Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Rechner friert ein

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
saxy




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.06.2011
Beiträge: 12
Wohnort: Großkrut


austria.gif

BeitragVerfasst am: 19.06.2011, 21:10    Rechner friert ein Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Ubuntu Gurus,
bin neu unter Ubuntu (erste Installation)
Hardware: Acer Notebook Aspire 7738G
Ubuntu 11.04
Touchpad ausgeschaltet wegen Problemen - externe USB-Maus
Internet über Handynetz (Edge) von A1
Täglich 2 - 3 mal friert der Rechner ein: System läuft weiter, Mauscursor lässt sich bewegen, aber keine Eingabe wird angenommen, weder über Tastatur, noch über Maus. Die Form des Mauscursors verändert sich nicht (z. B. bei Link).
Habe bereits 1 Stunde und noch länger gewartet, aber der Computer kommt nicht mehr, nur noch Ausschaltknopf möglich, was irgendwann einmal zu Datenverlust führen könnte.
Das Problem trat in verschiedenen Programmen auf (LibreOffice, Firefox)
Weiß jemand Rat, was die Ursache sein könnte bzw. wie man das Problem in den Griff bekommen klann?
Danke für jeden Hinweis.
saxy


Desktop: KDE

Version: 14.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 10:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

..denke das ist ein Grafiktreiber-Problem...
Arbeitest du mit Unity? Wenn ja, melde dich mal mit "Ubuntu Classic (No effects)"an. Das kannst du auswählen, wenn du beim Anmeldebildschirm auf deinen Namen klickst, dann unten in der Leiste...

Weiters versuche, wenn der Rechner einfriert, mal ob die Magic-Keys funktionieren...


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
wrohr




Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 17.05.2007
Beiträge: 199
Wohnort: bei mir


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 11:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

dieses Acer Modell wird anscheinend mit unterschiedlicher Hardware angeboten. Laut Google findet man Angebote mit ATI Grafik ebenso wie mit Nvidia, vermutlich auch noch mit Intel.
Etwas merkwürdig, was hier so alles unter der gleichen Typenbezeichnung angeboten wird.
Es wäre jetzt interessant, welche Hardware in deinem Modell steckt. Notfalls hilft es, auf der Konsole den Befehl lspci > hard.txt.
Poste dann den Inhalt der Datei hard.txt

Grüsse
wrohr


Desktop: KDE

Version: 10.04

Hardware: Workstation and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
wer nach diesem posting noch immer nicht genug hat, der kann auf www.wrohr.eu mehr davon finden.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
saxy




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.06.2011
Beiträge: 12
Wohnort: Großkrut


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 12:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
danke für die Antworten. Die Magic Keys werde ich beim nächsten Absturz ausprobieren.

« wrohr » hat folgendes geschrieben:
dieses Acer Modell wird anscheinend mit unterschiedlicher Hardware angeboten. Laut Google findet man Angebote mit ATI Grafik ebenso wie mit Nvidia, vermutlich auch noch mit Intel.
Etwas merkwürdig, was hier so alles unter der gleichen Typenbezeichnung angeboten wird.
Es wäre jetzt interessant, welche Hardware in deinem Modell steckt. Notfalls hilft es, auf der Konsole den Befehl lspci > hard.txt.
Poste dann den Inhalt der Datei hard.txt
wrohr


Die Grafikkarte ist eine NVIDIA Geforce GT 240M. Anbei ist die Datei mit den Hardwareinfos. Es gibt ja von NVIDIA auch Treiber. Wäre es ratsam, die einmal zu probieren??

Gruß
saxy


Desktop: KDE

Version: 14.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wrohr




Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 17.05.2007
Beiträge: 199
Wohnort: bei mir


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 12:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Nvidia Treiber wären auf alle Fälle ratsam. Ebenso die Broadcom WLAN Treiber.
Ich habe hier einige Notebooks mit nahezu identischer Hardware, die laufen alle problemlos, mit Ubuntu 10.10 bzw. Zorin 5.

Aber: mögliche Fehlerquellen wären auch, 1. wird das Notebook zu heiss ? Nvidia Grafik kann in einem Notebook ein echter Heizikörper sein.
Arbeitsspeicher: schon einmal den Memtest eine Stunde lang laufen lassen ?.
Der Arbeitsspicher kann ein echter "Hund" sein. Vor allem wenn er mit zwei Modulen bestückt ist (die womöglich nicht gleich sind). In diesem Fall mal versuchen, eines der Module zu entfernen, ob dann der Fehler auch noch auf tritt.

Und dann bleibt noch, Neuinstallation mit der Version 10.10. bzw. wenn es aktueller sein soll Zorin Linux , auf Basis von Ubuntu 11.04 allerdings mit Gnome 2.3.

grüsse
wrohr


Desktop: KDE

Version: 10.04

Hardware: Workstation and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
wer nach diesem posting noch immer nicht genug hat, der kann auf www.wrohr.eu mehr davon finden.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 13:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Ebenso die Broadcom WLAN Treiber
...wozu, ist ja eine "Intel Corporation WiFi Link 5100" drinnen... und die normale LAN-Karte (Broadcom) funktioniert auch so.

Die Treiber für die nVidia findest du unter
>System >Systemverwaltung >zusätzliche Treiber
(Nicht den von der Nvidia-Seite nehmen! Den kannst du nicht so einfach installieren und hast noch so einige Probleme damit...)

PS: Mit einer nVida Graka habe ich auch Probleme unter 11.04... siehe: Gnome 3 in 11.04
Zorin kann ich für Umsteiger von Windose nur empfehlen...
alternativ "Linux Mint".


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 13:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Außerdem hast du meine Frage nicht beantwortet
Zitat:
Arbeitest du mit Unity?


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
saxy




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.06.2011
Beiträge: 12
Wohnort: Großkrut


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 15:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Webbutterfly,
ja ich arbeite mit Unity. Bin gerade dabei, den Classic mode ohne Effekte zu testen. Kann aber noch nicht sagen, ob es dadurch besser wird. Auch die anderen Grafiktreiber werde ich ausprobieren. Gebe dann Bericht, wenn ich mehr weiß.
Gruß
saxy


Desktop: KDE

Version: 14.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
saxy




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.06.2011
Beiträge: 12
Wohnort: Großkrut


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 18:05    Erste Testergebnisse Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Freunde,
nun habe ich den in der Ubuntu Treiberbiliothek angebotenen Grafiktreiber von NVIDIA installiert. Wie mir scheint, ist der schon besser, vor allem schneller. Aber leider kommt er für mich nicht in Frage, weil er keine HDMI Unterstützung hat. Ich muss den Beamer über HDMI anschließen können.
Der vorhergehende Grafiktreiber hatte HDMI Unterstützung, wenn auch nicht sehr gut. Man konnte nur entweder Beamer oder LCD Bildschirm einstellen, wenn man die volle Größe ausnutzen wollte. Waren beide aktiv, dann wurde das Bild verzerrt.
Mir scheint aber, dass der neueste Treiber von NVIDIA bereits HDMI Unterstützung hat. Ist es nicht möglich, den unter Ubuntu zu installieren???
Um endgültig zu sagen, dass der Rechner mit dem derzeit installierten NVIDIA Treiber nicht mehr einfriert, muss ich noch länger damit arbeiten. Bis jetzt ist alles ok. Auch den Klassikmodus ohne Effekte von Unity habe ich zu kurz getestet, um definitiv etwas sagen zu können.
Übrigens: Ich komme nicht von der Windows Welt. Ich war vorher bei OpenSuse. Was mich dort vertrieben hat war, dass seit Novell die Hände drin hat, die Benutzerfreundlichkeit immer schlechter wurde. Abgesehen von den Problemen mit dem Grafiktreiber wäre ich bis jetzt mit Ubuntu sehr zufrieden.
Liebe Grüße
saxy


Desktop: KDE

Version: 14.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 18:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
weil er keine HDMI Unterstützung hat
..das kann ich mir nicht vorstellen...
Habe einen Rechner mit ION (CPU und GPU in einem) nVida, der ist mein Multimediacenter und läuft definitiv alleine über HDMI auf meinen Fernseher (volle HD Auflösung).

...wenn dir der Ton fehlt, gibt es eine Lösung Razz

PS: von 11.04 lass ich aber die Finger, läuft auf 10.10

EDIT: Was mich irritiert, dass du Unity hattest, ohne den proprietären Treiber installiert zu haben... darum auch meine Frage.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
saxy




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.06.2011
Beiträge: 12
Wohnort: Großkrut


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 21:59    HDMI Unterstützung Antworten mit ZitatNach oben

NVidia ist offensichtlich nicht gleich nVidia. Wahrscheinlich gibt es Unterschiede in der Hardware. Jedenfalls Hab ich zuerst den Beamer gestartet und dann das Notebook und hab mir dann alle gefundenen Bildschirme anzeigen lassen. Der Beamer, der mit dem HDMI Kabel verbunden war, war nicht dabei (nur das LCD Display des Notebooks). Ich konnte mit Fn -> F5 auch nicht umschalten und der Beamer hat kein Signal bekommen.
Eigenartiger Weise hat es ja bei dem vorherigen Treiber, den ich installiert hatte, funktioniert. Ich kann nicht sagen, was für ein Treiber das war, weil der ja automatisch bei der Installation mitinstalliert wurde. Vielleicht gibt es auch mehrere Versionen des Treibers im Ubuntu Archiv.
Das Audio Signal brauche ich nicht.
Wo liegen eigentlich die Probleme mit dem neuesten nVidia Treiber bei Ubuntu? Unter OpenSuse hat der funktioniert (allerdings wurde links und rechts ein Rand abgeschnitten). Mit dem Treiber, der von OpenSuse angeboten wurde, hatte ich das gleiche Problem, dass HDMI nicht erkannt wurde.
Liebe Grüße
saxy


Desktop: KDE

Version: 14.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 21.06.2011, 10:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Möglicher Weise gehst du den falschen Weg
>System >Systemverwaltung >NVIDIA X Server Settings
Da kannst du deine Ganzen "Bildschirme verwalten und konfigurieren...
oder im Terminal
nvidia-settings

dort unter: Server Display Configuration

PS: Ist aber nur nach der Installation des proprietären Treibers vorhanden!


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
saxy




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.06.2011
Beiträge: 12
Wohnort: Großkrut


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.06.2011, 21:22    NVIDIA Konfiguration Antworten mit ZitatNach oben

Danke für den Hinweis. Hätte ich eigentlich wissen müssen, dass nVidia ein eigenes Konfigurationstool hat. Hier findet er auch HDMI Displays.
Nur krieg ich auf dem 2. Display lediglich den Hintergrund und nicht das Bild des 1. Bildschirms. Ist das überhaupt möglich, wenn die beiden Displays nicht die gleiche Auflösung haben? Wenn ja, was muss man bei den Einstellungen beachten, dass beide Displays das gleiche Bild zeigen? Mit Fn -> F5 geht es nicht, das hab ich schon probiert.
Danke für eure Hilfe.
Ansonsten hab ich bis jetzt keine Probleme mehr mit dem Computer. Es scheint tatsächlich der Grafiktreiber die Ursache gewesen zu sein.
Gruß
saxy


Desktop: KDE

Version: 14.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.06.2011, 19:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bitte beim THEMA "Rechner friert ein" bleiben!
Letzten Beitrag in neues Thema verschoben: Beamer mit HDMI

Admin


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050158402 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1153s (PHP: 68% - SQL: 32%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]