Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Bootprobleme nach Zweitinstallation

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Anthistenes




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 35
Wohnort: Salzburg


austria.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2008, 18:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hope I'm not ... :banned:

Grüß' Euch miteinander,

vor kurzem hab' ich mir einen ziemlichen Rüffel (selber Schuld) von Webbuterly eingehandelt. Ich hoffe meine Sympathien nicht ganz verspielt zu haben.

Ich habe mich hier eingeklinkt, weil mir ähnliches passiert ist. Bei mir sieht's folgendermaßen aus:

Auf der primären HD (SATA) hab ich den c't-VDR, BS Debian installiert. Lief perfekt - bis jetzt!

Auf der 2. HD (IDE) hab ich Ubuntu installiert. Lief auch perfekt - Auch bis jetzt!

Problem:

Nachdem ich beim VDR das auto shutdown auf ausschalten nach 5 Min. VDR-Leerlauf gesetzt hatte, blieb der PC beim rebooten sowohl bei Debian wie auch bei Ubuntu im GRUB hängen.
Das automatische Auschalten hat übrigens perfekt funktioniert.

Fehlermeldung:

root (hd0, 0)
Filesystem type is ext2fs, partition type 0x83
kernel /boot/vmlinuz-2.6.22-14-generic root=UUID=b162ba8c-cadf-4f11-ac20-4e28a 873ccdc ro quiet splash
Error 15 File not found

Ich hab' schon alles(?) ausprobiert, wie Kabel prüfen, Bios checken, etc.; nichts.
Auch der Tip mit <esc> beim GRUB bewirkt bei mir überhaupt nichts.

Für jede Hilfe Dankbar

cu
Wolfgang


Edit by Admin: Beitrag getrennt und eigenes Thema gegeben


Zuletzt bearbeitet von Anthistenes am 29.03.2008, 18:59, insgesamt 3-mal bearbeitet


Desktop: Gnome

Version: 7.04

_________________
Rechner 1: AMD Athlon, 1,3 GHz, 500MB DDR1, Firewall Guarddog, BS: Debian 5.0, Kernel 2.6.26.2-686
Rechner 2: AMD Athlon, 1 GHz, 1 GB DDR1, c't-VDR 6.1, BS: Debian GNU, Kernel 2.6.18-5-486 , DVB-S FF-Karte: TT-premium S 2300, DVB-S Budget-Karte: Terratec Cinergy 1200,


Zuletzt bearbeitet von Anthistenes am 29.03.2008, 18:59, insgesamt 3-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2008, 19:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Frage... bist du auf ausschalten, oder Ruhezustand gegangen...
Bist du nämlich in den Ruhezustand/Supend to disk gegangen, versucht der Bootmanager von der Swap-Partition wieder zu booten...
Wenn du inzwischen mal das andere System gestartet hast, schaut es dann ziemlich schlecht aus... vorausgesetzt du hast immer die gleiche swap verwendet.
Hast du schon versucht im Recovery Mode zu booten?
schau dir mal die Einträge (Live-CD) von deinen Partitionen in der Grub menu.lst an.
Wichtig ist die richtigen UUID zu verwenden, diese bekommst du mit
blkid


Marion


Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 29.03.2008, 19:14, insgesamt 2-mal bearbeitet


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com



Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 29.03.2008, 19:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 29.03.2008, 19:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mach mal das "quiet splash " hinten weg und guck obs eine etwas detailietere fehlermeldung gibt.
Ich glaub aber der findet den kernel oder die initrd nicht Sad
Ich würd mit irgende ner Livecd booten und den Grub in ordnung bringen - ich weiss nicht ob du das schaffst und wie gut du dich auskennst ....


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Anthistenes




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 35
Wohnort: Salzburg


austria.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2008, 21:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

siehe unten

Zuletzt bearbeitet von Anthistenes am 29.03.2008, 22:21, insgesamt 2-mal bearbeitet


Desktop: Gnome

Version: 7.04

_________________
Rechner 1: AMD Athlon, 1,3 GHz, 500MB DDR1, Firewall Guarddog, BS: Debian 5.0, Kernel 2.6.26.2-686
Rechner 2: AMD Athlon, 1 GHz, 1 GB DDR1, c't-VDR 6.1, BS: Debian GNU, Kernel 2.6.18-5-486 , DVB-S FF-Karte: TT-premium S 2300, DVB-S Budget-Karte: Terratec Cinergy 1200,


Zuletzt bearbeitet von Anthistenes am 29.03.2008, 22:21, insgesamt 2-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Anthistenes




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 35
Wohnort: Salzburg


austria.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2008, 22:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi zusammen,

da sind ja ein paar Vorschläge zusammen gekommen, die sehr konstruktiv aussehen. Ich werde jetzt mal alle sugzessive abarbeiten.

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:

Frage... bist du auf ausschalten, oder Ruhezustand gegangen...
Bist du nämlich in den Ruhezustand/Supend to disk gegangen, versucht der Bootmanager von der Swap-Partition wieder zu booten...

Meines Wissens hat sich der <shutdown> auf das Ausschalten des PCs bezogen. Der PC war danach auch komplett aus.

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:

Wenn du inzwischen mal das andere System gestartet hast, schaut es dann ziemlich schlecht aus... vorausgesetzt du hast immer die gleiche swap verwendet.

Ein anderes BS konnte ich gar nicht starten, weil er im Grub hängen geblieben ist.

So, dann widme ich mich mal Euren Vorschlägen. Wird wohl 'ne lange Nacht Sleeping

cu
Wolfgang


Desktop: Gnome

Version: 7.04

_________________
Rechner 1: AMD Athlon, 1,3 GHz, 500MB DDR1, Firewall Guarddog, BS: Debian 5.0, Kernel 2.6.26.2-686
Rechner 2: AMD Athlon, 1 GHz, 1 GB DDR1, c't-VDR 6.1, BS: Debian GNU, Kernel 2.6.18-5-486 , DVB-S FF-Karte: TT-premium S 2300, DVB-S Budget-Karte: Terratec Cinergy 1200,
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2008, 22:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...vielleicht eine Hilfe:
Für Systemrettung: Super Grub Disk
habe es noch nicht getestet, hört sich aber gut an.

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Anthistenes




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 35
Wohnort: Salzburg


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2008, 00:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Gate,

/boot/vmlinuz-2.6.18-5-486 hab ich gefunden.

cu
Wolfgang


Desktop: Gnome

Version: 7.04

_________________
Rechner 1: AMD Athlon, 1,3 GHz, 500MB DDR1, Firewall Guarddog, BS: Debian 5.0, Kernel 2.6.26.2-686
Rechner 2: AMD Athlon, 1 GHz, 1 GB DDR1, c't-VDR 6.1, BS: Debian GNU, Kernel 2.6.18-5-486 , DVB-S FF-Karte: TT-premium S 2300, DVB-S Budget-Karte: Terratec Cinergy 1200,
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: 30.03.2008, 02:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gesucht wird aber "/boot/vmlinuz-2.6.22-14-generic" wink

Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Anthistenes




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 35
Wohnort: Salzburg


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2008, 10:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sorry,

war schon recht lang, dieser Tag.
Natürlich hab ich das generic auch gefunden.

Hab aus lauter Frust jetzt einfach beide BS' neue installiert.
Angry hat nix genutzt - alles beim Alten Angry

Super Grub gesaugt und versucht Grub zu reparieren. NO CHANCE

Bin ich einfach nur zu blöd?

In großer Verzweiflung
Wolfgang


Desktop: Gnome

Version: 7.04

_________________
Rechner 1: AMD Athlon, 1,3 GHz, 500MB DDR1, Firewall Guarddog, BS: Debian 5.0, Kernel 2.6.26.2-686
Rechner 2: AMD Athlon, 1 GHz, 1 GB DDR1, c't-VDR 6.1, BS: Debian GNU, Kernel 2.6.18-5-486 , DVB-S FF-Karte: TT-premium S 2300, DVB-S Budget-Karte: Terratec Cinergy 1200,
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Anthistenes




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 35
Wohnort: Salzburg


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2008, 13:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi again,

scheine doch nicht ganz auf den Kopf gefallen zu sein.
Bei neuerlicher Installation meines BS Ubuntu wurde ein Hardware-Fehler entdeckt.
-- So wie es aussieht, war der Grub auf der defekten HD installiert.
-- ich habe diese HD abgehängt
-- BS auf der neuen HD (SATA 400GB) installiert
-- auf den ersten Blick scheint alles OK zu sein

Vielen vielen Dank für die zahlreiche Unterstützungsversuche. Für die kaputte HD könnt Ihr ja nichts.

cu
Wolfgang


Desktop: Gnome

Version: 7.04

_________________
Rechner 1: AMD Athlon, 1,3 GHz, 500MB DDR1, Firewall Guarddog, BS: Debian 5.0, Kernel 2.6.26.2-686
Rechner 2: AMD Athlon, 1 GHz, 1 GB DDR1, c't-VDR 6.1, BS: Debian GNU, Kernel 2.6.18-5-486 , DVB-S FF-Karte: TT-premium S 2300, DVB-S Budget-Karte: Terratec Cinergy 1200,
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
xlazarus




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 29.01.2008
Beiträge: 276
Wohnort: Wiener Neustadt


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2008, 14:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oja, das erklärt alles.
Noch schlimmer ist's wenn der letzte Pin auf nem Ram-Riegel korrodiert ist und nur hie und da mal ein unerklärlicher Fehler auftritt, wenn man gerade mal genau auf diese Position zugreift.

... das mit der HD kommt ja leider öfters vor, aber trotzdem vergisst man immer wieder regelmäßig seine Platten zu checken. (me too wink )

Schön das jetzt alles glatt läuft bei dir und noch schöner, dass Ubuntu nix dafür kann.

lg
XL


Desktop: Unity Gnome 3.X, Gnome-Shell 3.X and Gnome 2.X

Version: 13.04 and 13.10

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook, Server and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
Kaffe ist ein tägliches Übel
... aber ein Tag ohne Kaffee ... das wird übel!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype NameICQ-Nummer    
Anthistenes




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 35
Wohnort: Salzburg


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2008, 22:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Eine Festplatte ist ja auch nur eineFestplatte, eine Festplatte, eine Festplatte ... - Das mit dem RAM-Riegel werd ich mir merken, kann ja noch mal nützlich sein.
Und im übrigen hast Du mit dem checkup völlig recht. Man sollte vielleicht doch besser die doppelte HD-Größe mit RAID initialisieren und spiegeln.
Mittlerweile hab ich mich so recht und vielleicht auch nicht mehr so schlecht ins Linux eingearbeitet. Es beginnt nach ein paar Wochen "Blood Sweat and Tears" schön langsam "Musik" zu machen. Walkman

Dank und Gruß an alle
Wolfgang


Desktop: Gnome

Version: 7.04

_________________
Rechner 1: AMD Athlon, 1,3 GHz, 500MB DDR1, Firewall Guarddog, BS: Debian 5.0, Kernel 2.6.26.2-686
Rechner 2: AMD Athlon, 1 GHz, 1 GB DDR1, c't-VDR 6.1, BS: Debian GNU, Kernel 2.6.18-5-486 , DVB-S FF-Karte: TT-premium S 2300, DVB-S Budget-Karte: Terratec Cinergy 1200,
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050158105 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1036s (PHP: 66% - SQL: 34%) | SQL queries: 80 | GZIP enabled | Debug off ]