Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Hardware/Software für Audiowiedergabe über W-LAN

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: 04.05.2012, 12:56    Hardware/Software für Audiowiedergabe über W-LAN Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

ich bin auf eine Problematik gestoßen, mit der ich hoffentlich nicht alleine bin.
Und zwar bin ich auf der Suche nach einem AV-Receiver, der über W-LAN meine Audiodateien abspielen kann. W-LAN ist hierbei absolutes KO-Kriterium, weil die Daten bei mir auf dem Laptop liegen und ich einfach von überall in der Wohnung die Wiedergabe steuern will, ohne mich mit einem Kabel an den Receiver zu klemmen.
Ich habe schon im Internet einige Geräte gesehen, allerdings legen die meisten eher Wert auf die Soundqualität, die bei mir jedoch temporär angesiedelt ist. Einpaar Geräte bieten zwar Ethernet-Anschluss an, andere unterstützen "Airplay" (von Apple) oder sind Windows7-kompatibel. Aber das ist halt mein zweites KO-Kriterium, weil ich eben Ubuntu nutze und keine Lust habe einen sog. "Media Server" auf einem anderen OS zu betreiben. Vielleicht gibt es ja für Ubuntu Tools, mit denen man so einen "Media Server" aufsetzen kann.
Also..wenn jemand ein ähnliches Problem hat/hatte, wäre ich über jeden Beitrag dankbar, wie man dies unter Ubuntu löst. Gerne auch mit Vorschlägen, welche Hardware benutzt wurde.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 04.05.2012, 19:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also,...wenn ich Dich richtig verstanden habe, fällt mir als einzige Möglichkeit,nur ein Media-Player von Fantec (http://www.fantec.de) ein.
Bei manchen Modellen kann man einen WLAN-Stick an eine USB-Port anstecken (Vorsicht, nimmt nur bestimmte Sticks! ...bitte googlen!) und, so weit ich weiß, lässt sich ein Netzwerk per WLAN einrichten.

Ich habe zwar so ein Ding einschl. WLAN-Stick, habe aber bis dato kein Netzwerk eingerichtet. Ich benutze den Stick nur für Internet-Radio.

...und dieser Media-Player wird über Cinch-Stecker an den Verstärker bzw. über HDMI an den Fernseher angeschlossen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

LG
Never Again


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 04.05.2012, 22:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

1. Kriterium kannst du umgehen.


AV Receicer mit LAN Anschluss und daran eine WLAN Bridge


z.B.: Netgear WNCE2001

http://www.netgear.de/products/home/hometheater/networking-for-home-theater-and-gaming/WNCE2001.aspx#two



lg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 05.05.2012, 22:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ Neveragain: Du hast wirklich das gefunden, was ich brauche! Ich finde die Lösung von Fantec wirklich smart und preisgünstig. Kannst du mir evtl. sagen, welche Gerät du hast? Bin noch am grübeln, ob ich das P2700er oder P3700er Gerät nehmen soll.
Vielen Dank schon mal!

edit: was mir leider durch die Lappen gegangen ist...die Media Server haben keinen Klinken-Anschluss, weswegen ich meine Boxen dort ohne weiteres so nicht anschließen könnte. Würde das mit einem USB/Klinken-Adapter funktionieren?

@ gerry: Danke dir auch für den Lösungsvorschlag. Leider unterstützt das Netgear-Gerät kein Linux.

Im Nachhinein bin ich noch übrigens über "stream2ip" gestolpert. Damit könnte ich mein Problem ebenso lösen, aber AV Receiver mit Airplay/Bluetooth-Funktion sind doch relativ teuer.
Anbei der Link für stream2ip: http://forum.ubuntuusers.de/topic/stream2ip-gui-fuer-pulseaudio-streaming-an-di/#post-2589702


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 06.05.2012, 17:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
auf der Suche nach einem AV-Receiver, der über W-LAN meine Audiodateien abspielen kann


Dachte du wolltest dir so ein Gerät anschaffen.


Die Einstiegsklasse bei AV-Receivern hat meistens wenn überhaupt LAN.

Um den WLAN fähig zu machen --> Netgear WNCE2001 (WLAN Bridge )

Dazu ein Netzwerkhub oder Netzwerkswitch und du kannst mit mehreren Geräten
(Fernseher, Blue-Ray, Fantec Mediaplayer, ....) gleichzeitig ins Internet/Netzwerk.

Ist auch zudem günstiger wie für jedes einzelne Gerät ein WLAN Adapter.
Hat nichts mit Linux zu tun.



z.B.: Yamaha RX-V473 hat LAN.

Quelle: uk.yamaha.com

[ Advanced Features ] Network Functions
This AV receiver provides a variety of network functions that enable you to access more sources and also enhance operation. You can connect the receiver to a PC to enjoy Internet Radio. The AV Controller app (from iTunes App Store or Android Market) lets you control various functions from your iPod, iPhone, iPad or Android phones.

AirPlay Allows Streaming Music to AV receiver

This AV receiver supports AirPlay, ......

lg


-------------------------------------------------------------------------
Netgear Geräte sind bei mir schon jahrelang im Einsatz.
Und bei uns sind Win, Linux, Mac, Android ...... funzt.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 09.05.2012, 20:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Gerry.

Sorry...ich hab mein Problem nicht exakt beschrieben.
Ich hab jetzt noch folgendes Produkt gefunden:http://www.teufel.de/pc/concept-c-300-wireless-p5041.html
Das wurde mittlerweile auch mit Ubuntu getestet und scheint zu funktionieren:http://www.overclockingstation.de/startseite/teufel-concept-c-300-wireless-111-seite4.html
Jetzt kommt natürlich dein Argument mit separaten W-LAN-Adaptern pro Gerät, was auch nachvollziehbar ist. Aber ich bin halt nicht so der Audio-Freak, deswegen bin ich der Meinung, dass ein AV-Receiver für meine Bedürfnisse einfach zu überdimensioniert ist.
Muss jetzt mal abwägen, ob ich mir die Teufel-Lösung für 350 € kaufe, oder einpaar Euronen draufleg für nen Receiver. Tendenziell würde ich wohl momentan die erste Variante vorziehen.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 10.05.2012, 23:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« ruwens » hat folgendes geschrieben:

Im Nachhinein bin ich noch übrigens über "stream2ip" gestolpert. Damit könnte ich mein Problem ebenso lösen, aber AV Receiver mit Airplay/Bluetooth-Funktion sind doch relativ teuer.


Hi ruwens,

Danke, dass Du stream2ip erwähnst. Das Programm wurde zwar ursprünglich entwickelt, um eine stabile Verbindung zu einer Airport Express herzustellen, kann mittlerweile aber noch viel mehr als nur AirTunes und Bluetooth (beides war mir nicht stabil genug).

Bei mir läuft jetzt nur noch ein Icecast Server oder eine UPnP-Freigabe über stream2ip. Damit kannst Du Deine Audiodaten nämlich nicht nur ins Internet sondern auch in Dein WLAN senden.

Du brauchst nur noch ein sogenanntes Internet Radio (z.B. DNT IPDio für ca. €70,-), um Musik überall im WLAN zu empfangen. Günstiger geht es kaum.

Grüße Tak


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 13.05.2012, 20:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also wenn du Freiheit brauchst hätte ich noch eine alternative.

Mit den Teufel Lautsprecher bist du sehr eingeschränkt mit Orstveränderungen und Aufstellungsort.

Logitech Squeezebox Boom

Nicht nur Internetradio sondern auch für Musik von deinem Rechner.


http://www.logitech.com/de-at/support-downloads/downloads/speakers-audio/devices/4707

Soll auch unter Linux seinen Dienst verrichten.
Unter You Tube gibt es unzählige Videos von dem Ding.


lg



http://video.golem.de/mobil/1605/logitech-squeezeboxboom-trailer.html


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 01.06.2012, 11:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ Takkat: Danke dir für die Entwicklung. Ich wollte mich schon im deutschen Ubuntu-Forum dafür bedanken, war dann aber doch zu faul wink

@ gerry: Die Boombox hört sich wirklich gut an...die Mobilität spricht natürlich für sich und für die kompakte Größe scheint es wohl ne ziemlich gute Soundqualität zu liefern. Klitzekleiner Nachteil ist nur, dass das Ding keine über i-Tunes erworbenen Dateien abspielen kann..
http://www.netzwelt.de/news/79314_3-hoehle-donners-logitech-squeezebox-boom.html

Hatte übrigens versucht, das C300-Wireless vom Kumpel auf meinem 10.04er Ubuntu zum Laufen zu bringen...bisher leider ohne Erfolg. Sehe zwar das Gerät als Hardware in der Soundgeräte-Auswahl-Liste, allerdings kommt kein Ton raus. Werde mal nen Upgrade auf 10.10 machen und dann nochmal testen.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 02.06.2012, 18:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ist leider so dass Apple seine Jünger an sich binden will.

Zitat:
Klitzekleiner Nachteil ist nur, dass das Ding keine über i-Tunes erworbenen Dateien abspielen kann..


DRM ist an und für sich ein eigenens Problem.

Aber Probleme können gelöst werden.
zb: Upgrade mit i-Tunes plus .....kostet dann halt wieder.

http://support.apple.com/kb/HT1711?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

Gibt aber auch günstigere alternativen.
Wink

lg


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050176689 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1214s (PHP: 70% - SQL: 30%) | SQL queries: 71 | GZIP enabled | Debug off ]