Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Farben beim Starten

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Geri




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 25.05.2009
Beiträge: 83
Wohnort: Wien 3


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 15:18    Farben beim Starten Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!
wollte mal fragen, ob bzw. eigentl. wie es möglich ist, die Konsole bzw. den Ausgabebildschirm beim Starten farbig darzustellen.

Also z.B. bei SuSE wird der Text in grün dargestellt und bei Gentoo z.B. ist der Text grau, die OKs in grün, die eckigen Klammern drum herum in violett, ...
Also so z.B.:

* Activating (possible) swap [OK]

Weiß vl. jmd. wo man das einstellen kann?

Bzw. dass der ls-Befehl immer farbig ausgibt ... ?

Wusste auch nicht so recht wonach ich googlen soll, weill bei allem was mit Linux Konsole Farbe zu tun hat, geht es um den Bash-Prompt...

Danke schon mal!

Geri


Desktop: Gnome

Version: 10.04

_________________

Proz.:
Grafikk.:
Kernel:
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 15:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Geri,
Du gibst bei der Ausgabe einfach eine Steuer-Sequenz mit, das ist sehr einfach und effektiv.
Das ls-Kommando kennt den Switch -C für Color-Output (oft bereits via Alias aktiv) und arbeitet genauso.
Wenn Du ohne Sonderzeichen auskommen willst, schau Dir mal "tput" an.


echo -e "\033[32mThis is green."


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Geri




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 25.05.2009
Beiträge: 83
Wohnort: Wien 3


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 17:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke, das ist schon klar.

Aber wo kann ich einstellen, bzw. eingeben, welche Farben das zu sein haben für den Start z.B.?

Echo-Befehl - eh klar - für Skripte usw usf einsetzbar.

Aber wo wird der Rest eingestellt?
Irgendwo in den init.d-Skripten für jedes Echo einzeln?

Oder kann man es "zentral" nac einem Muster machen?
Äh ... war das verständlich? ... Embarassed

Danke! Thanks

LG
Geri


Desktop: Gnome

Version: 10.04

_________________

Proz.:
Grafikk.:
Kernel:
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 17:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Geri, was heißt zentral? Das ist kein Theme oder so, das sind simple init Scripts.
Natürlich versucht eine Distro das durchgängig während dem Booten zu gestalten, sonst sieht es ja aus wie ein bunter Sauhaufen.
(Apropos bunter Sauhaufen: Knoppix zB)
Schau nach und Du wirst fündig ...


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Geri




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 25.05.2009
Beiträge: 83
Wohnort: Wien 3


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 17:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Alles klar!
Es ist also in den init.d-Skrpts.

Dachte, es gibt vl. wie die bashrc auch sowas irgendwo um ein Farbmuster für den Startschirm zu erstellen.

Danke jedenfalls, irgendwann schaff' ich hoffentlich eine Frage in echtem deutsch zu formulieren ... Rolling Eyes


Desktop: Gnome

Version: 10.04

_________________

Proz.:
Grafikk.:
Kernel:
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 19:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es wird schon in rc Scripts zentralisiert, doch jede Distro macht's etwas anders. Es wäre ja ungeschickt in jedem init Script Esc Sequenzen hart zu coden.

Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2010, 20:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

öhhmmm.... 9.10 > Grub2 ?
https://help.ubuntu.com/community/Grub2#Splash%20Images%20&%20Theming


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 09:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hab jetzt mal Ubuntu ohne Bootoptionen "quiet splash" gestartet.
Man sieht nur den Kernel Log runter rattern, kein Starten Zeile für Zeile von Services.

Also,
1.) Geris Frage war eher "Technik hinter Console-Farben" bzw. auf andere Distros gemünzt.
2.) Seit Upstart und parallelem glz. Starten von Services macht diese Form der Anzeige keinen Sinn mehr.

Und sonst im laufenden Betrieb startet man per Hand nur 1/2/3 Services, da zahlt sich der farbige formatierte Output auch nicht aus.

Somit kannst eigentlich das Booten wirklich nur mit grub aufpeppen, da es ja sonst zu keiner Textanzeige mehr kommt.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Geri




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 25.05.2009
Beiträge: 83
Wohnort: Wien 3


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 16:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich muss ja noch eines nachsetzen:

Ich weiß gar nicht mehr in welchem Zusammenhang, aber heut' hab' ich irgendwas gelesen, in etwa "die Farben verwenden, die in der ls-rc angegeben sind"
Also muss es irgendwo eine Variable geben, die dem ls Befehl sagt, was er in welcher Farbe darstellen soll ...

Achja, genau. In den Optionen vom Gnome-Commander war das.

Und genau so eine Variable dachte ich, dass es auch für den Bootvorgang gibt ...

Aber wenn uns Bootzeiten von 10 Sekunden versprochen werden, ist es wirklich sinnlos, da auch nur eine Minute in solche Oberflächlichkeiten zu ver(sch)wenden. Mr. Green

Gehört vl. nicht mehr direkt zum Post, aber wo wird eingestellt, dass Knoppix beim Booten für jeden Prozessor einen Pinguin zeigt und Mandriva z.B. für jeden Prozessor das Distributionslogo... Bereits im Kernel irgendwie? Oder auch in einem Skript?

Also auf solche Feinheiten war meine Frage bezogen.

Danke trotzdem für die Antworten!


Desktop: Gnome

Version: 10.04

_________________

Proz.:
Grafikk.:
Kernel:
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 16:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Knoppix?
Aah, ich sehe Pinguine und Wörter in Regenbogenfarben die mich attackieren!
Hilfeee!

Zum Thema ls:
RTFM - Read the fine manual (man page von ls)
Dort steht was von dircolors und die ENV Variable.

Sag mal:
Willst Du Deine Ubuntu Server Boot Sequenz mit einem Tux Maskottchen und bunten Wörtern aufmotzen? (Für Desktop gibts eh den Boot Splash)

Bleiben wir bei Ubuntu, und da gibts diesen Klamauk nicht, weils keinen Sinn macht.

Zitat:
Aber wenn uns Bootzeiten von 10 Sekunden versprochen werden

Ich boote in 8sec vom grub bis zum Desktop Start, nach 10sec ist praktisch alles da, was aber wurscht ist,
weil ich ja entweder Desktop Login oder Keyring-PW Eingabe mache.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Geri




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 25.05.2009
Beiträge: 83
Wohnort: Wien 3


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 18:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Na wenn die das ganz unten in die man-Pages schreiben ... so weit liest doch niemand ... Laughing

Ich gestehe: Du hast mich voll erwischt:
Ich will mir testweise zu Hause einen Server mit Debian basteln und das sieht etwas fad aus, bzw. sagen wir mal roh und ich wollte es ein Bisschen aufpeppen und dachte, dass so Dinge unter allen Debian-Distris irgendwo gleich sind, weil der Unterbau ja mehr oder weniger derselbe ist ... Embarassed

Bzw. eben nicht nur den Start sondern auch ls-Befehl und sonstiges.

Zuerst mal mit den unwichtigen Sachen spielen, dass man eine Ausrede hat, warum die wichtigen Dinge noch immer nicht funktionieren ...
Cool


Desktop: Gnome

Version: 10.04

_________________

Proz.:
Grafikk.:
Kernel:
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 18:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Warum nimmst nicht den Ubuntu Server, der hat aktuellere Pakete?

Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Geri




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 25.05.2009
Beiträge: 83
Wohnort: Wien 3


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 18:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Weil ich mich einfach mal mit dem großen Bruder Debian auseinander setzen möchte und quasi am Ur-Ding lernen möchte.

Ubuntu, das ständig aktuell und einfach ist, mag ich am Netbook.
Am Server zum Verstehen des ganzen Drumherums wollte ich mich mal mit dem stabilen Debian auseinander setzen.

Außer Du gibst mir ein unschlagbares Argument, oder mehrere, warum Ubuntu-Server besser als Debian ist.

Aber ich glaube, dann sollte man das Thema aufteilen und verschieben ... Off Topic Mr. Green


Desktop: Gnome

Version: 10.04

_________________

Proz.:
Grafikk.:
Kernel:
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 19:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn Du ein Server-Mensch bist, dann mache Dich gut mit der bash und den Shell Scripts vertraut, sie sind die Schnittstelle zwischen Dir und dem System.

Außerdem such Dir einen Texteditor, der mit und ohne der Grafikversion funktioniert.

Welcome


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156745 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1056s (PHP: 67% - SQL: 33%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]