Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Rakarrack (für Musiker)

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: 30.08.2013, 13:55    Rakarrack (für Musiker) Antworten mit ZitatNach oben

Hello!

Ich möchte auf eine mächtiges Echtzeit-Effektgerätesammlung für Musikinstrumente hinweisen:

RAKARRACK
http://de.wikipedia.org/wiki/Rakarrack

Man kann es ganz einfach über Synaptics oder Softwarecenter installieren.

Ich hab mich in letzter Zeit öfter damit beschäftigt und bin schwer begeistert von dem Ding.
Es läuft sogar auf relativ brustschwachen Netbooks flüssig.

Natürlich gibt es eine geringe Latenz im Vergleich mit Bypass-Signal, aber trotzdem ist das Programm definitiv auch live-tauglich.
Mit einem stärkeren Rechner bzw. besserer Soundkarte wird sich die Latenz sicher auch noch verbessern.

Unglaublich wie fein sämtliche Effektgeräte eingestellt werden können.
Anfang ist von den vielen Variationsmöglichkeiten fast ein bisschen erschlagen.
Allerdings werden auch viele Presets angeboten, die sehr gut abgestimmt sind.

Röhrensimulation / Overdrive / diverse Distortion / Chorus / Flanger/ Faser / Gate / Kompressor/ ... alles da!!
Wenn man bedenkt wieviel Geld man ansonsten für Einzeleffekte ausgibt, die man gar nicht verwendet oder gegen höherwertige Geräte tauscht, weil der Sound dann vielleicht doch nicht 100%ig passt, ist Rakarrack wirklich ein Segen.

Das Gerät ist zwar (wie so oft) für Gitarre konzipiert, aber durch etwaige Feinjustierungen kann man das Gerät auch mit Schlagzeug / Bass/ Gesang / Synthesizer /... betreiben.

Mit der Hilfe von HYDROGEN (Drumcomputer) und JACK (Audiosignal-Routing-Tool) kann man z.B. selbstgebastelte Drum-Patterns ablaufen lassen mit Rakarrack irre Effekte drauflegen.

Eine sehr coole Sache! Ich bin wirklich begeistert!

Die Midi-Steuerung (zum Triggern von Effekten) werde ich mir demnächst auch noch anschauen.

Very Happy
liebe Grüsse
Berni


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 20.11.2013, 12:50    was geht da ab? Antworten mit ZitatNach oben

Hello!

Mittlerweile haben wir ein MIDI-Controller angeschafft und konfiguriert, was eigentlich durch die Bank sehr gut geklappt hat.

Ein sehr mieser Bug ist allerdings aufgetreten:
Irgendwann hat Rakarrack sich nicht mehr öffnen lassen.

Da Rakarrack wie auch andere Programme wie Hydrogen, Ardour, usw... über JACK laufen, gehe ich davon aus, dass da eine Schnittstelle von Jack nicht ordentlich arbeitet, bzw. irgendwo Müll reingeschrieben hat.

Neuinstallation mittels Paketverwaltung/ umbenennen des Konfig-Verzeichnisses/ ... hat alles nichts gebracht.
Im Internet hab ich auch nichts gefunden.

Durch Zufall bin ich mit einen anderen Account eingestiegen und da ging Rakarrack einwandfrei.
Wieder zurück in meinen Account, trat wieder der Fehler auf.


Mit dem anderen User kann ich zwar etwas machen, aber es ist trotzdem sehr lästig.

Scheinbar gibt es irgendwo irgendeine Config-Datei die ich übersehen habe.
MEINE FRAGE:
Gibt es irgendeinen Befehl mit dem ich auch die Konfigurationsverzeichnisse eines Programms löschen kann?



PS:
Mit komplett neu aufgesetzen Laptop eines Freundes haben wir es auch versucht und das Ergebnis war es exakt das gleiche.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 21.11.2013, 00:11    Om mani padme hum .... Antworten mit ZitatNach oben

Das allwissende Internet liefert in etwa 0,43 Sekunden auch schon die passende Antwort.

Nach dem Speicherort suchen viele.

Dort ist möglicherweise Hilfe zu finden:

http://sourceforge.net/p/rakarrack/discussion/778861/thread/394e5523#6eb7

Ist zwar für debian, aber so gravierend anders kann es nicht sein.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 10:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke für deine Hilfe, Supertux.

Den Beitrag habe ich schon gelesen, aber der hat mir (genauso wie in dem Thread beschrieben) letztenendes auch nicht weitergeholfen.

Merkwürderweise hilft scheinbar nur der Einstieg mit einem anderen User...

Seltsam, aber so steht es geschrieben...

*Akte-X Melodie pfeif*
Wink


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 04.12.2013, 14:16    Rakarrack Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

die rakarrack config-Datei findest du im home-Verzeichnis (.config ist ein verborgenes Verzeichnis, also erst sichtbar machen), am Besten mit Catfish (Suchprogramm in Xubuntu) oder Ähnlichem suchen.

Ich kompiliere sehr viele Multimedia-Programme, bei Rakarrack gibt es seit 3 Jahren keine Arbeiten mehr am Programm. Ich schaffe es auch nicht mehr, unter 12.04 zu kompilieren wegen Änderungen bestimmter Abhängigkeiten.

Michael


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050175594 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.2868s (PHP: 21% - SQL: 79%) | SQL queries: 45 | GZIP enabled | Debug off ]