Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Beta 2 von Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot erschienen

Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 09:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich erwarte nicht, daß alles reibungslos funktioniert, aber Unity funktioniert bei mir überhaupt nicht mehr (linke Leiste mit den Icons komplett verschwunden - und zwar dauerhaft), LXDE-Oberfläche auch kaputt - da fehlen nach ein paar Abstürzen auch ein paar wesentliche Teile (auch wieder dauerhaft). XFCE derzeit mein letzter Rettungsanker auf dieser Testmaschine.

Ich beteilige mich an den Betatests regelmäßig und kontinuierlich - und nicht erst seit gestern. Aktuelle Lage ist jedenfalls das Ärgste, was ich je erlebt habe.

Entweder müssen sie sich von dem 6-Monate-Zyklus verabschieden oder irgendetwas für die Qualität tun. Ich komme mit den Bugreports gar nicht nach. - Und wir reden hier nur von Show-Stoppern! Von den kleineren Sachen reden wir noch gar nicht, soweit bin ich bei meinen Tests noch gar nicht gekommen - ja, habe noch nicht mal Skype probiert - so wie überhaupt ich Sonder-Repositories und Spezialsachen noch nicht ausprobiert habe - einzig den SonicWall-NetExtender, den brauche ich unbedingt für VPN in die Firma. Skype wäre natürlich auch wichtig (auch das wird Firmenintern genutzt), aber wie gesagt, ich hänge noch bei grundsätzlicheren Problemen...


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 09:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Aja, Standard-Gnome würde bei mir auch noch funktionieren, aber damit kann ich gar nicht warm werden. Da gibt es ja überhaupt keine Starter-Leiste - nirgends. Oder kann es sein, daß da auch was kaputt ist?
So sieht das bei mir jedenfalls nicht aus: http://people.gnome.org/~jclinton/gnome3_screenshots/app_list.png

Die linke Leiste und das in der Mitte fehlt bei mir alles.


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 09:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kubuntu habe ich in der aktuellen Beta noch gar nicht probiert - KDE ist an sich gar nicht mein Ding.

Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 10:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...ich hab das schon auf G+ gepostet, doch hier nochmals:
« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:
Ich sehe es so: Das Betriebssystem von dem wir alle geflüchtet sind, war weder frei noch individuell anpassbar, eine Oberfläche, dass wars...
Unter Linux gab es die Freiheit der grafischen Oberfläche schon immer und es gibt fast Glaubenskriege zwischen Gnome und KDE Benutzern...
Jetzt ist halt eine neue dazugekommen, die Auswahl ist größer und der Konflikt "was ist für mich die Ideale" hat sich erweitert. Das schöne daran, ich kann alle mal ausprobieren, frei von jeglichen Beschränkungen und mich dann entscheiden...
Wer die Wahl hat, hat auch die Qual

...und wir können darüber diskutieren, können das Windosenbenutzer auch Wink


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 11:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hoffe, damit jetzt keinen Glaubenskrieg anzuzetteln - liegt mir fern. Und zur Not würde ich auch KDE nehmen - ist mir immer noch lieber als Windows. Aber meine große Sorge ist halt zur Zeit die allgemeine Qualität. Ich meine, da haben wir jetzt schon Unity, Gnome3 und LXDE, die alle drei auf meiner Testmaschine nicht funktionieren (nicht im Sinne von "fehlerhaft", sondern im Sinne von "unbrauchbar") und es bleiben noch ca 2 Wochen, das halbwegs in den Griff zu bekommen. - Ich persönlich kann auch 2 Monate länger warten - aber wenn nach dem Release tausende neugierig gewordene Windows-User sich Ubuntu 11.10 downloaden und dann sowas erleben, wie ich derzeit, dann werden die sich schnell wieder abwenden und nicht mehr so schnell zu Ubuntu zurückkommen.

Was mich betrifft, habe ich halt langsam Sorge, daß das alles nicht einmal bis zur nächsten LTS alles wieder stabil läuft. Und eines ist klar: Ich muß mich auf meine Arbeitsstation verlassen können, sonst kann ich gleich Windows verwenden - immerhin nehme ich einiges an Ärger in Kauf (ich meine damit die Schnittstellen zur Windows-Welt) dafür, daß ich stabil und effizient arbeiten kann. Ich bin halt nicht einfach nur ein Home-User, sondern verwende Ubuntu im Büro und wenn ich bei Kunden etwas präsentiere etc.

Das Perverse: Ich war letztens mit zwei Kollegen bei einer Kundenpräsentation. Beide Kollegen hatten beim Präsentieren massive Probleme mit ihren Notebooks (eingefroren, VMWare geschrottet, langsam - die üblichen Probleme halt) - da sagt aber keiner was - kann passieren, das ist höhere Gewalt. Wenn mir das passiert, dann kriege ich eine auf den Deckel, weil ich mir irgendwas "Exotisches" auf meinen Rechner tu. Reaktionen wie mitleidig belächelt, damit werde ich fertig, aber nicht, wenn ich von Vorgesetzten dann vielleicht zu Windows gezwungen werde.


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 11:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...was ich jetzt nicht verstehe...
Ich arbeite auf meinen "sicheren" Arbeitsrechner mit 10.04, dass ist stabil und ich hatte noch nie irgendwelche Probleme...
Was klar ist, alle Versionen von Ubuntu die zwischen den LTS-Versionen liegen sind "unstable" definitiv und seit 11.04 gibt es einen großen Wechsel in der grafischen Oberfläche.
Auf meinen Test-Laptop habe ich 11.10 seit Alpha 2 am laufen und es sind Unmengen von Updates gekommen, auch nach der Beta2...
Wie ich es sehe, und das war schon immer so, wenn man sich so durchandelt wird das System einfach instabil...
Wenn das Relase kommt, neu aufsetzen und dann weist sich erst ob es wirklich ein Schmarrn ist, oder doch ein "gutes" Relase geworden ist...
...wir sind noch immer im Beta-Stadium... niemand sagt, man soll dieses auch verwenden, vor allem nicht auf Produktivsystemen.

EDIT: Ich mache fast täglich Updates auch heute sind es wieder 87 Aktualisierungen / 126MB
...und mein neuer Liebling ist die Gnome-Shell


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 11:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ist eh klar, daß ich eine Beta nicht zum Arbeiten einsetze (spiele übrigens auch täglich Updates ein). Aber es hat Zeiten gegeben, da war bei Ubuntu auch eine Version zwischen den LTS-Versionen voll und ganz einsatzfähig (zB 9.04).

Ist auch klar, daß man bei Release einmal neu installiert und sieht, wie es dann läuft. Ich frage mich halt nur, wie die das in zwei Wochen noch glatt gezogen bekommen wollen. - Und wie gesagt, die nächste Version ist dann eine LTS und da möchte ich dann schon meine Arbeitsstation auch nachziehen. - Wie ich schon sagte, ich kenne ja die Beta-Phasen, aber so schlimm wie dieses mal, war es noch nie.


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 11:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...kann jetzt nur feststellen, dass mein 11.10 seit den letzten Tagen ohne irgendwelche Fehlermeldungen läuft...
Ist zwar nicht sehr intensiv in Verwendung, doch immer wieder im Betrieb... und das hat so einige "spezial" Installationen drauf...
Nun und beim LTS wurde immer auf Stabilität gesetzt, für 12.04 sind ja mal alle groben Umbrüche vorbei und, das was bei 11.10 hakt, wird sicher in der LTS-Version verbessert.
Warten wir mal ab...


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 11:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was mich jetzt wundert ist, daß Deine Erfahrungen so weit entfernt von meinen liegen.

Ein Grund dafür könnte vielleicht meine Intel-Grafikkarte sein: Compiz hat's mir öfter um die Ohren gehauen. Hat bisher aber immer alles klaglos funktioniert.


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 15:12    Hat nichts mit Intel zu tun Antworten mit ZitatNach oben

« mwildam » hat folgendes geschrieben:
Was mich jetzt wundert ist, daß Deine Erfahrungen so weit entfernt von meinen liegen.

Ein Grund dafür könnte vielleicht meine Intel-Grafikkarte sein: Compiz hat's mir öfter um die Ohren gehauen. Hat bisher aber immer alles klaglos funktioniert.


Hi Martin,

mit Deiner Intel-GraKa hat das nichts zu tun. Habe hier mein CPU/GPU-AMD-System und bin seit heute auch "linksseitig Leistenlos". Updates und Neuinstallation aller Unity-Pakete haben auch nicht geholfen.
(Aber zum Glück geht ja mit Tastenkombi das Terminal zu öffnen und damit ist die Bedienung auch schon wieder weitgehend möglich. Smile )
BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 18:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Blümchen Blau » hat folgendes geschrieben:
Habe hier mein CPU/GPU-AMD-System und bin seit heute auch "linksseitig Leistenlos". Updates und Neuinstallation aller Unity-Pakete haben auch nicht geholfen.

Das klingt wie "linksseitige Lähmung in der Leistengegend. wink

Ich habe mich leider mit den Shortcuts noch nicht beschäftigt, daher bin ich da ziemlich planlos...


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Bluemchen Blau
Supermoderator



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 23.03.2008
Beiträge: 1078
Wohnort: Wien West


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.10.2011, 21:39    Stimmt Antworten mit ZitatNach oben

... ist ja auch ein bißchen wie eine linksseitige Lämung Mr. Green

BB


Desktop: Unity Gnome 3.X and LXDE Lubuntu

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit

_________________
HW I: Lenovo ThinkPad X220, i7-2640M, 8GB RAM, 512GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 14.04.X
HW II: HP Elitebook 2560p, i5-2520M, 8GB RAM, 500GB SSD, 12,5" MATT, Ubuntu 16.04.x (Mainline-Kernel)
HW III: Dell Latitude E4200, U9600, 3GB, 64GB SSD, 12" MATT, Apricity OS 64 Bit
Auch auf http://www.android-austria.info
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerSkype NameICQ-Nummer    
mwildam




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 180
Wohnort: Wien, 17.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 05.10.2011, 01:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nach der dritten Neuinstallation (diesmal von der daily-build-CD - http://cdimage.ubuntu.com/daily/) ist es amtlich: Der Compiz config settings manager -> installiert, aufgerufen, einmal wohin geklickt -> crash und ab dann is Sense. Selbst ein komplettes Reinstall vom ubuntu-desktop hat nichts geholfen, im Gegenteil, System komplett zerschossen (ich glaube da haben bei Re-Install ein paar Abhängigkeiten gefehlt und sind nicht mehr nachinstalliert worden).

Werde den vorerst mal außen vor lassen - obwohl laut Launchpad ist der Fehler seit etwa 4 Stunden behoben.


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Workstation, Notebook, Netbook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 05.10.2011, 09:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Eines sollte seit 11.04 klar sein: Finger weg vom Compiz-Settings-Manager!
Ein falscher Klick und der ganze Unitiy-Desktop ist zerstört.
Fast alle Einstellungen in den Compiz-Settings vertragen sich nicht mit Unity und zerstören den Desktop.

Sollte mal das passieren, kann man mit
Zitat:
Reset Unity

If you want to reset Unity (this will only reset the Unity settings in CompizConfig Settings Manager and leave the other CCSM settings intact), open a terminal (or press ALT + F2) and enter:

unity --reset


_______________

Reset Unity Launcher icons

If you want to reset the Unity Launcher icons (dock bar on the left) to their initial state, run the following command:

unity --reset-icons


_________________

To reset all the Compiz settings (this includes all the plugins settings, etc.) to the default values, open a terminal (don't run it with ALT + F2! The top panel and launcher will disappear after running the first command but will show up after the second one so use a terminal) and type:

gconftool-2 --recursive-unset /apps/compiz-1
unity --reset


Compiz wieder zurück setzen..


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156072 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1356s (PHP: 70% - SQL: 30%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]