Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 error: out of disk

Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
wernerbalou




Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Wiener Neudorf


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 19:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

... und ich geb meinen Paprika dazu - bin in Ungarn, und hier hat mir ein EDV-Mann mein Kisterl wieder zum Laufen gebracht. Smile

Habe ihm mein Problem geschildert, in seiner Mittagspause hat er sich 10 min an meinen eee gesetzt, gestartet über Live-Stick,

Die grubenv war leer ...

Er hat sich die grub.cfg angesehen, den Kopf geschüttelt, einige Zeilen auskommentiert (Bildschirmfoto anbei), Neustart, und ich war in meinem ubuntu 9.10! Etwas länger als sonst hat Start zwar gedauert (vielleicht 1 min),
aber ich kann das System wieder voll verwenden, mit Linux und Windose.

Das ganze habe ich schon einige Male wiederholt - Resultat immer gleich, es funktioniert!

Mögen die Spezialisten aus dem geänderten grub.cfg ihre exakten Schlüsse ziehen, ich habe nur soviel kapiert:

Der grub greift jetzt nicht mehr auf die gespeicherten ("defekten") Einstellungen zurück, sondern holt sich diese bei jedem Start neu - deshalb dauert es auch ein paar Sekunden länger - was mir völlig egal ist.

Ich bin dem Herrn für seine pragmatische Lösung sehr dankbar, kann jetzt den eee wieder voll nutzen. Bis es einen Patch gibt, oder bis damit evtl. neue Probleme auftreten, werde ich mich zurücklehnen und abwarten. Für mehr reichen meine Linux-Kenntnise auch nicht aus Rolling Eyes

"Schuldzuweisungen" wollte ich keinesfalls ausstellen - dazu fehlen mir die fachlichen Kenntnisse. Habe nur versucht, logisch mitzudenken und mitzulernen. Das einzige, was ich nicht ganz einsehe, ist, dass am "Eingang=grub" einer neuen, guten Distribution eine Beta-Version (Grub 2) stehen muss. Das erscheint mir ein bisschen riskant - so wie wenn ich als "Zündsystem" eines neuen, tollen Autos eine nicht ausgereifte Technologie benutze. Was ist ein Auto wert, das nicht fährt?

Aber auch dazu gibt es natürlich unterschiedliche Meinungen und Denkansätze.

Einen Hardwaredefekt an meinem eee 1005HAkann ich aber derzeit nicht erkennen, obwohl sowas immer möglich ist, das ist klar.

Ob das gehabte Problem bei einer anderen ubuntuversion (9.04) genauso auftreten würde, das interessiert mich auch. Wenn es prinzipiell möglich ist, ein dritte oder vierte dazu zu installieren , z.B. 9.04 (UNR?) oder easypeasy 1.5 (das "live" perfekt funktioniert), dann mache ich das gerne.

Nochmals meinen besten Dank an webbutterfly und kappa,
ihr habt zumindestens mir viel geholfen.

Wenn der beigefügte "Lösungsweg" - von dem der EDV-Mann selbst sagte, das sei nur ein Behelf, damit man wieder mit dem System arbeiten kann - Euch Spezialisten hilft, einer definitiven Lösung des Phänomens auf den Grund zu kommen, würde mich das im Interesse aller Betroffenen freuen.
Wie man in google sehen kann, ist das nicht nur ein Einzelfall, sondern schon offiziell als Bug mit einer Nummer klassifiziert. Und verschiedene Harware ist davon betroffen - nicht nur mein "armer" eee. Wink

LG,

Werner


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: andere

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________
Linuxxer seit Juni 2008. Einstieg über eee701. Mit ubuntu begann ich in Version 8.10, derzeit habe ich 12.10 installiert mit Gnomedesktop.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype Name    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 21:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Sorry, das Erste was mich sofort stört: DO NOT EDIT THIS FILE
Das erste Hoppala wird beim nächsten Kernelupdate passieren, dann wird nämlich "ubdate-grub" ausgeführt und es steht alles wieder so drinnen wie vorher..
Wenn man genau liest, steht auch genau woher der Eintrag kommt: /etc/grub.d/00_header
Diese Datei ist auch existent und dieser Ordner enthält div. Startscripts... hier kann man auch eigene unterbringen/eintragen.
Bei einem "ubdate-grub" werden diese Scripts abgearbeitet und in die grub.cfg eingetragen...
Es geht hier auch nicht um die Syntax, sonder darum, dass diese Einträge zumindest in der /etc/grub.d/00_header auskommentiert gehören... bzw. dort mal nachgesehen gehört, ob die restliche Syntax in Ordnung ist.
Die Frage die ich mir noch stelle, was wäre wenn du zB. ein "grub-update" gemacht hättest...
(geht natürlich nur mit einer Live 9.10 bzw. im laufenden System)

...dies mal meine ersten Gedanken dazu...

Marion

PS: natürlich bin ich froh, dass es jetzt wieder startet... nur das ist wirklich nur ein "Behelf"

EDIT:
How to restore Grub boot loader


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
wernerbalou




Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Wiener Neudorf


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 22:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bingo - ist schon passiert.

Habe via synaptic von den "backdoors" geladen, um endlich die Mikrofone zum Laufen zu bringen - die haben unter skype noch nie funktioniert.

Beim Neustart wieder "out of disk" - dank Deines postings weiss ich jetzt auch, warum.

editiert,
läuft wieder. Soweit, so gut.

Lade eben 9.04 NBR herunter, werde es live probieren, ob damit dann LAN und WLAN geht.

Wenn ja, dann installiere ich es - zusätzlich oder anstatt 9.10.

Wenn nicht, dann easy peasy1.5 - da ging live alles.

Oder ich probiere andere Distris aus, mit dem Hintergrund, diese so lange zu benutzen, bis eine andere ubuntu-Variante auf meiner Kiste zumindest in den essentiellen Funktionen stabil lauffähig ist.

Du weisst, dass ich alle meine ubuntu-Installationen als Selbständiger beruflich nutze. Meine Laptops läuft seit dem Erscheinen von 8.10 zu meiner vollen Zufriedenheit damit. Meine 2 eee 701-er Netbooks als Analysengeräte laufen auch unter 9.04 einwandfrei, und auf dem eee 901 tut das easy peasy 1.0 immer noch brav seine Dienste - seit mehr als 1 Jahr.

Das 9.10 hat mir bisher Situationen beschert, die ich noch nie mit einem Linux-Betriebssystem erlebt habe - sogar die eee-s mit Xandros sind mir nie so komplett ausgefallen wie jetzt mein eee mit 9.10. Das Netz ist voller Ungeziefer (bugs) dazu.

Ich kann es mir nicht leisten - beruflich und privat - sinnlose Zeit zu verbringen, um das Versuchskaninchen zu spielen für den Karmic Koala - auch wenn er ein putziges Tierchen ist.
Da geht meine Tierliebe bald zu Ende. Rolling Eyes

Ja, ich weiss, ich bin halt ein Einzelfall - leider einer von vielen, wenn man google glaubt.

Eine Antwort fehlt mir noch, ich stelle die Frage nun zum 3. Mal:

Kann man von einem live-Stick ein 3. System auf meine Kiste installieren, ohne die Windows-Partition zu gefährden? Wenn die 9.10 - Installation dabei in die Binsen geht - nun, das kann man wieder installieren, wenn es für mich so weit ist.

Zusatzfrage: Wenn das nicht geht - kann ich die 9.10 - Partition überschreiben, ohne das Windows zu beschädigen?

Bitte sei wegen meiner deutlichen Worte nicht böse. Nichts davon richtet sich gegen Dein Forum, das ich super finde, und schon gar nicht gegen Dich. Ich bitte Dich um Verständnis für meine Situation - glaube mir, wenn ich die Zeit hätte, würde ich gerne mir die Fähigkeiten aneignen, um helfend in der Community mitzuarbeiten, anstatt hier "auf die Pauke zu hauen" Evil or Very Mad Wink

LG,

Werner


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: andere

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________
Linuxxer seit Juni 2008. Einstieg über eee701. Mit ubuntu begann ich in Version 8.10, derzeit habe ich 12.10 installiert mit Gnomedesktop.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype Name    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 26.11.2009, 22:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hmm, grubenv war leer, also nicht non-zero, ok, genau das was ich vermutet habe.

Werner, ich kann Dir ein Beispiel liefern, wie sowas zustande kommt.
Manche Prozesse öffnen Files r/w und repositionieren den Filedeskriptor. Wenn zu diesem Zeitpunkt der Prozess oder Rechner abstürzt, kann das ein Truncate des Files auf 0 Byte bewirken.

Das und andere Umstände haben sich bei Dir schmerzvoll breitgemacht, sodaß Deine grub2 Konfiguration als broken zu bezeichnen ist.

Es gibt soviele grub2 Installationen, die trotz fragwürdigen Codestücken perfekt laufen, meine zB ist so eine.

Falls, so wie Du meinst, die Hardware/BIOS null Einfluß auf die grub2 Symptomatik gehabt hat, dann ist das ein Problem der grub2 Files und
"mit 2 Zeilen zu beheben, welche mit apt-get beginnen".

> werde ich mich zurücklehnen und abwarten
Das ist eine gute Einstellung, hat mir Marion auch schon vorgeschlagen Smile
Ebenso glaub ich, daß unsere Ansichten per Forumsbeitrag nicht so gut ausgeführt werden können.

Mir ist lieber, wir können uns mal am Stammtisch dazu beplaudern.
lG,
--hannes

PS: Habe den vorherigen Beitrag nochmals gelesen:
*) Ok, ich habs kapiert, Du hast jetzt eine Aversion gegen Karmic, gegen Aversionen läßt sich wenig ausrichten,
also runter mit dem pelzigen Tierchen, ab in den Zoo. Wie wärs zB mit auf 9.04 bleiben bis 10.04 LTS (als Longtime-Support) draußen ist, weil sich die "neuen" Features bis April wohl eingelebt haben.

*) Ich sage Dir das zum 1. Mal: Natürlich kann man anderes Linux installieren, ohne das Windows anzugreifen, indem man Karmic beim Live Install verkleinert oder gar überschreibt.

Doch dann würd ich gleich auch /boot in eine klitzekleine Partition auslagern, dann brauchst Du auch kein grub2 mehr
und kannst weiterhin ext4 verwenden. Falls Du jedoch ext4 als zu experimentell ansiehst, kannst auch jedes Ubuntu mit ext3 installieren. Dann kannst Du aber auch Karmic mit ext3 und grub1 installieren, falls Dir Karmic dann wieder gefällt. Du kannst aber auch einen original Windows Bootmanager haben, der 9.04 mit ext3 ohne grub1/2 bootet.
Ich will Dich nicht veräppeln (höchstens mit dem "1. Mal", sorry!), hab sowas mit Windows Bootmanager schon gemacht, es geht, doch ich will Dir klarmachen, daß Du mit mehr Entscheidungsfreiheit bei der Wahl der Installation nicht automatisch glücklicher sein wirst. Ich bin es nicht geworden, behaupte selbst von mir ein sehr pragmatischer Mensch zu sein, doch mit solchen Dingen hab ich in der Vergangenheit "meinen Pragmatismus" nicht hochgehalten.

Ok, es ist doch auch emotional geworden, bitte schreib mir Deine Gedanken dazu, privat oder hier als Antwort, ich muß mich jetzt wieder einrenken, werde mir also meine weitere Argumentation für spätere Anlässe (zB Stammtisch?) sammeln und aufheben Smile


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wernerbalou




Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Wiener Neudorf


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 00:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Hannes,

bin ganz Deiner Meinung, manches diskutiert sich besser am Stammtisch - also am 18.12.

Zum "Sachlichen"
1. Weiss nicht, ob Hardware oder Bios einen Einfluss haben - aber ich habe beides, und würde es halt gerne nutzen - mit ubuntu

2. Keine Aversion gegen den "Eukalyptusfresser" - im Gegenteil. Will nur, dass er läuft und nicht "mich vom Baum herab" mit Bugs bewirft.

3. ich wollte 9.04 installieren, aber damit läuft bei mir kein LAN - WLAN auf dem eee 1005HA. Dafür gibt es (aufwendige) workarounds, 9.10 lief oob - also installiert (auch auf Empfehlung von Marion - sie hat es gut gemeint)

4. Dass 9.10 auch mit ext3 und "altem" grub läuft, wusste ich nicht - sonst hätte ich diese Option gewählt - na ja, ehrlich gesagt, vorher habe ich diese Thematik außer acht gelassen.

5. Werde jetzt mal eine kleine easy peasy Partition erstellen (Danke für Deine "1. Antwort") - vielleicht weiss ich dann in ein paar Wochen den Bären wieder mehr zu schätzen

LG,

Werner


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: andere

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________
Linuxxer seit Juni 2008. Einstieg über eee701. Mit ubuntu begann ich in Version 8.10, derzeit habe ich 12.10 installiert mit Gnomedesktop.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype Name    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 01:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja Karmic/ext3 kein Problem, weil beim Install zuerst ext3 formatieren und dann normal weitermachen.
grub1 fürchte ich wird mit LiveCD nicht beim Install wählbar sein, kann dann natürlich nachher das grub2 ersetzen.
Ob man bei der AlternateCD schon beim Install grub1 wählen kann? ich hab keinen Schimmer!

Aufpassen, das "Verkleinern" der Karmic Partition beim Install des Easy Peasy kann recht lang dauern, nicht nervös werden, lieber mal was Essen gehen Smile
(Oder Du schmeißt die Karmic weg und machst 2 Partitionen, eine für Peasy, und eine als Reserve für späteres Karmic.)

Ich empfehle Dir ein Image Backup von der Windows Partition, bei Windows nur ein File Backup zu haben ist zuwenig. Ein bloßes Zurückspielen von Files macht die Applikationen nicht lauffähig.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wernerbalou




Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Wiener Neudorf


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 01:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Hannes,

bin jetzt im installierten easypeasy 1,5 *Basis 9.04

noch aergert mich, dass>

a) die Tastatur noch auf Englisches Layout laeuft trotz Sprachauswahl Deutsch

b) der Grub nur beim 1. Start mir die Auswahl gelassen hat zwischen easy peasy, 9.10 und Win XP. jetzt zeigt er das nur so kurz an, dass ich keine Auswahl treffen kann, ep startet immer aber die Loesung werde ich mir wieder ergoogeln muessen, habe da schon mal was darueber gelesen

c) Die Programme nur y.T. in Deutsch sind

Ja, jede Neuinstallation macht wieder viel Arbeit, am liebsten wuerde ich die Kiste an die Wand schmeissen.

Jetyt gehe ich schlafen, war nicht mein Tag heute. Mac User haben es leichter ... Evil or Very Mad

LG,

Werner

Edit: 01:30 : Habe es doch nicht mehr ausgehalten: So - Tastatur umgestellt auf Deutsch, menu.lst in grub auf timeout >0 gestellt, WinXP, 9.10 und easy peasy 1.5 starten nach Wahl - Rest auf morgen abend verschoben


Zuletzt bearbeitet von wernerbalou am 27.11.2009, 02:33, insgesamt einmal bearbeitet


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: andere

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________
Linuxxer seit Juni 2008. Einstieg über eee701. Mit ubuntu begann ich in Version 8.10, derzeit habe ich 12.10 installiert mit Gnomedesktop.


Zuletzt bearbeitet von wernerbalou am 27.11.2009, 02:33, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype Name    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 01:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oh, ich glaub wir beide haben zeitgleich unsere Beiträge editiert.

grub2 kannst Du beim Booten mit gedrückter Shift-Taste und grub1 mit gedrückter ESC Taste abfangen.
Oder besser: Laß einfach EP booten, dann öffne (bei grub1) die Datei /boot/grub/menu.lst
Dort findest Du "timeout" (wieviel Sekunden) und "default" (welcher Menüpunkt ist bevorzugt).
Nach Ändern dieser Datei brauchst Du kein Update machen.

Achtung, 2 mögliche Stolpersteine sehe ich noch:
1) Wenn Du grub1 neu installierst, bitte prüfen, ob er auch den Menüeintrag für Windows sauber macht. (Vielleicht zu einer günstigen Tageszeit machen.)
2) Wenn Du Karmic nur verkleinerst, also auf ext4 bleibst, mußt Du trotzdem den grub2 weiterverwenden, zumindest gehört er in den Bootsektor der Karmic Partition.

Weiters sollte auch ein Backup des MBR (d.h. inkl Partitionstabelle) gepflegt werden, das ist ein dd Einzeiler, oder diverse Programme, auch Image Backup SW, machen das routinemäßig.
sudo dd if=/dev/sda of=/mein.mbr bs=512 count=1 # Das File /mein.mbr auf USB-Stick retten
(MBR Backup ist auch auf Windows only Platten ratsam.)

Notfallmaßnahme:
Falls Dir irgendwann grub1/2 total auf den Zeiger geht und der Notebook paar Tage mal ohne grub sein möchte,
dann boote Ubuntu vom USB Stick, auf der Kommandozeile "sudo fdisk /mbr" und der Bootmanager
der Windows Partition wird immer angesprungen.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 10:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

@Werner: Ich habe es vermutet... du bist schön langsam auf dem Weg, wegen einer Kleinigkeit, dein System zu zerstören.
Sorry, ich bezeichne dich jetzt als "Halbwissender" und das ist am gefährlichsten.
Warum wartest du nicht, das ich mir das Kistl ansehe...

@kapa:... du wirst das wahrscheinlich verstehen... so kommen wir zu keiner vernünftigen, wie Werner gerne hätte, sicheren Lösung.

Ich habe ein Auto, bei dem der Starter defekt ist... und jetzt fange ich an, den Motor zu wechseln und versuch noch einen zweiten einzubauen... sinnvoll?
Sorry, meine persönliche Meinung.

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
wernerbalou




Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Wiener Neudorf


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 10:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Marion,

warum ich nicht warte?

Weil der Drucker, den ich letzten Samstag gekauft habe, nur mit dem 9.10 läuft,
nicht mit dem 8.10 auf meinem Laptop.
Die CD zur Installation des Drucker unter windose habee ich dabei, aber mein eee 1005HA hat ja kein Laufwerk, und externes habe ich auch nicht dabei.
Der Laptop hst zwar ein Laufwerk, aber kein windose.
Ohne Drucker kann ich meine Arbeit nicht vollständig machen.

Ich bemühe mich und das Forum wirklich nicht zum Spass und zur Besserwisserei.

Jeder Wissende war auch selbst mal ein "gefährlicher" Halbwissender - vergiss das nicht.

LG,

Werner


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: andere

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________
Linuxxer seit Juni 2008. Einstieg über eee701. Mit ubuntu begann ich in Version 8.10, derzeit habe ich 12.10 installiert mit Gnomedesktop.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype Name    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 11:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Frage:
Was gibt den auf deinem 9.10
sudo dpkg-query -l grub-common

aus?
Zitat:
Änderungen für die Versionen:
1.97~beta4-1ubuntu2
1.97~beta4-1ubuntu4

Version 1.97~beta4-1ubuntu4:

* New patch, 969_os_prober_separate_boot, fixes wrong kernel/initrd
pathnames and wrong partition UUID/GRUB path when generating menuentries
from os-prober output of a detected system with a separate /boot; thanks
Colin Watson; LP: #462961.

Version 1.97~beta4-1ubuntu3:

* Backport from Debian (Felix Zielcke):
- Add a build dependency on texinfo (LP: #453442).
* debian/patches/968_raid_virtio.diff: Handle RAID devices containing
virtio components (LP: #457687).


https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/grub2/+bug/478035

Zitat:
Jeder Wissende war auch selbst mal ein "gefährlicher" Halbwissender - vergiss das nicht.

...ich vergesse es nicht, eben darum weiß ich auch, dass es in diesem Stadium gefährlich werden kann..


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 12:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Laut Informationen dieses Bugreports gehört eine Zeile in
/etc/grub.d/00_header
ausgetauscht.
von: if [ -s /boot/grub/grubenv ]; then
in: if [ -s \$prefix/grubenv ]; then
Zitat:
diff --git a/util/grub.d/00_header.in b/util/grub.d/00_header.in
index b45a467..c040c5a 100755
--- a/util/grub.d/00_header.in
+++ b/util/grub.d/00_header.in
@@ -37,7 +37,7 @@ if [ "x${GRUB_TIMEOUT}" = "x" ] ; then GRUB_TIMEOUT=5 ; fi
if [ "x${GRUB_GFXMODE}" = "x" ] ; then GRUB_GFXMODE=640x480 ; fi

cat << EOF
-if [ -s /boot/grub/grubenv ]; then
+if [ -s \$prefix/grubenv ]; then
have_grubenv=true
load_env
fi

..dann ein sudo grub-update...

probiere es gerade aus...
EDIT: ...wird auch in der grub.cfg so eingetragen... macht aber bei meinem Werkel keinen Unterschied, da es ja immer funktioniert hat.. (auch Dualboot)


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
wernerbalou




Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beiträge: 102
Wohnort: Wiener Neudorf


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 14:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Marion,

Zitat: "Frage:
Was gibt den auf deinem 9.10"
sudo dpkg-query -l grub-common :

grub-common 1.97~beta4-1ub Grandd unified Bootloader, version 2 (common files)

LG,

Werner


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: andere

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________
Linuxxer seit Juni 2008. Einstieg über eee701. Mit ubuntu begann ich in Version 8.10, derzeit habe ich 12.10 installiert mit Gnomedesktop.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenSkype Name    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.11.2009, 15:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...genau das, was interessant ist fehlt...
grub-common 1.97~beta4-1ubXXXX

1.97~beta4-1ubuntu2
1.97~beta4-1ubuntu4


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156899 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.13s (PHP: 68% - SQL: 32%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]