Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Amarok und kryptische Dateiendungen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: 10.03.2008, 23:02    Amarok und kryptische Dateiendungen Antworten mit ZitatNach oben

Hi!

Nun, ich denke, Amarok will mich ein bisschen pflanzen :-) Zur Geschichte: Ich habe in Amarok meine MP3's die auf einem anderen Rechner liegen, als Sammlung angelegt. Soweit sogut. Das einlesen dauert zwar ein wenig, aber im Grunde klappts. Allerdings will Amarok mir am Ende des Einleseverfahrens weissmachen, dass ich einige MP3 Dateien mit kryptischen Dateiendungen hätte (siehe Screenshot)

Googlen hat mich diesmal auch nicht zum Erfolg geführt - aber vielleicht hat ja von Euch jemand nen Tip ?

Bin deswegen etwas gefrustet - Mad



Erst dachte ich, es könnte eventuell an Sonderzeichen liegen. Aber andere Files, die kein Sonderzeichen haben, sind ebenfalls betroffen?

Könnte das eventuell an der Datenbank liegen die Amarok als Standard verwendet? Sollte man auf mySQL umsteigen? Oder liegt es an der Grösse der Sammlung >30k (was ich mir allerdings garnicht vorstellen kann?)

lG
Peter


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 12.03.2008, 11:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ooookay also mal die kryptischen Zeichen mit dem ? sind einfach Sonderzeichen (äüö ...) mit denen Ubuntu ned klar kommt, da es UTF8 standardmäßig verwendet.
... aber das ist ja nicht das Problem.

eher die endungen wie .mp3otalq usw. die Viereckerl sind wieder Sonderzeichen bzw. Steuerzeichen ... also die Texterweiterungen sehen verdächtig nach diversen Methoden aus, die zerstückelt beim parsen hintendrangehängt werden.

Frage: Sind die Datein doppelt vorhanden? Also einmal korrekt und einmal falsch?

Welches FileSystem verwendet die Platte mit deiner Sammlung? (ich nehme mal an Windoofs NTFS, FAT32, ...)

... an der Größe kann es nicht lieger, eher an einem falschen importscript bzw. einem falsch konvertierten .csv ... denn das würde die falschen Namen erklären.
... und da ja Amarok die Files einfach von der Platte einliest und in seine DB knallt, liegt der Fehler da ...

Wie sehen die physischen Dateinamen der fehlerhaften Files aus? ... markiere sie im Filebrowser und drücke dann mal F2 und schau mit dem Cursor, ob hinten vielleicht Sonder- bzw. Leerzeichen vorkommen (sollte zwar ned der Fall sein, aber schaun kostet nix)

... hmm vieleicht liegt es auch an einer Unverträglichkeit mit GNOME ... ich hatte da auch mal Probleme und verwende das Teil seither nicht mehr sondern ne selbstgeschriebene App ^^

Gugg mal hier:
http://amarok.kde.org/wiki/De:FAQ
oder hier:
http://wiki.ubuntuusers.de/Amarok

lg
XL


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050212777 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.4432s (PHP: 95% - SQL: 5%) | SQL queries: 30 | GZIP enabled | Debug off ]