Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Sub-Netbook Sony VGN P11Z

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 03.10.2010, 14:54    Sub-Netbook Sony VGN P11Z Antworten mit ZitatNach oben

Hat schon jemand von Euch Ubuntu, oder ein anderes Linux, auf so einem Gerät erfolgreich installiert ?

Das Bild ist von einem etwas leistungsfähigerem Modell mit geringerer Akkulaufzeit das aber gleich aussieht wie mein VGN P11Z/R :
http://www.digitalversus.de/sony-vaio-vgn-p31zk-p647_7554_16.html
mehr Infos gibts zb. in der Wikipedia:
http://en.wikipedia.org/wiki/Sony_VAIO_P_series
Anscheinend gibt es auch direkt von SONY Unterstützung für Linux auf den VAIO P:
http://www.sony.net/Products/Linux/VAIO/category01.html

Das SONY VAIO P11 soll meinen guten alten HP200LX ablösen ( http://en.wikipedia.org/wiki/Hp200lx ),
der mir jahrzehntelang gute Dienste geleistet hat, aber inzwischen schon lange veraltet ist ...

Da dieser Computer kein optisches Laufwerk hat, habe ich mit usb-creator ( http://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB )
einen 2GB USB-Stick mit "ubuntu-10.04-netbook-i386.iso" im persistenten Modus vorbereitet.
( Rest des Stick kann zum Speichen von Einstellungen & Dokumenten verwendet werden wenn man von dem LiveUSB Image gebootet hat )

Wenn das Tastatursymbol mit dem runden Stoppschild nach einem = erscheint muß man irgendeine Taste drücken und mit F6 "acpi=off" einstellen.
Danach empfehle ich zuerst einmal die CD/DVD ( = das LiveUSB Image auf dem Stick ) auf Fehler zu überprüfen.
( nach dem Reboot nicht vergessen wieder "acpi=off" einzustellen ! )

Die Installation von der Netbook live CD der 10.04 LTS Version erfolgte ohne Probleme und DEUTLICH schneller als die Wiederherstellung des Auslieferungszustandes aus dem Windows Recovery Environment !

Mal sehen was alles wie gut funktioniert ... den ersten Fehler habe ich gleich mal beim Neustart gefunden:
Die BESCHREIBUNGEN von sda1 & sda2 sind vertauscht ( dieses FEATURE ist zwar DOOF aber stört eigentlich nicht wirklich Laughing )
Dafür funktioniert der XMB Instant Mode nach wie vor, was mich doch etwas positiv überrascht.
Leider hat Ubuntu die Uhr auf UTC eingestellt ( ohne mir die Möglichkeit zu lassen wegen WinDOOF die lokale Zeitzone als Systemzeit weiterzuverwenden ), und begrüßte mich mit diversen Fehlermendungen ... aber nach einem erneuten Start im Wiederherstellungsmodus war funktionierte dann nach einem neuerlichen Restart die intallierte Ubuntu Netbook Version 10.04.
Bis jetzt habe ich neben LAN & WLAN auch die eingebaute Kamera überprüft. Auch der SD-Karten-Slot und USB funktionieren einwandfrei.
...

MfG, MEX

PS: Kennt irgendjemand eine externe 1,8" USB-HDD in die eine MK1214GAH von Toshiba eingebaut ist ?
Suche sowas um dann die interne 60GB durch eine 120GB zu ersetzen und dann die alte 60 GB als externe USB-HDD weiterverwenden zu können ...


Zuletzt bearbeitet von MEX am 18.10.2010, 14:44, insgesamt 16-mal bearbeitet


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit


Zuletzt bearbeitet von MEX am 18.10.2010, 14:44, insgesamt 16-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 12:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:
Bitte keine Themen einfach vermischen!
Siehe: zu erst lesen!! dann posten

Admin

PS: Etwas SUCHEN im Forum wäre für die zweite Frage auch nicht schlecht... Wink
Was soll das ?

Das IST dasselbe Thema !

OfG, MEX

PS: Meiner Ansicht nach kann dieser Beitrag gemeinsam mit dem unmittelbar darauffolgenden zitierten Beitrag ersatzlos aus diesem Thema entfernt werden ...


Zuletzt bearbeitet von MEX am 06.10.2010, 17:09, insgesamt 2-mal bearbeitet


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit


Zuletzt bearbeitet von MEX am 06.10.2010, 17:09, insgesamt 2-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 13:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bitte keine Themen einfach vermischen!
Siehe: zu erst lesen!! dann posten

Admin

PS: Etwas SUCHEN im Forum wäre für die zweite Frage auch nicht schlecht... Wink


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2010, 12:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Habe jetzt mal mit dem usb-creator ( unter Ubuntu 10.04 auf meinem FSC v5535 mit System -> Systemverwaltung -> Startmedienersteller aufgerufen ) ein Live-USB Medium auf einer 2 GB micro SD Karte erstellt ... allerdings konnte ich nicht, wie unter http://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB beschrieben, einstellen das ich Dokumente und Einstellungen dauerhaft auf dem USB-Stick abspeichern möchte (Persistence Modus).

Quelle war /home/mex/Downloads/ubuntu-10.10-netbook-i386.iso
Ziel war /dev/sdb1 , auf welchem nach dem Erstellen 1,2 der 1,8 GB noch frei waren ...

MfG, MEX

PS: Hat jemand eine Ahnung WORAN es liegen kann das bei mir kein PERSISTENCE MODUS einzustellen war ( ausgegraut ) ?


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2010, 17:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hat sich der USB Stick nach Einstecken von selbst gemeldet und gemountet, ist also ein Ordner mit Files da?

Ich würde /dev/sdb selektieren, den Button "Erase Disk" drücken, wieder selektieren und schauen obs geht oder wieder grau ist.

Ev. nochmals ab- und anstecken nach Erase Disk, den Disk Creator auch neu starten.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 13.10.2010, 10:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« kappa » hat folgendes geschrieben:
...
Ev. nochmals ab- und anstecken nach Erase Disk, den Disk Creator auch neu starten.
Habe ich probiert bevor ich es dann ohne den persistenten Modus ausprobiert habe.

NACH dem ersten mal installieren hat es dann beim zweiten mal richtig funktioniert ... möglich das zuerst das alte Format gestört hat, bzw. erst nach dem bootbar machen durch usb-creator auch der persistente Modus verfügbar war ( oder ich beim ersten mal sdb & sdb1 verwechselt habe, aber ich bin mir sicher das trotz formatieren vor der ersten installation sdb & sdb1 gleich ausgegraut waren Embarassed )

MfG, MEX

PS: Donnerstag zu Mittag hat der Postbote das P11Z/R gebracht ... WinDOS hat sich gleich mal mit einem BLUESCREEN auf meinem P11Z bei mir vorgestellt, weshalb ich jetzt gerade ein "Gesamtes System wiederherstelle", anscheinend ist zumindest die ~9 GB große Recovery Partition noch in Ordnung ...
Leider benötigt das mitgelieferte Vista mindestens 40 der insgesamt 48 noch verfügbaren GiB ( ich wollte es wegen der FAT auf weniger als 32 GiB beschränken ).


Zuletzt bearbeitet von MEX am 16.10.2010, 16:26, insgesamt 2-mal bearbeitet


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit


Zuletzt bearbeitet von MEX am 16.10.2010, 16:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 15.10.2010, 09:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das P11Z bootet zwar "ubuntu-10.10-netbook-i386.iso" vom mit usb-creator erstellten USB-Stick, aber Plymouth bricht dann vor dem Login mit folgender Fehlermeldung im Textmodus ab:
BusyBox v1.15.3 (Ubuntu 1:1.15.3-1ubuntu5) buildt-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

(initramfs) Unable to find a medium containing a live file system
_
Da ich gestern abend auch noch feststellen mußte das die rechte vordere Ecke bei den Cursortasten eingedrückt ist ( in diesem Bereich befindet sich auch die interne 1,8" HDD mit LIF Anschluss ( ATA TOSHIBA MK6028GA mit 55.89 GiB ) die mir zu laut ist, was auf einen möglichen Defekt durch unsachgemäße Belastung auf BIEGUNG hindeutet ) habe ich den Verkäufer über eBay gebeten den zweitbesten Bieter zu kontaktieren ob der das P11Z/R noch will ...

Die eingedrückte Ecke sieht aus als ob jemand das P11Z in der Hosentasche hatte als er sich in einen Sessel gesetzt hat, und ist beinahe nicht sichtbar !
Außerdem ist zwischen der HDD-LED im silbernen Rahmen und dem unteren rot lackierten Gehäuseboden ein Haarriß erkennbar.
Da im oben gezeigten Foto des Anbieters auf eBay deutliche Abdrücke der Tastatur in diesem Bereich des Bildschirms erkennbar sind, ist der Schaden sicher schon vor dem Versenden des P11Z/R an mich aufgetreten Evil or Very Mad

Nichtsdestotrotz interessiert mich nach wie vor wie man Ubuntu auf so einem Sub-Netbook installieren kann.

MfG, MEX


Zuletzt bearbeitet von MEX am 16.10.2010, 15:06, insgesamt 2-mal bearbeitet


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit


Zuletzt bearbeitet von MEX am 16.10.2010, 15:06, insgesamt 2-mal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 15.10.2010, 13:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das checken wir mal heute abends, Du bist doch dabei habe ich gelesen, oder?

Von ISO booten ist mein Lieblingshobby! Smile


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 15.10.2010, 19:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hurra !

Mit F6 und "acpi=off" bin ich dank Webbutterfly jetzt mit meinem USB-Stick & LiveUSB mit Ubuntu 10.10 mal ONLINE Very Happy

MfG, MEX

PS: Da dieser Computer kein optisches Laufwerk hat, habe ich mit usb-creator ( http://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB )
einen 2GB USB-Stick mit "ubuntu-10.10-netbook-i386.iso" im persistenten Modus vorbereitet.
( Rest des Stick kann zum Speichen von Einstellungen & Dokumenten verwendet werden wenn man von dem LiveUSB Image gebootet hat )

Wenn das Tastatursymbol mit dem runden Stoppschild nach einem = erscheint muß man irgendeine Taste drüchen und mit F6 "acpi=off" einstellen.
Danach empfehle ich zuerst einmal die CD/DVD ( = das LiveUSB Image auf dem Stick ) auf Fehler zu überprüfen.
( nach dem Reboot nicht vergessen wieder "acpi=off" einzustellen ! )
Leider kann beim Starten der LiveUSB ohne Installation kein passender Grafiktreiber für "unity"
( http://www.heise.de/newsticker/meldung/Die-neue-Ubuntu-Netbook-Edition-996874.html )
gefunden werden sodaß man sich am Login mit dem Benutzer ubuntu ohne Passwort anmelden muß ...

... deshalb lade ich jetzt gerade ubuntu-10.04-netbook-i386.iso herunterunter und probiere in der Zwischenzeit mal das 10.10 zu installieren Rolling Eyes


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 16.10.2010, 14:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Leider mußte ich heute morgen feststellen das von meinem P11Z/R beim rechten Gelenk des Bildschirms ein kleines Stück des unteren Gehäuses weggeborchen ist Evil or Very Mad

Hat irgendjemand von Euch während ich einen Stock tiefer war um zu Rauchen mein P11Z zur Hand genommen ? ... oder ist irgendjemand ein kleines rot/scharzes Plastikbruchstück aufgefallen ?

Da im aufgeklappten Zustand der Bildschirm die Beschädigung vollständig verdeckt, ist mir das leider erst heute aufgefallen, möglich das sie schon vom Vorbesitzer stammt ( so wie die um ~1mm eingedrückte Tastatur am selben Ende des P11Z/R ! ) ... wegen der Scheuermarken der Tasten am Bildschirm vermute ich ja schon länger das der Vorbesitzer dieses Sub-Netbook unsachgemäß behandelt hat.
( zb. in die Gesäßtasche einer Jeanshose gesteckt und sich dann damit in einen gepolsterten Sessel gesetzt hat Rolling Eyes )

Möglich das das Plastik an der Rückseite, genauso wie der Haarriß bei der HDD-LED an der Vorderseite, durch unsachgemäße Behandlung schon angebrochen war und das lose Plastikstück gestern am Tisch den letzten Halt verlor und runterfiel Image066

MfG, MEX


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 16.12.2010, 10:35    UMTS Antworten mit ZitatNach oben

Mithilfe des Themas http://forum.ubuntuusers.de/topic/ubuntu-10-04-erkennt-internes-modem-nicht-frau/ ist es mir jetzt auch gelungen mit meiner YESSS! Datenwertkarte im internen UMTS-Modem ins WWW zu gelangen ... als nächstes muß ich mich mal um bessere Grafiktreiber für den GMA500 kümmern als den derzeit verwendeten vga16fb Rolling Eyes

MfG, MEX


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 24.02.2011, 23:22    GMA500 Antworten mit ZitatNach oben

Bin gerade dabei
sudo add-apt-repository ppa:gma500/ppa && sudo apt-get update && sudo apt-get install poulsbo-driver-3d
laut https://wiki.ubuntu.com/HardwareSupportComponentsVideoCardsPoulsbo/ auf meinem P11 auszuprobieren ... bin schon neugierig ob OOlite dann in brauchbarer Geschwindigkeit funktioniert.

MfG, MEX

PS: Vom oben angefuerten Treiber kann ich nur abraten !
Nach der Installation bleibt am P11 der Bildschirm SCHWARZ ...


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
MEX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2008
Beiträge: 56
Wohnort: g-town


austria.gif

BeitragVerfasst am: 06.03.2011, 18:39    Instant On fuer VGN-P19WN mit Windows 7 Ultimate 32bit Antworten mit ZitatNach oben

Anstelle des orginalen Instant On probiere ich jetzt mal http://www.splashtop.com/os aus, welches eine neuere Version fuer ALLE Netbooks sein soll ...

MfG, MEX


Desktop: Unity Gnome 3.X and anderer

Version: 13.10 and andere

Hardware: Notebook, Netbook and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
bernd100




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 18.02.2012
Beiträge: 2
Wohnort: duisburg


blank.gif

BeitragVerfasst am: 18.02.2012, 17:00    vgn-p11z mit ubuntu 11.10 Antworten mit ZitatNach oben

hallo zusammen,

ermuntert durch einen bericht auf spiegel online habe ich ubuntu 11.10 auf einen usb stick installiert zum "erst mal testen" bisher hatte ich nur berührungspunkte mit windows.

folgendes problem habe ich:
ubuntu startet vom usb stick wunderbar, aber ich komme nicht zur grafischen oberfläche sondern nur zur kommandozeileneingabe.

kann es daran liegen das mein vgn-p11z zu schwach für die grafische oberfläche ist?

habt ihr eine lösung parat was ich probieren könnte das doch noch die grafische oberfläche startet?

danke


Desktop: anderer

Version: 11.10

Hardware: Netbook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156745 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 1.0445s (PHP: 96% - SQL: 4%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]