Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 HUWAEI E 1550 unter Ubuntu 10.04

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 21:40    HUWAEI E 1550 unter Ubuntu 10.04 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, Leute!

Ich weiß nicht, ob's aktuell ist oder ob jemand anderes schon Lösungsvorschläge gemacht hat, aber ich habe von meinem Büro ein HUAWEI E 1550 / A1 bekommen und es funktionierte nicht out-of-the-box.
Nach ein bisserl Gogglen habe ich folgende Lösung gefunden:

http://franklinchua.wordpress.com/2010/05/03/huawei-e1550-on-ubuntu-10-04-lucid-lynx/

Was soll ich sagen? ...es geht. Smile

Ich hoffe, es hilft den einen oder anderen auch

LG
Mario


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 21:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sorry, kann ich mir nicht vorstellen...
http://www.ubuntu-austria.at/viewtopic.php?p=16027#16027

usb-modeswitch installiert?

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 21:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nein, usb-modeswitch ist nicht installiert.

Ich habe nur das gemacht, was in der Anleitung steht.

Ich surfe gerade mit den Stick


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 21:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich komme auch in meiner Virtualbox (Win XP) ins Internet, wobei der Stick nur in Ubuntu angemeldet ist.

Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 21:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, nur ist sicher unnötig, da usb-modeswitch diese Informationen für viele Modems enthält...
Nachteil: Man muss es nachinstallieren, liegt aber in der Paketverwaltung und bedarf keine "händischen" Filecreation wink

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 21:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Ich komme auch in meiner Virtualbox (Win XP) ins Internet, wobei der Stick nur in Ubuntu angemeldet ist.

..das haben wir gerade hier geklärt..
Hat nichts mit deine "speziellen" Konfiguration zu tun.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 21:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zugegebenermaßen habe ich mich nicht wirklich ausführlich mit dem Thema HUAWEI E 1550 beschäftigt. Es ist ja schon spät und bin auch a bisserl müde.
Ich habe den Stick eingsteckt. Ich habe gesehen, dass er nicht out-of-the-box geht, hab kurz gegooglet und bin über die oben genannte Seite gestolpert, hab's ausprobiert und es funktionierte nach einen Reboot sofort. ...ich hab mir dann auch keinen großen Kopf mehr gemacht.
Ich fand es halt sehr easy.

Klar muß man es beim Neuaufsetzen des Systems wieder händisch eingeben. Aber es ist ja nur eine Copy-and-Paste-Aktion.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 09.08.2010, 22:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
.das haben wir gerade hier geklärt..
Hat nichts mit deine "speziellen" Konfiguration zu tun.


Da habe ich mich vielleicht a bisserl unbeholfen ausgedrückt. Du hast schon recht. Das hat damit nix zu tun.
Ich wollte nur sagen, dass der Stick ohne Zicken läuft


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 10.08.2010, 19:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und was soll ich sagen?

Daß ich mir im Forum schon die Finger wundgeschrieben habe
wegen fehlender udev Rules (bzw. falsche Reihenfolge)? Evil or Very Mad

Aber die Community (oder Canonical?) will über User Experience und Desktop Themes und Buttons
philosophieren!

Das modem-manager und network-manager Flickwerk
ist eine Schande für diese Distro (und vermutlich auch für andere).
Mad

Es wird eh schon heiß diskutiert das modem-modeswitch durch usb-modeswitch zu ersetzen.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 10.08.2010, 19:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@kappa:

Da bin voll und ganz bei Dir!
Ich mag es eigentlich auch nicht durch irgendwelche Files und Rules das System zu "besuddeln". ...aber leider geht's nicht anders.

Ich denke auch, dass das System an sich mehr out-of-the-box-fähig sein sollte bzw. Programme, die man braucht auch besser greifbar und begreifbar macht als darüber zu diskutieren, ob die Buttons recht oder links liegen, die Farbe der Themen lila oder braun zu machen.

Wegen der Optik und Kosmetik gibt es genugend Webseiten, von denen man sich nach eigenen Geschmack bedienen kann.

...von dem abgesehen, habe ich den Eindruck, dass sich einige Betriebssystem-Entwickler von dem sog. "Fortschritt" von Microsoft unter Druck bringen lassen.
Ich bin in der Arbeit gezwungen, dass ich mit Win 7 und Office 2007 arbeiten muß. ...ich kann nur sagen, dass von der Bedienbarkeit mir das alte XP einfach lieber war. Jetzt bin ständig nur am Suchen nach dem richtigen Button. ...oder werde ich alt.

Aber zurück in Ubuntu:
Wenn ich mir die Vorschau von Gnome 3 (bzw. man redet auch schon von Gnome 4) ansehen, wirkt die ganze Sache einfach nur vollkommen überladen. ...analog wie Win 7

...aber das geht in diesem Thread alles zu weit.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 10.08.2010, 20:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich geb auch meinen Senf dazu...
« kappa » hat folgendes geschrieben:
Es wird eh schon heiß diskutiert das modem-modeswitch durch usb-modeswitch zu ersetzen.
öhhhmm... es gibt usb-modeswitch, steht sogar oben im Thema, im Paketmanager.

Und den Ubuntu-Entwicklern die Schuld zu geben, sehe ich nicht als richtig.
Die Hersteller der Modems bringen alle zwei Monate ein neues Modell heraus, mit Windosentreiber...
Das Ganze schon mal unter W7 gemacht (Vista ist sowieo ein Horror)... na viel Spass, ich kenne es... da geht es unter Ubuntu um einiges einfacher...
Und die usb-modeswitch hat eine eigenen Datenbank (usb-modeswitch-data), die mit den neuesten "Rules" gefüttert wird, sorry, doch ich denke hier ganz anders...
Auch ist unser Österreich eins der wenigen Länder, wo Mobiles-Internet so intensiv verwendet wird... und ein sehr kleines Land (Bewohner)und sehr wenigen Nutzern von Ubuntu...
Ihr solltet es auch diesem Winkel betrachten... den wirklich Probleme gibt es damit nicht, vor allem wenn man die Linuxregel beachtet, zuerst schauen obs funktioniert, dann kaufen.

In vielen Fällen usb-modeswitch installieren und es läuft

Marion

PS: @Kappa, sorry, du hast Probleme mit dem Networkamanger... wie viele noch?
Ich hatte schon viele Installationen und betreue so einige Leute, die Ubuntu verwenden... ich kann das absolut nicht sagen.

Das bei Ubuntu nicht alles klaglos läuft, dass ist schon klar, doch schaut doch mal auch etwas über den Tellerrand...
Da läuft es meiner Meinung nicht so schlecht.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 10.08.2010, 20:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sorry, muss jetzt noch was los werden...

Ihr beide, seit auf Launchpad.net ( https://launchpad.net/~ubuntu-austria ) nicht registriert, wo jeder der kann und will, Ubuntu besser zu machen...
(auch den Networkmanager)
Das ist nämlich eine Community, die offen ist und jeder kann mitentwickelt und verbessern...
Nicht so wie bei einem Monoplisten, der ganz einfach etwas mach so wie er meint... friss oder stirb...

Kritik zu üben ist ok, doch wenn es wo hakt, ist es angebracht auch dies zu verbessern, soweit es einem halt möglich ist.
Linux/Ubuntu ist eben ein "anderes" System, an dem ALLE mitarbeiten und verbessern können, es ist nämlich Open Source und GRATIS!

Sorry, dass musst jetzt sein...

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 10.08.2010, 21:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Marion

Zu Deinem letzten Beitrag möchte ich auch etwas sagen.

Ich bin von Win auf Linux, respektiv auf Ubuntu, umgestiegen, weil ich von Microsoft und deren "friss-oder-strib"-Politik bzw. ihrer Schnüffelei die Schnauze voll hatte. ...auch diese Potenz-Hascherei, angefangen mit Vista, welche nur unnötigen Speicher gefressen hat und der User gezwungen war, alle 2 Jahre einen teuren Rechner zu kaufen. gingen mir, entschuldigt den kommenden Ausdruck, gewaltig auf den Sack. ...alles nur reine Geschäftemacherei.

Mir gefiel bei Linux/Ubuntu besonders gut, dass selbst alte Kisten einwandfrei und sogar mit optischen Gimmicks liefen.
Leider habe ich den Eindruck, das sich die schlechten Gewohnheiten der "großen Brüder (Win/Mac)" mit den Diskussionen über Farbe und Buttons in Ubuntu auch einschleichen.

Ubuntu soll Ubuntu bleiben und kein Abklatsch von Win oder Mac
...und d.h., und da spreche ich für mich, dass die Entwickler wieder mehr Augenmerk auf Systemstabilität und -kompatibiltät legen sollten, was, so habe ich es verstanden, eigentlich die Philosophie von Linux sein sollte.
...andernfalls rennen die Neueinsteiger wieder zurück, weil die das Gleiche erwartet wie beiden "großen Brüdern". ...nur mit einigen Unsicherheitsfaktoren.

Um den Monopolisten die Stirn bieten zu können, sollte man nicht versuchen genauso zu sein, sondern anders ...und besser.

...wie gesagt, meine Meinung
Aber das ist nicht das Themas des Threads

P.S.: Zum Entwickeln habe ich leider zu wenig Kenntnisse in Linux. ...sonst eigentlich sehr gerne. Ich kann nur als kleiner User sprechen und die oben genannten Dinge liegen mir halt sehr am Herzen


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 10.08.2010, 21:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich kanns auch so formulieren, daß wir beim Thema bleiben:
Habe im Bugzilla des Gnome Projekts und des Fedora Projekts etc. geschaut.

Immer das gleiche, die Probleme mit der ProduktID=1441 des E1550 sind wohl bekannt, werden seit über einem Jahr getrackt, und die Leute freuen sich, wenn der Maintainer von usb-modeswitch mal daran denkt und es einbaut, weil er aktiv ist.

Aber aufnehmen wollten sie das Paket im Lucid nicht, diese Nüsse.

Kein Problem, einfach nachinstallieren, Ihr unwissenden Neulinge!
Was, Ihr habt schon Stunden verbraten mit sinnlosen Verbindungsversuchen?
SSKML - n00bs
[gelöst]

Ha, ich hau mich ab!
Genau für diese meine Beschwerde gibts einen Ubuntu Bug!
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/network-manager/+bug/571419
Zitat:

Network-manager package is not dependent on usb-modeswitch thus blocking a wide range of mobile broadband devices for less-experienced users

Several mobile broadband devices are dependent on usb-modeswitch, but that package is NOT installed by default!
It is not easy for non-expert users to correct the problem by installing the package that specifically addresses this issue. This should be done automatically!
There are several related bugs, such as #259028. But apparently none of them describes the need for a dependency. The network-manager should be dependent on the usb-modeswitch since it is strictly necessary for several modern mobile broadband USB devices.

For instance mobile broadband modem Huawei E1550 works only after installation of usb-modeswitch.


Ubuntu bugs.launchpad.net ist einfach geil! Smile


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156742 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1199s (PHP: 63% - SQL: 37%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]