Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 HUAWAI MF100 mit tele.ring (Ge-org)

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: 22.01.2010, 20:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Kappa!

Ja, unter XP im Hyperterminal, allerdings mit Kleinbuchstaben: at+zcdrun=8 (sonst Fehlermeldung).
Dann noch unter Karmic im Terminal:
sudo sh /etc/ppp/ip-up
Das war!

Pix


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 27.01.2010, 15:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Thanks @ all für die bisherigen Tipps, leider funktioniert bei mir die Internetverbindung noch nicht ganz.

Ich kann zwar eine drahtlose Breitbandverbindung aufbauen (grünes Lämpchen am Stick blinkt und auch der Networkmanager bestätigt die Verbindung), allerdings kann ich nur mich selbst pingen. Nicht einmal der Ping auf den default gateway (10.64.64.64) funktioniert.

Für die Verbindung habe ich die Standardeinstellungen für Telering verwendet.

Habt ihr andere Einstellungen für die Verbindung verwendet bzw. wird bei euch ein anderer Gateway eingetragen?

Danke für eure Hilfe im Voraus.
mfg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.01.2010, 16:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Pingen geht mit Umts nicht!... hat aber nichts mit der Verbindung zu tun.
Du solltes die DNS "händisch" eintragen...

Marion

EDIT 31.01.10: so ein Schaß, wie komme ich auf so etwas... Wall Bash
Eintrag durchgestrichen...


Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 31.01.2010, 20:12, insgesamt 5-mal bearbeitet


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com



Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 31.01.2010, 20:12, insgesamt 5-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 28.01.2010, 01:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Rantanplan,
Du hast Dich hier im Thread wie ein Kuckuck eingenistet, gell? Smile
(Wie Dein Namensvetter, der Hund, sich ständig bei den Daltons ...)

Kein Vorwurf, sondern wollte nur meine Verwunderung kundtun.
Ich mußte zuerst mal nachschauen, was Du überhaupt für eine Umgebung hast.

Nachdem ich die Info aus nur 2 Beiträgen von Dir rauslese, stimmt folgendes?

Kubuntu 9.10 mit NWM + kppp (dieses nur zT hilfreich)
ZTE Modem mit Modell?
Telering

Im ersten Beitrag hat es so geklungen, als funktioniere der NWM und vermutlich auch Telering, nur kannst Du zu Ge-org keine Hilfe leisten, weil Du keines hast.

Im zweiten Beitrag hast Du IP Probleme, sind diese nur sporadisch oder seit Beginn mit der Telering Anbindung? => Daten, Infos!

btw: So, und jetzt wird uns Webbutterfly - ist Ihr gutes Recht - uns in einen neuen Thread katapultieren, daß es nur so rauscht! Smile


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 28.01.2010, 09:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Entschuldige, vielleicht habe ich mich zu unklar ausgedrückt.

Ich probiere Ge-org zum Laufen zu bringen, allerdings mit mäßigem Erfolg. Beim Modem handelt es sich um ein ZTE MF 100 (deswegen poste ich auch in diesem Thread).

Bei meinem 1. Posting habe ich lediglich berichtet, dass das Modem unter Kubuntu 9.10 unterstützt wird.

Gestern habe ich es mit Ubuntu 9.10 ausprobiert, da hier der Networkmanager schon die Zugangsdaten für alle gängigen Mobilfunkanbieter kennt (und dieser stabiler als der Knetworkmanager unter Kubuntu zu sein scheint).

Nachdem Ge-org ja "powered by tele.ring" ist, habe ich es mit den Zugangsdaten für Telering probiert und die Verbindung lässt sich auch aufbauen. Leider komme ich nicht ins Internet, auch wenn ich die DNS (212.95.31.11, 212.95.31.35) händisch eintrage.

Im Grund wollte ich eigentlich nur wissen, welche Zugangsdaten du verwendest, nachdem es ja bei dir zu funktionieren scheint.

Danke schonmal
mfg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 28.01.2010, 13:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, nein, ich kenne die Zugangsdaten nicht, der einzige, der in diesem Thread lt seinen Angaben erfolgreich war, ist Mr. Pix. Er sollte die Ge-org Verbindungs-Daten kennen, schick ihm eine PN.

Sein Hauptproblem war der CD Modus, zuerst muß man ja das ZTE als CD Abhängen/Eject machen, damit das Modem brauchbar wird.

Ich hab ihm dann einen Tipp gegeben, wie er es dauerhaft umstellen kann.
Entweder unter Windows mit Hyperterminal, oder einfacher unter Linux mit 1 Kommando, welches ich hier nicht angebe, weil ich es nicht probieren kann.

Er machte dann am Ende /etc/ppp/ip-up, weil es im Link beschrieben war, obwohl das der Job der NWM sein müßte. (Glaub nicht, daß es nach Reboot nötig ist.)

Du bist bei Deiner Problembeschreibung noch zu unspezifisch, was heißt verbunden aber ins Internet gehts nicht?
Ist Dein Karmic aktualisiert?


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 28.01.2010, 21:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo RantanpLAN!

Da ich nicht ganz nachvollziehen kann, wo dein Verbindungsproblem liegt, habe ich hier ein paar Screenshots für dich (...und für alle die das selbe Problem haben).
Ich muss aber noch dazu sagen das sich der NWM gelegentlich etwas "zickig" verhält. Soll heißen: Sollte mal die Verbindung nicht klappen, erst das Netzwerk deaktivieren, dann das Mobile Breitband (tele.ring) löschen, Netzwerk wieder aktivieren und eine neue Breitbandverbindung hinzufügen.
Wahrscheinlich gibt es noch einen einfacheren Weg, aber da es sehr selten vorkommt, kann ich damit leben.
Hoffe das hilft dir weiter.

Hermann


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 30.01.2010, 15:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Danke für Informationen, du hast recht, der Verbindungsaufbau funktioniert hin- und wieder nicht zuverlässig. Bei mir hilft jedoch Verbindung trennen und neu verbinden.

Hier noch mal eine Zusammenfassung für alle, die auch Ge-org verwenden wollen.

Im NWM einfach eine Mobile Breitbandverbindung anlegen und Telering auswählen.
Das sollte mit Ubuntu 9.10 (auch mit der LiveCD ohne weitere Updates) funktionieren.

BTW: Pingen geht mit UMTS, da es sich auch bei einer mobilen Breitbandverbindung um ein IP-Netzwerk handelt und es völlig egal ist, ob die Daten physikalisch über einen Mobilfunkkanal oder ein Ethernet-Kabel übertragen werden.

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe.
mfg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2010, 17:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
BTW: Pingen geht mit UMTS, da es sich auch bei einer mobilen Breitbandverbindung um ein IP-Netzwerk handelt und es völlig egal ist, ob die Daten physikalisch über einen Mobilfunkkanal oder ein Ethernet-Kabel übertragen werden.
...da kann ich dir nicht ganz recht geben...
Ok, ich habe bei meinem Post, dass "nicht immer" vergessen... doch es tritt sehr wohl auch der Fall ein, dass Pingen nicht immer möglich ist. Kann einen Roman über UMTS-Netzwerke und Modems schreiben....
Sich ist hier der NWM das Hauptproblem, der alles andere als gut in dieser Beziehung arbeitet.
Weiteres ist ein UMTS-Netz kein "normales" Netzt, da es über eine "private" IP des Providers (10.XX.X.XX) arbeitet.
Der Rechner ist von einem Anderen "nicht" über seine IP erreichbar... VNC und SSH ist daher auf normalen Weg nicht möglich!


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 02.02.2010, 23:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Webbutterfly!

Sei nicht so streng zu dir wink. Du hast ja recht, bei einigen Mobilfunkbetreibern scheint es, speziell beim Pingen, sehr hohe Latenzzeiten zu geben. Daher kommt es auch oft zu Timeouts, aber da kannst du sicher mehr berichten als ich ...

Ich wollte nur noch kurz einen Tipp für alle Kubuntu-User geben (und zur Abwechslung keine doofen Fragen stellen wink ). Falls jemand im Knetworkmanager Probleme hat die neu erstellte Breitbandverbindung anzuklicken, findet sich hier ein Workaround:

http://wiki.kubuntu-de.org/Kubuntu_benutzen/Tipps_und_Tricks/Aldi_UMTS_Stick_mit_Kubuntu_benutzen

Als Einstellungen einfach die Zugangsdaten für Telering beim Erstellen der neuen Verbindung eintragen.
Das hat bei mir und Kubuntu 9.10 geholfen.

Vielleicht verirrt sich ja auch ein KDE User hierher und kann damit etwas anfangen ...

mfg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 02.02.2010, 23:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben


Im NWM einfach eine Mobile Breitbandverbindung anlegen und Telering auswählen.
Das sollte mit Ubuntu 9.10 (auch mit der LiveCD ohne weitere Updates) funktionieren.

So, und wo/was war jetzt Dein Problem?
Weil wenns kein Problem gibt, dann haben wir unnütz herumspekuliert und nix dazugelernt.

PS: Du hast oben gesagt, Du kommst nicht ins Internet.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 03.02.2010, 10:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Problem 1 war der etwas buggy Knetworkmanager, bei dem es nicht möglich war die mobile Breitbandverbindung zu aktivieren (Workaround in meinem letzten Posting).

Das 2. Problem (diesmal mit gnome-NMW) war die DNS Auflösung, die nicht zuverlässig funktionierte. Nach mehreren Verbindungsversuchen (wie auch von Mr. Pix berichtet) funktionierte es irgendwann und jetzt funktioniert sowohl die Verbindung mit dem UMTS Netz als auch das Surfen im Internet ohne Probleme.

mfg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 03.02.2010, 23:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hmm, danke mal für die Info, also schon wieder die DNS Auflösung.
Es ist für manche wirklich ratsam die DNS Server hart im NetworkManager einzutragen, mir sind auch schon sporadisch die autom. DNS Resolver Updates ausgeblieben.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 05.03.2010, 22:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

ich möcht mir auch den Ge-org Surf Stick kaufen und bin nach diesem Thread hier ganz zuversichtlich, dass es auch funktioniern wird.
Eine Frage hätt ich aber doch, weil ich dazu im Netz nichts finden konnte:
Wie funktioniert die Guthaben-Aufladung? Laut der offiziellen Seite muss das ja über die Ge-org Software geschehen.
Hat da jemand Erfahrung oder habt ihr alle einen Vertrag?

Gruß aus München,
Sascha


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050214450 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1622s (PHP: 70% - SQL: 30%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]