Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 ZTE MF628 und Ubuntu 8.10

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: 27.10.2008, 17:04    ZTE MF628 und Ubuntu 8.10 Antworten mit ZitatNach oben

ich besitze ein zte mf628 umts-modem dass in einem usb-stick verbaut ist. um das modem zu aktivieren muss ich stets folgendermaßen vorgehen: modem anstecken. warten bis das volumen eingehängt wird (als cd). medium auswerfen/sicher entfernen. daraufhin bootet das teil neu im modem-modus und ich kann mich einwählen.

nun hab ich den rc von 8.10 installiert (da ich hoffte der networkmanager macht nun die einwahl). wenn ich den stick nun einstecke wird er nicht gemountet. was zur folge hat dass ich ihn auch nicht aushängen kann um das modem zu aktivieren. im syslog sieht man zwar dass das teil beim anstecken gefunden wird, am ende steht aber: "usb-storage: device ignored"

hat wer eine ahnung wie man dieses ignorieren abstellen kann?
ach ja benutze übrigens kubuntu.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.10.2008, 18:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Lösung: derzeit keine Crying or Very Sad
Habe selbst einen und unter 8.10 lässt er sich nicht aktivieren.#
Er wird mit der falschen Vendor ID (2000) eingebunden.
In Launchpad gibt es dazu einen Bugreport....

...bin aber selbst interessiert ihn zum laufen zu bringen!

Marion

Titel geändert.

EDIT: öhhhmmm, ja, den Kernel neu compilieren... siehe Bugreport.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 28.10.2008, 09:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke für die antwort. hab soetwas befürchtet.
werde mich beim entsprechenden launchpad-eintrag auch mal rühren.

hoffe es tut sich da bald was, denn abgesehen von diesem manko scheint 8.10 (KDE) vielversprechend zu sein.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 01.11.2008, 20:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So, habe eine Lösung gefunden....
Diese ist "händisch" durchzuführen...

Zuerst das Paket: usb-modeswitch_0.9.5_i386.deb downloaden und installieren...
Das Archiv im Anhang downloaden und entpacken...
(Enthält: 55-umts.rules & serviceproviders.xml)

Die Datei 55-umts.rules in den Ordner:
/etc/udev/rules.d kopieren und mit
chown root:root /etc/udev/rules.d/55-umts.rules

den Besitzer ändern...

Um die UMTS-Vorgaben des Networkmanagers-0.7 verwenden zu können, habe ich die Datenbank für Österreich angeglichen... auch YESS ist jetzt vorhanden.
Die Datei serviceproviders.xml in den Ordner /usr/share/mobile-brodband-provider-info kopieren (vorhandene mit cp /usr/share/mobile-brodband-provider-info/serviceproviders.xml usr/share/mobile-brodband-provider-info/serviceproviders.xml.orig sichern)
und mit
chown root:root /usr/share/mobile-brodband-provider-info/serviceproviders.xml

den Besitzer wechseln...

So, nun herunter fahren und das Modem ZTE MFG28 anstecken... es muss vor dem Booten eingesteckt sein...

Nach dem alles geladen ist, das Icon des Networkmanagers anklicken und "configure" wählen... der Rest erklärt sich von alleine...

Alles auf "eigene Gefahr!"

PS .Die Datei serviceproviders.xml sollte auch für alle Anderen gültig sein, aber bitte die vorhandene unbedingt sichern!
Habe die Zugangsdaten abgeglichen und korrigiert...zB. ONE in Orange / MAX in T-Mobile / Yess hinzugefügt.. / DNS korrigiert / usw....

Sollten Fehler vorhanden sein, diese bitte hier posten... ich werde sie so schnell wie möglich korrigieren.

Marion


Attachemend gelöscht... war defekt > siehe weiter hinten im Thema
Marion


Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 22.02.2009, 15:09, insgesamt einmal bearbeitet


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com



Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 22.02.2009, 15:09, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 01.11.2008, 21:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Noch einiges zur Information:

Die Seite der Entwickler von usb_modeswitch ist http://www.draisberghof.de/
wo es auch noch mehr Informationen gibt.
Es gibt auch ein usb_modeswitch-0.9.5.tar.bz2 zu download... um es selbst zu compilieren... funktioniert aber nicht in unter 8.10...
Gemacht habe ich das Ganze auf 8.10 mit einem ZTE MF628 und als Provider Yess. Mit den Einstellungen habe ich jetzt auch UMTS anstatt GPRS in umtsmon.... das muss ich mir jetzt noch ansehen.


Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 03.11.2008, 17:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Leider gehts nicht mit 64bit ...

Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 11:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe mir folgende udev rule geschrieben:
SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="19d2", ATTR{idProduct}=="2000", RUN+="/usr/sbin/usb_modeswitch"


Damit funktioniert es auch zuverlässig, wenn das Modem erst nach dem Booten eingesteckt wird.

Wichtig ist in der /etc/usb_modeswitch.conf die Werte für das ZTE MF628 ein und alle anderen Modems aus zu kommentieren.

Das einzige was mich jetzt noch stört, ist dass nach dem Einwählen nicht immer die DNS Server aus Marions serviceproviders.xml verwendet werden, sondern in der /etc/resolv.conf immer wieder mal drinnen steht:
# Generated by NetworkManager
nameserver 10.11.12.13
nameserver 10.11.12.14

Diese NS sind nicht erreichbar, wenn ich manuelle einen anderen NS eintrage funktioniert alles bestens.

Kennt jemand dieses Problem, oder hat es schon gelöst?

ciao
chris


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 11:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:
Noch einiges zur Information:
Provider Yess. Mit den Einstellungen habe ich jetzt auch UMTS anstatt GPRS in umtsmon.... das muss ich mir jetzt noch ansehen.
Marion


unter 8.4 hatte bei mir umtsmon anfangs auch nur GPRS angezeigt. Ich habe es dann mal auf einem Windows PC angesteckt und mit der Windows Software eingestellt, dass es automatisch zwischen GPRS und UMTS wählen soll. Danach hat umtsmon auch UMTS angezeigt, sofern verfügbar.

ciao
chris


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 13:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello, eine neue Info!

Was ich vorher alles installiert habe, ist eigentlich hinfällig, einfach das Modem vor dem booten einstecken... dann wird es auch richtig erkannt...
bzw. natürlich den Vorschlag von cwrm, wenn man es im Betrieb einsteckt.

Bezüglich resov.conf... dort stehen nur meine DNS von AON... ich würde meinen lösche, die Einträge mal...

Marion

PS: Habe meinen HP-Mini mit 8.10 neu aufgesetzt und da läuft es ohne zutun, mit eingesteckten Modem...

EDIT: öhhhmmm... habe gerade festgestellt, dass auch bei mir die DNS nicht mit den Einträgen in der serviceproviders.xml überein stimmen.
Die kommen lt. whois von orange... was ja wieder Yess ist... werden also automatisch eingetragen...


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 04.11.2008, 13:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:
Hello, eine neue Info!

EDIT: öhhhmmm... habe gerade festgestellt, dass auch bei mir die DNS nicht mit den Einträgen in der serviceproviders.xml überein stimmen.
Die kommen lt. whois von orange... was ja wieder Yess ist... werden also automatisch eingetragen...


Ja bei mir schauts auch so aus, als wäre es vollkommen egal was in der serviceproviders.xml steht. Das blöde ist, dass manchmal NS mit offiziellen Adressen eingetragen werden (dann funktioniert die Namensauflösung) und manchmal die oben erwähnten 10er Adressen, die aber keine DNS Antworten geben.

Ich habe jetzt noch ein wenig recherchiert und dies hier gefunden http://mail.gnome.org/archives/networkmanager-list/2008-September/msg00165.html .

Ich habe dies Option bei mir eingetragen, dreimal verbunden und immer gültige DNS Einträge in die /etc/resolv.conf bekommen.

Scheint also gelöst.

ciao
chris


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 05.11.2008, 15:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hallo cwrm,

habe gerade nach deiner anleitung versucht einen eintrag in der usb_modeswitch.conf zu machen respektive habe ich die anderen modems die ich nicht nutze entfernt:


# /etc/usb_modeswitch.conf
#
# Last modified: 2008-10-27
#
# Configuration for usb_modeswitch, a mode switching tool for controlling
# flip flop (multiple device) USB gear
#
# Main purpose is to trigger the switching of several known UMTS modems
# from storage device mode ("ZeroCD TM" for use with MS Windows) to modem
# (serial) device mode
#
# Detailed instructions and a friendly forum on the homepage:
# http://www.draisberghof.de/usb_modeswitch


# Just set or remove the comment signs (# and ;) in order to activate
# your device.
#
# For custom settings:
# Numbers can be decimal or hexadecimal, MessageStrings MUST be
# hexadecimal without prepended "0x". Digits 9-16 in the known
# MessageStrings are arbitrary; I set them to "12345678"


# What it all means (command line flags appended):
#
# * DefaultVendor      -v <hex number>
# * DefaultProduct     -p <hex number>
#
# This is the ID the USB device shows after having been plugged in.
# The tool looks for this; if not found -> no action.
#
# * TargetVendor       -V <hex number>
# * TargetProduct      -P <hex number>
#
# This is the ID the USB device after successful mode switching.
# ! From version 0.9.4 just for information purposes !
#
# * TargetClass        -C <hex number>
#
# Newer Option devices don't change IDs but switch device class. If
# the device has the target class -> no action (and vice versa)
#
# * MessageEndpoint    -m <hex number>
#
# A kind of address inside the interface to which the "message"
# (the sequence that does the actual switching) is directed
#
# * MessageContent     -M <hex string>
#
# A hex string containing the "message" sequence; it will be
# sent as a USB bulk transfer.
#
# * ResponseEndpoint   -r <hex number>
# * NeedResponse       -n <0/1>  OBSOLETE; just give ResponseEndpoint
#
# Some devices were reported to require receiving the response of the
# bulk transfer to do the switching properly. Usually not needed.
#
# * DetachStorageOnly  -d <0/1>
#
# Some devices just need to be detached from the usb-storage
# driver to initiate the mode switching. Using this feature
# instead of removing the whole usbstorage module keeps other
# storage devices working.
#
# * HuaweiMode         -H <0/1>
#
# Some Huawei devices can be switched by a special control
# message.
#
# * ResetUSB           -R <0/1>
#
# Some devices need a rougher treatment. If the switching seems
# to do something (run udevmonitor), but your system does not reflect
# it, try this somewhat brutal method to do a reset after switching.
# Mind that if your device switched OK before, this will probably set
# it back to storage mode ...
#
# * Interface          -i <hex number>
# * Configuration      -u <hex number>
# * AltSetting         -a <hex number>
#
# More USB parameter to help with tricky devices and for doing lots
# of cruel experiments ...
#
# All other entries are just ignored !

# Additional command line flags:
#
# Verbose output       -W
# No output at all     -q
# Other config file    -c <file>


# For filling in all this information for an unknown device,
# note its Vendor and Product ID after plugging in (usb-storage)
# from /proc/bus/usb/devices (or from the output of "lsusb"), then
# try spying on the USB communication to this device inside a
# Micro$oft OS. Recommended tool: "SniffUSB"
#
# If you find working codes and configurations, please contribute
# them!

########################################################
# ZTE MF628
#
# Captured with "usbmon". Has a micro SD slot which can be
# activated alternatively
#
# Contributor: Alvaro Lopes <alvieboy at alvie dot com>

DefaultVendor=  0x19d2
DefaultProduct= 0x2000

# To modem mode:

TargetVendor=   0x19d2
TargetProduct=  0x0015

MessageEndpoint=0x08
MessageContent="5553424312345678000000000000061b000000030000000000000000000000"

# To SD slot mode:

TargetVendor=   0x05c6
TargetProduct=  0x2001

MessageEndpoint=0x08
MessageContent="55534243123456782000000080000a86010101180101010101000000000000"

ResponseEndpoint=7


ist dass richtig so und könntest du vielleicht posten wie und wo du die udev rul angelegt hast. dass würde sehr weiterhelfen, ansonsten funzt es jetzt auch bei mir, wie eben erwähnt aber nicht im laufenden system.

lg georg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 05.11.2008, 15:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Die Datei 55-umts.rules in den Ordner:
/etc/udev/rules.d kopieren und mit

chown root:root /etc/udev/rules.d/55-umts.rules

den Besitzer ändern...

Du erstellst dir eine Text-Datei 55-umts.rules mit den Einträgen von cwrm und kopierst sie lt. obiger Anleitung in den richtigen Ordner.

Marion

Edit: Bring bei mir nichts... vor dem Booten anstecken und alles ist OK!


Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 05.11.2008, 18:07, insgesamt 3-mal bearbeitet


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com



Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 05.11.2008, 18:07, insgesamt 3-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 05.11.2008, 17:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Georg,

Marion hat Dir ja schon geschrieben wo die rule hin muss.

Ob Deine config passt überprüfst Du am Besten in dem Du bei eingestecktem Modem als root (sudo) usb_modeswitch ausführst.

Etwaige Fehler in der Config siehst Du dann sofort.

ciao
chris


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 05.11.2008, 18:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke für die beiden antworten,

jetzt habe ich es verstanden und versucht umzusetzten, bekomme aber diesen fehler:

Looking for target devices
 No target device found
Looking for default devices
 Found default devices (1)
Prepare switching, accessing latest device
Looking for active default driver to detach it
 No driver found. Device probably not initialized. Trying to continue ...
Setting up communication with device
Trying to send the message
 Sending the message returned error -2, trying to continue ...
-> See /proc/bus/usb/devices (or call lsusb) for changes. Bye

manchmal kommt auch dass und im aplett ist die verbindung dann auch zu sehen aber nicht zu benutzen.

Looking for target devices
 Found target devices (1)
Looking for default devices
 No default device found. Is it connected? Bye


edit: wenn ich den stick einstecke oder nach dem booten mit umtsmon verbinde, leuchten ständig die blaue lampe, beende ich umtsmon dann und versuche es über den network-manager 0.7 ist dies jetzt möglich obwohl es davor nicht ging, aber am stick geht die blaue lampe aus. irgendwie merkwürdig dass alles.
danke für die geduld,bin newbi, kampfe mich aber langsam durch.

goerg


Zuletzt bearbeitet von Gast am 05.11.2008, 19:33, insgesamt 2-mal bearbeitet


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit


Zuletzt bearbeitet von Gast am 05.11.2008, 19:33, insgesamt 2-mal bearbeitet
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050175897 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1602s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]