Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Linux sauber aufsetzen

Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
Rady




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.05.2010
Beiträge: 38
Wohnort: Ardagger


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.05.2011, 12:39    Linux sauber aufsetzen Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

habe auf meinem Samsung Netbook Win7 Starter und Ubuntu 10.10 als Doppelinstallation. Nun hatte ich ja das Problem, daß ich plötzlich Ubuntu nicht mehr booten konnte (hab da auch einen eigenen Thread, aber da konnte mir niemand wirklich helfen). Is jetzt auch eigentlich egal, denn ich habe beschlossen, Linux auf meinem Netbook neu aufzusetzen, da ich ohnehin noch keine relevanten Daten draufhatte. (Schwein gehabt Razz ).

Nun habe ich eine Frage, eigentlich nur zur Bestätigung meiner Vermutung: wenn ich mit 10.10 von USB die Installation starte, dann kann ich ja manuell Partitionieren. Wenn ich nun bei diesem Schritt alle Nicht-ntfs-partitionen lösche, dann habe ich Linux komplett eliminiert, und Windoof bleibt weiter erhalten - richtig?

Im weiten Schritt würde ich dann Linux in den nun freigewordenen Festplattenbereich neu installieren ... da wäre es super, wenn mir irgendwer einen Link geben könnte, wie eine optimale Partitionierung aussehen könnte? Wieviel brauch ich für die Systempartition, wieviel für Swap, etc.

Und betreffend das /home-Verzeichnis: ich muß auf diesem Netbook (zumindest vorläufig) zwangsläufig sowohl mit Windoof als auch mit Ubuntu arbeiten, da ich nicht alle Pogramme unter Ubuntu habe (Corel Draw 12 z.b.). Sinnvollerweise habe ich daher unter Windoof und Linux die selbe Partition zum Speichern der Daten, damit ich von beiden Betriebssystemen darauf zugreifen kann (das mach ich ja jetzt auch schon). Wie würde ich das nun sinnvollerweise bei der Neuinstallation angehen? Brauche ich dann überhaupt ein echtes /home-Verzeichnis unter Linux (also so mit richtig Festplattenplatzund so)? Speichern will ich ja auf der Windoof-Partition?

Hier noch die Netbook-Daten:

Samsung N150
1 GB Ram
250 GB Festplatte
1,66 GHz

Uff .. so viele Fragen für einen Teilzeit-Ububntu-Newcomer ...

Danke schon mal!!


Desktop: KDE

Version: 16.04

Hardware: Workstation

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beginner




Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 06.02.2010
Beiträge: 387
Wohnort: Graz


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.05.2011, 13:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

http://www.ubuntu-austria.at/viewtopic.php?p=18451#18451

http://www.ubuntu-austria.at/viewtopic.php?p=18455#18455

bzw. http://wiki.ubuntuusers.de/Dualboot_Partitionierung

und http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Swap_Gr%C3%B6%C3%9Fe_unter_Linux

viel Spaß ...
und ich hoffe du findest unter Linux auch noch entsprechend Ersatz für deine Windows-Programme


Desktop: LXDE Lubuntu and anderer

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
Desktop-Rechner
- DELL Inspiron 570MT, AMD Athlon II X4 630 (2,8GHz, 2MB), 8GB RAM, ATI Radeon HD5450, DeLL 20" Monitor IN2010N
- OS: Ubuntu Mate 16.04. (64Bit)

Notebook:
- Chiligreen Platin SE Notebook
- Dual Boot (LUbuntu14.04 (32Bit) + Windows 7)

Benutzer:
Windows geschädigter Linux-Neuling
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
spuckie




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 15.02.2010
Beiträge: 17
Wohnort: Wien


austria.gif

BeitragVerfasst am: 19.05.2011, 01:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Diese Installationsanleitung ist sehr Hilfreich!
Da steht auch was über das Pat. drin! wink

http://www.ubuntu-austria.at/viewtopic.php?p=17865#17865

Ist zwar die 10.4 aber das spielt keine rolle!

mfg spuckie


Desktop: Gnome

Version: 10.04

Hardware: Notebook

Architektur: 32Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Rady




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.05.2010
Beiträge: 38
Wohnort: Ardagger


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.05.2011, 09:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So, danke für die zahlreichen Links ... damit hat sich mein Linux-Wissen jetzt sprungartig nach vorne entwickelt Very Happy

Habe mein Netbook nun ohne Probleme aufgesetzt, und bin dabei nur auf ein kleines Problem gestoßen:

Im Rahmen der Installation habe ich beim Schritt "Partitionen manuell anlegen" alle alten Linux-Partitionen gelöscht. Endergebnis war dann folgendes:

/dev/sda
Freier Speicherplatz 20 GB
/dev/sda2 ntfs Meine Windoof-Partition
/dev/sda3 ntfs Meine Windoof-Partition
Freier Speicherplatz 137 GB


Ich wollte dann folgendermaßen Partitionieren:

Freier Speicherplatz (20GB) --> / mit 10 GB, swap mit 2 GB
Freier Speicherplatz (137 GB) --> /home

Habe also begonnen, die / als primäre Partition anzulegen (--> /dev/sda1), und danach in den verbleibenden 10 GB die swap als logische (/dev/sda4).

Danach waren dann aber die 137 GB nicht mehr "Freier Speicherplatz", sondern "unbekannt" (oder so ähnlich) und in der Partitionierung auch nicht mehr auswählbar.

Also: alles rückgängig, / wie vorher angelegt, dann /home auf der 137GB --> dann waren plötzlich die verbleibenden 10 GB "unbekannt".

Endergebnis:

/ mit 10 GB in der 20GB-Partition (/dev/sda1)
swap (/dev/sda4) und /home (/dev/sda5) in der 137 GB Partition
10 GB als "unbekannt" (die hab ich also "verloren").


Was hab ich da nun falsch gemacht? Wieso ist mir da immer nach dem anlegen der zweiten Partition ein freier Speicher abhanden gekommen?


Desktop: KDE

Version: 16.04

Hardware: Workstation

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beginner




Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 06.02.2010
Beiträge: 387
Wohnort: Graz


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.05.2011, 17:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

ich kann nur tippen:
a) schon zu viele Primäre Partitionen angelegt?

Ich würde ja mal mit einem Live-System starten und nicht den Partitionierer verwenden, der beim Installer (also sprich wenn du schon Ubuntu installierst) direkt dabei bei.

Also von Installations-CD booten, ausprobieren auswählen, Live-Ubuntu starten, dort dann unter System G-Parted auswählen und damit mal die Festplatte partitionieren.

Keine Ahnung wie das die anderen hier sehen, aber ich würde mal die beiden Windows Partitionen nach vorne schieben, sodass du dann die beiden freien Partitionen als dahinter liegen. Oder davor, wie du willst.

Vielleicht macht es auch Sinn, dass Du die 20 GB und die 130GB auf einen Haufen wirfst und eine Logische Partition anlegst und darin dann deine Aufteilung in eine logische Root-Partition und eine Home-Partition.

Aber primär würde ich eben:
- G-Parted von einer LiveUmgebung mal verwenden um die Patitionen zu erstellen (oder hier http://gparted.sourceforge.net/livecd.php)
und die Platte dabei auch gleich ordnen und die 20GB nicht vor den Windows-Partitionen stehen lassen.

Meine Meinung

lg


Desktop: LXDE Lubuntu and anderer

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
Desktop-Rechner
- DELL Inspiron 570MT, AMD Athlon II X4 630 (2,8GHz, 2MB), 8GB RAM, ATI Radeon HD5450, DeLL 20" Monitor IN2010N
- OS: Ubuntu Mate 16.04. (64Bit)

Notebook:
- Chiligreen Platin SE Notebook
- Dual Boot (LUbuntu14.04 (32Bit) + Windows 7)

Benutzer:
Windows geschädigter Linux-Neuling
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gerry




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.08.2008
Beiträge: 134
Wohnort: 6841 Mäder


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.05.2011, 23:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Very Happy


Liest sich alles etwas wirr.

Zitat:
Habe also begonnen, die / als primäre Partition anzulegen (--> /dev/sda1), und danach in den verbleibenden 10 GB die swap als logische (/dev/sda4).
Danach waren dann aber die 137 GB nicht mehr "Freier Speicherplatz", sondern "unbekannt" (oder so ähnlich) und in der Partitionierung auch nicht mehr auswählbar.



Ich denke dass es da eher an den Grundlagen ....

Mittlerweile kann auch unter Win mehrere primäre Partitionen angesprochen werden. Ich glaub bis zu 4 Stück sind möglich.

Anfang Festplatte
Max. 4 primäre Partitionen

Dann kommt der komplette Rest des Festplattenplatzes
Max. Eine erweiterte Partition

In der erweiterten Partition kannst du wieder mehrere logische Partitionen anlegen.


Wenn du das nicht berücksichtigst ist der Rest der Festplatte nicht mehr ansprechbar.
Egal mit welchem Partitionierung-Werkzeug du arbeitest bzw. OS

lg


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 12.04

Hardware: Workstation

Architektur: 64Bit

_________________
wir fahren nicht schnell, wir fliegen nur tief !

--------------------------------------------------------------
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Rady




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.05.2010
Beiträge: 38
Wohnort: Ardagger


austria.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 09:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gerry » hat folgendes geschrieben:
Very Happy


Anfang Festplatte
Max. 4 primäre Partitionen

Dann kommt der komplette Rest des Festplattenplatzes
Max. Eine erweiterte Partition

lg


Ja, daran wird's wohl gelegen haben ... werd' ich halt nochmal starten .... und außerdem wahrscheinlich das Netbook Remix raushauen, wiel ich die neue Oberfläche komplett mühsam und kompliziert empfinde ... aber das ist ein anderes Thema ..


Desktop: KDE

Version: 16.04

Hardware: Workstation

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 09:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hmmm... also

Eine HD kann vier Partitionen haben, dabei ist es egal ob diese Primäre oder Erweiterte sind...
In den erweiterten, können dann logische Partitionen angelegt werden (IDE 63 / SATA 15)...
Primäre Part. heißen unter Linux immer sdx1 bis sdx4
Die logischen fangen immer mit sdx5 an, auch wenn es nur eine Primäre/Erweiterte gibt...
(x ist die jeweilige HD die mit a beginnt...)
Erste HD sda, erste Primäre/Erweiterte sda1, erste Logische sda5, .... usw.

Erweiterte und die darin logischen Partitionen, sind anders zu behandeln, als Primäre...

Um einmal Klarheit zu schaffen, wäre die Ausgabe von
sudo fdisk -l

interessant.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
shecrazy






Anmeldungsdatum: 20.10.2011
Beiträge: 9
Wohnort: Wien


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.10.2011, 12:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke der thread hilft mir auch mal gewaltig weiter, denn ich möchte das jetzt auch installieren und muss mich eben erst einlesen, da hilft sowas wirklich!

Desktop: anderer

Version: 10.10

Hardware: Netbook
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050153606 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.2276s (PHP: 43% - SQL: 57%) | SQL queries: 65 | GZIP enabled | Debug off ]