Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 ZTE MF112 geht nur manchmal

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
pbrandst




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.01.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Ennsdorf


austria.gif

BeitragVerfasst am: 08.01.2011, 01:56    ZTE MF112 geht nur manchmal Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

habe ein ZTE MF112, Installation war einfach, wie auch in einem Forum Eintrag zu lesen, und war dann gleich im Internet.
Aber leider war die Freude nur von kurzer Dauer, das Modem wird von NM (Ubuntu 10.04 - netbook version) nur manchmal erkannt, auch nach mehreren Minuten warten und wenn, dann geht Verbindung trotzdem oft nicht -- siehe Beispiel logfile:

Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.356157] usb 1-1: new high speed USB device using ehci_hcd and address 5
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.490555] usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.493826] option 1-1:1.0: GSM modem (1-port) converter detected
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.494320] usb 1-1: GSM modem (1-port) converter now attached to ttyUSB0
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.494927] option 1-1:1.1: GSM modem (1-port) converter detected
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.495572] usb 1-1: GSM modem (1-port) converter now attached to ttyUSB1
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.496159] option 1-1:1.2: GSM modem (1-port) converter detected
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.496860] usb 1-1: GSM modem (1-port) converter now attached to ttyUSB2
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.497723] scsi3 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.498474] usb-storage: device found at 5
Jan  7 23:44:01 peter-laptop kernel: [  231.498485] usb-storage: waiting for device to settle before scanning
Jan  7 23:44:01 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB0) opening serial device...
Jan  7 23:44:01 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB0): probe requested by plugin 'ZTE'
Jan  7 23:44:01 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB2) opening serial device...
Jan  7 23:44:01 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB2): probe requested by plugin 'ZTE'
Jan  7 23:44:01 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB1) opening serial device...
Jan  7 23:44:01 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB1): probe requested by plugin 'ZTE'
Jan  7 23:44:05 peter-laptop modem-manager: Got failure code 100: Unknown error
Jan  7 23:44:05 peter-laptop modem-manager: Got failure code 100: Unknown error
Jan  7 23:44:06 peter-laptop kernel: [  236.496752] usb-storage: device scan complete
Jan  7 23:44:06 peter-laptop kernel: [  236.497591] scsi 3:0:0:0: Direct-Access     ZTE      MMC Storage      2.31 PQ: 0 ANSI: 2
Jan  7 23:44:06 peter-laptop kernel: [  236.499657] sd 3:0:0:0: Attached scsi generic sg1 type 0
Jan  7 23:44:06 peter-laptop kernel: [  236.517178] sd 3:0:0:0: [sdb] Attached SCSI removable disk
Jan  7 23:44:07 peter-laptop modem-manager: Got failure code 100: Unknown error
Jan  7 23:44:10 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB2) closing serial device...
Jan  7 23:44:10 peter-laptop modem-manager: (ZTE): GSM modem /sys/devices/pci0000:00/0000:00:1d.7/usb1/1-1 claimed port ttyUSB2
Jan  7 23:44:10 peter-laptop modem-manager: Added modem /sys/devices/pci0000:00/0000:00:1d.7/usb1/1-1
Jan  7 23:44:10 peter-laptop modem-manager: Exported modem /sys/devices/pci0000:00/0000:00:1d.7/usb1/1-1 as /org/freedesktop/ModemManager/Modems/1
Jan  7 23:44:10 peter-laptop NetworkManager: <info>  (ttyUSB2): new GSM device (driver: 'option1')
Jan  7 23:44:10 peter-laptop NetworkManager: <info>  (ttyUSB2): exported as /org/freedesktop/NetworkManager/Devices/3
Jan  7 23:44:10 peter-laptop NetworkManager: <info>  (ttyUSB2): now managed
Jan  7 23:44:10 peter-laptop NetworkManager: <info>  (ttyUSB2): device state change: 1 -> 2 (reason 2)
Jan  7 23:44:10 peter-laptop NetworkManager: <info>  (ttyUSB2): deactivating device (reason: 2).
Jan  7 23:44:10 peter-laptop NetworkManager: <info>  (ttyUSB2): device state change: 2 -> 3 (reason 0)
Jan  7 23:44:12 peter-laptop modem-manager: (ttyUSB1) closing serial device...

Mit wvdial hab ich kurz probiert nur zum testen, da wird modem immer erkannt, alleridings mag dann pppd nach kurzer Zeit nicht,

hat jemand eine Idee ?

lg,

Peter


Desktop: Netbook

Version: 10.04

Hardware: Netbook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 08.01.2011, 10:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
hat jemand eine Idee ?
...würde meinen, das Modem ist defekt.

Rein logisch... das Modem funktioniert, bekommt auch eine Verbindung und dann ist sie wieder weg...
Ergo, das Modem funktioniert, doch bekommt Prbleme mit der Verbindung, die ja nur vom Modem aus läuft.
Würde das ein Problem des Systems sein, wäre alles voll damit im Forum..


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 08.01.2011, 11:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hätte da viele Ideen, wenn der Tag lang ist.

Ein kleiner Auszug:
Firmware Update von ZTE oder vom Provider.
Den dämlichen Storage Mode abdrehen und nur Modembetrieb erlauben.
Testen mit anderem Ubuntu/Linux Rechner
Testen mit anderem Win Rechner
Standort wechseln, Signalstärke, elektromagn. Störungen?
Loglevel bei NM/MM raufdrehen.
PIN Abfrage deaktivieren, bei Huawei war das bei Connect manchmal der Grund, daß paar Sek später trotz richtiger PIN das Timing durcheinander kam.

Ohne Detektiv-Arbeit kommst nicht drauf.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
pbrandst




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 07.01.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Ennsdorf


austria.gif

BeitragVerfasst am: 09.01.2011, 11:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

danke für die schnellen Antworten,
dass das Modem defekt ist glaube ich nicht, da es unter Win7 ohne Probleme funktioniert.
Storage Mode habe ich abgedreht, wobei ich das über AT Befehl gemacht habe, denn wenn ich switch-modem installiere geht gar nichts mehr.
PIN Abfrage habe ich auch deaktiviert.
Ich werde probieren, den Loglevel rauf zu drehen, vielleicht gibts dann mehr Infos, das ist sicher eine gute Idee.
Vielleicht liegts ja wirklich am schlechten Empfang, dass Ubuntu da empfindlicher ist, aber wie gesagt unter Win7 geht es auch beim selben Standort (nämlich bei mir daheim) ohne Probleme, bekomme halt oft nur GPRS.

Melde mich wieder mit Detailinfos, wenn ich mehr in den logs habe,

lg Peter


Desktop: Netbook

Version: 10.04

Hardware: Netbook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 09.01.2011, 12:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Ich würde sagen, es liegt am Empfang!
Ein Vergleich zwischen Linux und Windose ist nicht relevant, da es eben zwei ganz verschiedene Betriebssysteme sind und ganz andere Kriterien haben... auch beim ansprechen der Hardware.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
haegar






Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 2
Wohnort: wien


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.01.2011, 17:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo liebe Linuxgemeinde,
auch ich habe mir beim Hofer ein ZTE MF112 Modem gekauft und hatte damit einige Schwierigkeiten.

Vorweg: ich hatte auch das HUAWEI 220 und ein Huawei e160 im Einsatz und dort ähnliche Schwierigkeiten...Klar, diese Modems bringen alle ihre unnötige "CD" für das schlechteste OS der Welt mit, da dieses sonst gar nix damit anfangen könnte Twisted Evil ...
Allerdings verursacht dies vollkommen unnötige Probleme auf Linuxsystemen:
- Anstecken und Modem nutzen wäre ja auch wirklich zu einfach und würde wohl einige Leute dazu bewegen endlich auch mit Linux mal zu arbeiten anstatt auf den nächsten Patchday und Gigabyteweise Schrottsoftware downzuloaden... Evil or Very Mad

Dabei wäre es wirklich so. Im folgenden ein kleiner Einblick in die (Un)Tiefen der Problemlösung:

Das Modem wird als solches erkannt und erhält die Schnittstellen:
/dev/ttyUSB0
/dev/ttyUSB1
/dev/ttyUSB2

Aber leider funkt dann besagtes CD-Image dazwischen und das Modem kann nicht genutzt werden.
Ausserdem ist bei meiner Hardware-Version:
VendorID: 19d2
ProductID: 0117
das Problem, das ttyUSB0 und ttyUSB2 vertauscht sind, und so der Eindruck entsteht als ginge gar nichts.

In den UDEV Regel fehlt also meine ProductID, also füge ich sie hinzu:
sudo vi /lib/udev/rules.d/77-mm-zte-port-types.rules

ATTRS{idProduct}=="0117", ENV{.MM_USBIFNUM}=="03", ENV{ID_MM_ZTE_PORT_TYPE_MODEM}="1"
ATTRS{idProduct}=="0117", ENV{.MM_USBIFNUM}=="01", ENV{ID_MM_ZTE_PORT_TYPE_AUX}="1"


Danach UDEV neu laden:
sudo service udev reload



Der Networkmanager (...wer hat den bloss entwickelt???) trägt das seinige zur Verwirrung bei: das Modem wird angezeigt und auch YESSS kann eingerichtet werden: allein die Verbindung wird nicht aufgebaut (wie auch, bei vertauschtem Device???)

Mit wvdial lässt sich wenigstens das Device mal für einen Verbindungsaufbau einstellen:
/dev/ttyUSB2
und schon arbeitet das Modem wie erwartet.

Ubuntu 10.04 x86_64
Internetverbindung herstellen (LAN KAbel, WLAN):

Modem anstecken: wenn dmesg nach ca. 3 Min. folgende Info ausgibt, ist der Stick auf /dev/ttyUSB2 (!!!) als modem nutzbar.

[  242.502293] option 4-4:1.0: GSM modem (1-port) converter detected
[  242.502577] usb 4-4: GSM modem (1-port) converter now attached to ttyUSB0
[  242.502734] option 4-4:1.1: GSM modem (1-port) converter detected
[  242.506314] usb 4-4: GSM modem (1-port) converter now attached to ttyUSB1
[  242.508021] option 4-4:1.2: GSM modem (1-port) converter detected
[  242.508437] usb 4-4: GSM modem (1-port) converter now attached to ttyUSB2
[  242.515501] scsi4 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
[  242.523223] usb-storage: device found at 2
[  242.523226] usb-storage: waiting for device to settle before scanning
[  247.521183] usb-storage: device scan complete
[  247.525109] scsi 4:0:0:0: Direct-Access     ZTE      MMC Storage      2.31 PQ: 0 ANSI: 2
[  247.526776] sd 4:0:0:0: Attached scsi generic sg2 type 0
[  247.540019] sd 4:0:0:0: [sdb] Attached SCSI removable disk

Zwischendurch können wir mal wvdial installieren:
sudo su -
apt-get update
apt-get install wvdial

Dann /etc/wvdial_yesss.conf anlegen:
vi /etc/wvdial_yesss.conf

[Dialer Defaults]
[color=#FF0000]Modem = /dev/ttyUSB2[/color]
ISDN = off
Modem Type = UMTS/GPRS
Baud = 460800
Init = ATZ
Init2 = at+cgdcont=1,"ip","web.yesss.at"
Init3 =
Init4 =
Init5 =
Init6 =
Init7 =
Init8 =
Init9 =
Phone = *99#
Phone1 =
Phone2 =
Phone3 =
Phone4 =
Dial Prefix =
Dial Attempts = 1
Dial Command = ATDT
Ask Password = off
Username = guest
Password = guest
Auto Reconnect = on
Auto on Busy = off
Carrier Check = off
Check Def Route = off
Abort on No Dialtone = off
Stupid Mode = on
Idle Seconds = 0
Auto DNS = on

New PPPD = no


wvdial -C /etc/wvdial_yesss.conf


Wenn alles klappt sollte die Verbindung bei gutem Wind hergestellt werden...
--> WvDial: Internet dialer version 1.60
--> Cannot get information for serial port.
--> Initializing modem.
--> Sending: ATZ
OK
--> Sending: at+cgdcont=1,"ip","web.yesss.at"
OK
--> Modem initialized.
--> Sending: ATDT*99#
--> Waiting for carrier.
CONNECT 7200000
--> Carrier detected.  Starting PPP immediately.
--> Starting pppd at Thu Jan 13 16:49:20 2011
--> Pid of pppd: 1890
--> Using interface ppp0
--> pppd: �[7f]
--> pppd: �[7f]
--> pppd: �[7f]
--> pppd: �[7f]
--> pppd: �[7f]
--> pppd: �[7f]
--> pppd: �[7f]
--> local  IP address 10.96.85.225
--> pppd: �[7f]
--> remote IP address 10.64.64.64
--> pppd: �[7f]

Wer bis hierher kommt ist im Netz!
-----------------------------------------------------------------------------
Damit wir statt ttyUSB2 auch ttyUSB0 nützen können sind folgende Scritte nötig:
Um /dev/ttyUSB0 nutzen zu können, müssen /dev/ttyUSB0 und /dev/ttyUSB2 Platz tauschen. UDEV Regel erstellen:
vi /lib/udev/rules.d/77-mm-zte-port-types.rules


Bei mir fehlte schlicht und ergreifend der Eintrag für mein Product:
ATTRS{idProduct}=="0117", ENV{.MM_USBIFNUM}=="03", ENV{ID_MM_ZTE_PORT_TYPE_MODEM}="1"
ATTRS{idProduct}=="0117", ENV{.MM_USBIFNUM}=="01", ENV{ID_MM_ZTE_PORT_TYPE_AUX}="1"


...und zum Platztausch noch folgende 3 Zeilen:
KERNEL=="ttyUSB?", ATTRS{bInterfaceNumber}=="02",ATTRS{modalias}=="usb:v19D2p0117d0000dc00dsc00dp00icFFiscFFipFF", NAME="ttyUSB0"
KERNEL=="ttyUSB?", ATTRS{bInterfaceNumber}=="01",ATTRS{modalias}=="usb:v19D2p0117d0000dc00dsc00dp00icFFiscFFipFF", NAME="ttyUSB1"
KERNEL=="ttyUSB?", ATTRS{bInterfaceNumber}=="00",ATTRS{modalias}=="usb:v19D2p0117d0000dc00dsc00dp00icFFiscFFipFF", NAME="ttyUSB2"


...den Networkmanager konnte ich damit aber leider nicht nutzen...!!!


Desktop: Gnome, KDE, XFCE, Netbook and anderer

Version: 8.04, 9.10, 10.04 and andere

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook, Server and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 13.01.2011, 18:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

*Koppfschüttel*
... was du uns hier schreibst ist völlig unnötig bzw. nicht relevant, alles das übernimmt usb-modeswitch...
Seit 10.10 in der Installation beinhaltet, bei 10.04 aus den Repositorys zum nachinstallieren.
Erspare uns bitte solche Posts... gerade durch solche entstehen meistens erst die Probleme.
Wenn du "Wissen" hast bist du gerne Willkommen, aber bei Modems ist es nicht der beste Weg sich zu beweisen... da gibt es Erfahrung genug und ich bekomm die Krise, wenn ich so etwas lese.
...stelle dich erst mal vor, bevor du im ersten Post gleich ein "HowTo" postes und dann zeige was du kannst!

Nach dem du dir hier im Forum bislang nur 9 Seiten angesehen hast, denke ich, dass du dich nicht sehr für wirkliche Lösungen interessiert hast... solltest du nachholen!

Das Forum läuft seit 4 1/2 Jahren und die Verwendung von Modems ist seit 8.04 hier ständig vertreten... Seit 10.04 gibt es eigendlich keine Schwierigkeiten mehr, welches sich auch in den Anfragen niederschlägt, die nur mehr sehr sporadisch sind.

Zitat:
das HUAWEI 220 und ein Huawei e160 im Einsatz und dort ähnliche Schwierigkeiten
... gerade diese, besonders das E160 geht "out of the box" ohne irgend welche "Zaubereien"...
Meistens sind Probleme damit selbst gekocht...

PS: Ich beschäftige mich seit 8.04 mit der Konfiguration dieser Modems und, wie schon geschrieben, gibt es derzeit sehr wenige, die nicht von Haus aus funktionieren und mittlerweile habe ich einen Menge verschiedenster Modems installiert...

Für alle User die den obigen Beitrag lesen, lasst die Finger davon, das ist alles nicht notwendig!


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
haegar






Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 2
Wohnort: wien


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.01.2011, 08:37    Feedback Antworten mit ZitatNach oben

usb-modeswitch ist aber eigentlich nicht notwendig...
Mit "Zauberei" hat mein Beitrag wenig zu tun...

Leider ändert sich der Chipsatz der Modems immer wieder, deswegen treten immer noch Probleme bei der automatischen Installation von schon erffolgreich getesteten Modems auf.

Aber wenn du es wünscht "Webbutterfly" nehme ich meinen Beitrag gerne wieder zurück. Es war nicht mein Anliegen deine Expertise anzuzweifeln, sondern lediglich der Wunsch, nachdem ich seit Jahren dein Forum beobachte und auch schon viele nützliche Informationen daraus erhalten habe, hier auch einen Beitrag zurückzugeben und die Community zu bereichern.
Dies scheint mir in deinen Augen wohl nicht geglückt, daher bitte ich um kurze Verständigung ob ich meinen Beitrag noch heute rausnehmen soll.

Vielen Dank für das Feedback...


Desktop: Gnome, KDE, XFCE, Netbook and anderer

Version: 8.04, 9.10, 10.04 and andere

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook, Server and andere

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 14.01.2011, 12:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Nun, ich bekomme halt mal schnell die Krise, wenn ein "Neuer" gleich mal mit einem HowTo anfängt...
Außerdem halte ich von dem ganzen Gefrickel nicht sehr viel...
Wie geschrieben, meist nicht notwendig und eher deproduktiv.
"Zauberer" sind Illusionisten... sie tun nur als als ob...
Ich lasse es mal stehen, doch bin ich der Meinung, dass Verbindungsabbrüche damit nicht zusammen hängen... siehe Thema des Threads.

Und... für so einige Modems ist gerade usb-modeswitch sehr wohl notwendig, gerade in der vorhandenen Database sind alle diese "Switches" eingetragen... ein manuelles herum basteln ist da in den meisten Fällen nicht notwendig.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2011, 14:36    Weiter machen Antworten mit ZitatNach oben

Hi haegar,

klarer Fall, wir erwarten daß Du weiter aktiv im Forum bist!
Daß Du passiv bereits solange mitgelesen hast, kann man zwar (wenn man gezielt sucht) als Admin oder Mod ausforschen, aber war vor Deinem doch recht detaillierten Post eben nicht bekannt. (Dieses Forum ist ja letztendlich doch "nur" Hobby! Wink )

Laß' uns Dich kennenlernen und "überrasche" uns weiterhin mit kompetenter Hilfe! Laughing

BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2011, 17:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

..habe gerade ein ZTE MF 180 zwischen den Fingern... Bob
Ubuntu 10.10 >anstecken >Provider wählen >surfen
Ubuntu 10.04 >Installation usb-modeswitch >reboot >anstecken >Provider wählen >surfen

lsusb zeig: ID 19d2:2000 ONDA Communication S.p.A. ZTE MF627/MF628/MF628+ HSDPA

EDIT: Es empfiehlt sich auf alle Fälle die Version 10.10 zu verwenden, da bei 10.04 die Unterstützung nicht so gut ist... siehe Link Modemdatenbank


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 12:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Betreff ZTE MF112 Hofer/Yess

Habe gerade eines zur Installation hier... Ubuntu10.10.
Es funktioniert ohne Probleme nur, bis es erkannt wird, vergehen so einige Minuten Rolling Eyes ... dann läuft es aber ohne irgendwelche "besonderen" Einstellungen.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
indoo




Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 30.01.2011
Beiträge: 9
Wohnort: Wien, 1140, Hawei


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 18:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

zur "entlastung" von haegar und weil ich mich grad damit beschaeftigt hab vielleicht noch eine ergaenzung zu obigen modeswitch-problem auf dieser seite

Zitat:
Bekannte Probleme¶

Bei WLAN-Geräten kann es zu Problemen mit dem NetworkManager, insbesondere der ModemManager-Komponente kommen, die in Verbindung mit USB-Modems nicht sonderlich zuverlässig zu sein scheint. Vernünftige Resultate wurden mit dem Kommandozeilenprogramm wvdial und UMTSmon erzielt, sowie mit verschiedenen Anwendungen, die eine Benutzerschnittstelle über PPP (wie kppp) bereitstellen. Die Verwendung einiger der Programme erfordert allerdings etwas Vorwissen.

Die größte Hürde zur vollautomatischen Verwendung eines "umgeschalteten" Gerätes ist es, den richtigen Port für die Verbindung zu finden. Oft werden mehrere serielle Ports erstellt (teilweise bis zu fünf). Welches der richtige ist, lässt sich entweder über "Versuch und Irrtum" herausfinden, oder man findet den Port, der mit Interrupt-Transfer arbeitet. Das schafft der NetworkManager momentan leider noch nicht, und eine manuelle Wahl des Ports lässt er auch nicht zu.


auch auf die udev-eintragung wir im weiteren eingegangen

http://wiki.ubuntuusers.de/usb_modeswitch


Desktop: Gnome

Version: 10.10

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kappa




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 1466
Wohnort: Wien 10


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2011, 22:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wir haben schon hitzige Diskussionen in diesem Forum geführt.

Webbutterfly sieht das nicht so gerne, weil man dann vor lauter Buchstabenwald und Wortgewitter die "nützlichen" Tipps für den "Standard Ubuntu User" nicht mehr findet und die Leute noch mehr verwirrt.

Dennoch sollte auch hier Raum für technische Details sein. Wenn sich jemand intensiv mit einem Thema auseinandersetzt und seine Erkenntnisse teilen möchte, sollte es hier eine Ecke oder Nische geben, wo solche technischen Raffinessen ihren Platz haben.

Ich kann verstehen, daß unter "Internet Mobil" die Dinge schnell ausarten können. Zum Beispiel hat mein Appell das CD-Feature der Huawei und ZTE Sticks dauerhaft abzudrehen ein paar Leuten geholfen, aber ich habe es aufgegeben zu missionieren und die Mehrheit zu Experimenten anzustiften. Trotzdem wollte ich diese Erkenntnisse im Forum loswerden.

Tja, ist schwierig beides zu verheiraten.

P.S.
@pbrandst: Meintest Du wirklich, daß switch-modem (= usb-modeswitch?) alleine nichts gebracht hat, daß aber nach dem Storage Mode abdrehen (CD Feature) wenigstens die Erkennung da war?
Q.E.D.


Desktop: Gnome 2.X

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Firma: Lenovo T410 10.04 32bit (Intel IGP 1440x900, Intel SSD)
Privat: Lenovo T500 10.04 32bit (Intel IGP 1680x1050, Seagate FDE)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050158419 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1952s (PHP: 77% - SQL: 23%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]