Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Vorstellung HP Deskjet 3250

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 27.05.2013, 20:01    Vorstellung HP Deskjet 3250 Antworten mit ZitatNach oben

Nachdem bei meinem Canon ALLE Patronen leer waren, Machte ich mich auf dem Weg zum "Mädchen"-Markt, um Patronen zu kaufen. Als ich alle Farben in der Hand hielt, rechnete ich so um die 50 Euro aus.
...da war ich schon ein wenig schockiert.
Im Augenwinkel sah ich dann den HP Deskjet 3520 mit WLAN für ca. 65 Euronen
Da dachte ich mir: WLAN ist nicht schlecht. Ein Drucker mit Verbindungen zu Ubuntu (weil HP sehr "linuxfreundlich" ist), zu Windoof 7 (Treiber auf Installation-CD) und, da es Apps gibt, zu Android-Tablet bzw. -Smartphone. ...und das ohne Strippentausch bei den Rechnern (Drucken über Android ging sowieso nur über WLAN)
...also Patronen für den Canon zurück und HP in den Einkaufkorb.

Die Installation des Druckertreibers geht bei Ubuntu verglichen zu Windoof sehr schmerzfrei.
Einfach die HPLIB über die HP-Homepage runterladen, den Anweisungen nachgehen und gut ist ...einschl. Scannerfunktion.
Es wird bei der "Erstellung" der Installationsdatei nach Druckertyp und Betriebssystem abgefragt. Dann wird eine .run-Datei für den Drucker und das Betriebssystem "geschnitzt".

Für Win7 gibt es die CD und für Android in Google-Market die passenden Apps

Wie gesagt: ein Drucker, der über WLAN von allen Geräten benutzt werden kann ohne das Strippen umgestöpselt werden müssen.

Ich kann es jedem, der so ähnlich mit Hard- und Software aufgestellt ist, nur empfehlen...


Zuletzt bearbeitet von NeverAgain am 09.06.2013, 11:47, insgesamt einmal bearbeitet


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit


Zuletzt bearbeitet von NeverAgain am 09.06.2013, 11:47, insgesamt einmal bearbeitet
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 19:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Als ich alle Farben in der Hand hielt, rechnete ich so um die 50 Euro aus


Man kann Tintenpatronen nachfüllen. Das geht sehr gut. ich mache das dauernd. (Nur die Schwarze)
Das Nette ist in Linux kann man Standard auf "Black Only Grayscale" einzustellen. Dann wird nicht die Farbe verwendet um Schwarz zu mischen und Black um dieses Schwarz abzudunkeln. Bei Win habe ich diese Einstellung nicht ganz zusammen gebracht, die wollen dort immer Farbe.

Wegen nachfüllen der Farben - ja - die Farben werden sich leicht verändern, weil unterschiedliche Farben gemischt werden. Für Fotos eher nicht, aber für den Haus gebrauch mehr als in Ordnung.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 09.06.2013, 11:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke für den Tip!

Aber ich brauche die Farben. ...und zwar nicht verändert.
Ich habe Patronen auch schon nach gefüllt.
Die Ergebnisse waren meist nicht wirklich berauschend.

Es ging mir aber eher um die Verbindungsmöglichkeit über WLAN.
...ein Drucker, mehrere Rechner, Verbindung zu Android-Geräte, kein Kabelsalat,
...und HP verhält sich prima mit Ubuntu.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050175860 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1361s (PHP: 53% - SQL: 47%) | SQL queries: 35 | GZIP enabled | Debug off ]