich noch nicht rausgefunden.

BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 10.01.2012, 12:05    Zwischenstand mit neuen Fragen Antworten mit ZitatNach oben

So,

melde ich mich mal wieder mit meinem Hardcore-Precise-Alpha-Test auf neuer Hardware! Laughing
Im großen und ganzen - wie erwartet - keine "Killer-Probleme" mit Precise Pangolin. Der Kernel nennt sich mittlerweile
...:~$ uname -r
3.2.0-8-generic-pae
("pae" weil ich ja doch >4GB RAM drinnen habe - 64 bit aber m.M. aufm Notebook noch immer keinen Mehrwert hat).

Über die Zeit (Kernel-Wechsel) dazugekommene Probleme sind:

- Der Fingerprintreader (fingerprint-gui)
Bus 001 Device 004: ID 147e:2016 Upek Biometric Touchchip/Touchstrip Fingerprint Sensor
tut im Moment nicht. Bekomme laufend (wenn es an der Zeit währe den Fingerprint einzusetzen) Absturzmeldungen. Da auch die Mini-LED am Reader nicht aufleuchten, gehe ich davon aus, daß sich der Treiber und der Kernel nicht finden (oder so ähnlich Wink ).

- Beim Versuch das GPS-Modul
Bus 002 Device 003: ID 0bdb:1911 Ericsson Business Mobile Networks BV
zur Mitarbeit zu überreden hänge ich momentan.
Nach der hier gefundenen Anleitung bleibe ich bei
:~/mbm-gpsd$ ./autogen.sh --prefix=/usr --sysconfdir=/etc --localstatedir=/var
libtoolize: putting auxiliary files in `.'.
libtoolize: linking file `./config.guess'
libtoolize: linking file `./config.sub'
libtoolize: linking file `./install-sh'
libtoolize: linking file `./ltmain.sh'
libtoolize: Consider adding `AC_CONFIG_MACRO_DIR([m4])' to configure.in and
libtoolize: rerunning libtoolize, to keep the correct libtool macros in-tree.
libtoolize: Consider adding `-I m4' to ACLOCAL_AMFLAGS in Makefile.am.
configure.in:13: installing `./compile'
configure.in:4: installing `./missing'
marshallers/Makefile.am: installing `./depcomp'
src/Makefile.am:54: whitespace following trailing backslash
Makefile.am:17: `%'-style pattern rules are a GNU make extension
Makefile.am:34: DISTCLEANFILES multiply defined in condition TRUE ...
Makefile.am:26: ... `DISTCLEANFILES' previously defined here
libtoolize: Consider adding `AC_CONFIG_MACRO_DIR([m4])' to configure.in and
libtoolize: rerunning libtoolize, to keep the correct libtool macros in-tree.
libtoolize: Consider adding `-I m4' to ACLOCAL_AMFLAGS in Makefile.am.
src/Makefile.am:54: whitespace following trailing backslash
Makefile.am:17: `%'-style pattern rules are a GNU make extension
Makefile.am:34: DISTCLEANFILES multiply defined in condition TRUE ...
Makefile.am:26: ... `DISTCLEANFILES' previously defined here
Copying file mkinstalldirs
Copying file po/Makefile.in.in

Please add the files
  codeset.m4 gettext.m4 glibc21.m4 iconv.m4 isc-posix.m4 lcmessage.m4
  progtest.m4
from the /aclocal directory to your autoconf macro directory
or directly to your aclocal.m4 file.
You will also need config.guess and config.sub, which you can get from
ftp://ftp.gnu.org/pub/gnu/config/.

checking for a BSD-compatible install... /usr/bin/install -c
checking whether build environment is sane... yes
checking for a thread-safe mkdir -p... /bin/mkdir -p
checking for gawk... no
checking for mawk... mawk
...
hier lief eine ganze Menge mit "yes" und "OK" durch
...
checking for LIBNL... no
configure: error: Package requirements (libnl-1 >= 1.0-pre8) were not met:

No package 'libnl-1' found

Consider adjusting the PKG_CONFIG_PATH environment variable if you
installed software in a non-standard prefix.

Alternatively, you may set the environment variables LIBNL_CFLAGS
and LIBNL_LIBS to avoid the need to call pkg-config.
See the pkg-config man page for more details.
echo "#ifndef __VERSION_H__"      >  version.h
echo "#define __VERSION_H__"      >> version.h
echo "#define VERSION \"e9de597f3f650dc3821acaf552df6a676e834696\"" >> version.h
echo "#endif"                     >> version.h
#echo
Meldung hängen und weiß nicht recht wie weiter tun?

Die gesuchte libnl-1 habe ich mittlerweile als libnl1 aus den Repos installiert. (Aber meine Erfahrung mit 'make' reicht nicht um zu wissen wo ich jetzt weitermachen muß. Smile ) Aber zum Glück hängt mein Glück ja nicht von GPS am Notebook ab.

- Noch nicht herausgefunden habe ich, wie ich die nach jedem Boot-Vorgang kommende Frage nach dem PIN (siehe Bild) für die UMTS-Karte (siehe GPS-Modul) umgehen kann, ohne die PIN-Abfrage zu deaktivieren. (Mein System ist zwar verschlüsselt, aber so eine SIM-Karte kann man ja auch rausnehmen und in einem anderen Device damit "Schindluder" treiben ... Rolling Eyes ). Habe die PIN auch im NetworkManager hinterlegt (Bild 2). Seahorse wäre mein Ansatz - allein, wie bekomme ich die PIN dort rein ... Question

- Was im Moment noch stört ist, daß nach Update von Thunderbird auf V.10.0 das Addon "Provider für Google Kalender 0.9" auch nicht will und ich daher meine Goolge-Kalender in TB vermisse. Confused (Aber die Erfahrung sagt: Das Problem löst sich mit der Zeit.)

Bis auf diese Kleinigkeiten bin ich eigentlich mit meinem "vollverschlüsselten 12.04" sehr zufrieden!

BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050150564 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1265s (PHP: 65% - SQL: 35%) | SQL queries: 45 | GZIP enabled | Debug off ]