Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 MATE - Gnome2-Aussehen bei Unity/Gnome3

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 03.06.2012, 08:58    MATE - Gnome2-Aussehen bei Unity/Gnome3 Antworten mit ZitatNach oben

Nachdem das noch auf meinen Rechner instalierte 10.10 nicht mehr unterstützt wird und ich mich eigentlich gegen den Desktop von Unity gewehrt habe, suchte ich nach einer Alternative. Dabei habe ich auch in fremden Gewässern gefischt (Fedora, Mint usw.).
Zufälligerweise bin ich dann über folgende Möglichkeit für Ubuntu 11.10 und höher gestolpert:
http://www.webupd8.org/2012/04/mate-desktop-12-released-install-it-in.html
Damit hat man die Möglichkeit sein System mit 12.04 laufen zu lassen, 5 Jahre Aktualisierung zu haben und den für mich gewohnten und lieb gewohnene Gnome2-Desktop mit allen seinen Einstellmöglichkeiten, die bei Unity und Gnome3 nicht so selbstverständlich sind, zu erhalten.

Für mich ist mit MATE der Umstieg auf 12.04 geritzt... Very Happy


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 03.06.2012, 09:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

..nu, du hast nicht nur das Aussehen von Gnome 2, das ist Gnome 2!
Du verwendest also einen Fork vom "alten Gnome", der vo den Gnome-Entwicklern in den Ruhestand geschickt wurde, weil er alt (10 Jahre) und der Code als nicht mehr wirklich anpassbar eingestuft wurden...
Ob Mate auch 5 Jahre noch weiter angepasst wird, halte ich mal für unwahrscheinlich.
Wenn du in Gnome 3 den "Gnome-Classic" verwendest, bist du am neuesten Stand und hast trotzdem die gewohnte Oberfläche,


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 03.06.2012, 09:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, Marion!

Ganz verstehe ich das nicht...
Es ist Gnome2?
Dies würde bedeuten, dass das Betriebssystem als solches 12.04 ist, aber der Desktop (also was ich auf den Bildschirm sehe) Gnome2 ist.
...wenn das so wäre, hätte ich auch kein Problem, so lange das System
unterstützt wird und ich den Bildschirm einstellen kann, wie ich es will.
...und "wie ich es will" ist das Ko- bzw. Ok-Kriterium.
Das Bildchen auf dem Bildschirm kann ruhig alt sein.

Bzgl. Gnome Classic habe ich die Erfahrung gemacht, dass die indivduellen Einstellmöglichkeiten, die ich mir wünsche, nicht gegeben sind.
Ich möchte z.B. das obere Panel unten haben, das untere löschen und die Fensterliste in das von oben nach unten verschobenen Panel haben.
Ich habe bis jetzt noch keine Möglichkeit gesehen, wie dies zu machen ist. Rechtsklick und so geht nach meinen Erfahrungen bei Gnome3 nicht mehr.
Ferner möchte ich das Aussehen der Menüleiste nach meinen Geschmack (Anzeige der Gruppen in der Leiste, Anzeige und Position der Programme unter den Gruppen, Änderung der Icons im System (bevorzugt Mac-Icons in Menüleiste und Nautilus), aber ohne Docky) usw.) erstellen.

..vielleicht kann mir jemand zeigen, wie dies bei Gnome3 geht.

Beispiel siehe Foto


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 03.06.2012, 10:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, mit Mate hast du die Bibliotheken von Gnome2

In Gnome-Classic geht das genau so mit den Leisten, doch musst du WIN+ALT gedrückt halten, dann geht mit der rechten Maustaste alles genau so wie in alten Gnome...

Guck hier: http://youtu.be/91wzypHL-8s
oder hier: http://youtu.be/U_09LTn7erQ

PS: Halte das sogar für besser, da man nicht so schnell die Konfiguration zerstören kann...


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 03.06.2012, 10:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...nun dann werde ich mich demnächst mit Gnome3 bzw. Gnome-Classic befassen. Embarassed
Das muß ja auch einen gesagt werden mit der WIN+Alt-Tasten Very Happy

P.S.: Finde ich auch besser bzgl. Zerstörung der Konfiguration. Das ist ähnlich wie beim Smartphone und bei diversen Launcher mit der Funktion "Display sperren"
Danke


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
EL LOBO




Geschlecht:
Alter: 65
Anmeldungsdatum: 31.10.2009
Beiträge: 192
Wohnort: 2103 Langenzersdorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.06.2012, 08:50    Gnome Antworten mit ZitatNach oben

Da sich meine Grafikkarte nicht so recht mit Gnome 3 versteht (Flackern - nach der Installation von fglrx war zwar das Flackern weg , aber die Bootzeit betrug im Schnitt ca. 3 Minuten Evil or Very Mad ) und Cinnamon nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht , war ich auf der Suche nach einer anderen Lösung.
Gestern ist mir dann das Video von Marion eingefallen , wo sie Gnome 2 in 12.04 mit Basis Gnome 3 installiert.
Hab mich gleich hingesetzt und und nach den neuen Tipps im Thread ist es mir auch gelungen - und es funktioniert (auch die Grafikkarte ist zufrieden).
Allerdings den Würfel hab ich nicht zusammengebracht Question

Ich denk , dass das jetzt eine gute Lösung ist Smile

Hannes


Desktop: Gnome-Shell 3.X, Linux-Mint and XFCE Xubuntu

Version: 16.04

Hardware: Workstation, Notebook and Netbook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 04.06.2012, 17:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wink Würfel ist so ne Sache...
Da ist es notwendig, in der Konfiguration (File) von Compiz etwas zu ändern. Würde eigendlich davon abraten... Confused


...dies ist mein 6000 Beitrag in diesem Forum


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Acaderus
Gast










BeitragVerfasst am: 21.10.2012, 22:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:
Ob Mate auch 5 Jahre noch weiter angepasst wird, halte ich mal für unwahrscheinlich.

Mate wird ständig weiterentwickelt und mit Sicherheit auch über fünf Jahre hinaus.
Unter Ubuntu 12.04 installiert man ein reines Mate (Version 1.4x) am besten so: ------> klick

MfG Acaderus


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2012, 09:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Mate wird ständig weiterentwickelt und mit Sicherheit auch über fünf Jahre hinaus.

...klingt ja gut, nur auf was stützt du das?
...geschrieben ist es leicht Rolling Eyes


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Acaderus
Gast










BeitragVerfasst am: 22.10.2012, 12:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:
...klingt ja gut, nur auf was stützt du das?

Hallo Webbutterfly,

schau mal hier.
Das Entwickler-Theam um den Projekt-Gründer von Linux-Mint wird sich mit der Zeit bestimmt noch vergrößern.
Mate ist nicht nur bei Linux Mint beliebt sondern auch bei anderen Distributionen. Solange man den Wünschen der Gnome User nicht gerecht wird, ist Mate bei vielen Usern die Nummer Eins. Wie es sich zeigt erfüllt Gnome 3 ja die Erwartungen nicht. Wenn sich beim nächsten Gnome 4 nichts groß ändert steht einer weiteren Entwicklung von Mate auch nichts im Wege.

MfG Acaderus


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2012, 12:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sorry, aber mir kommt das vor, als würde man XP weiter entwickeln...

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
NeverAgain
Gast










BeitragVerfasst am: 23.10.2012, 07:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...tja, es gibt für Office 2010 auch ein Programm, welches die Funktionen-Leiste oben wie in altem Office aussehen lässt:
http://www.ubit.ch/software/ubitmenu-office2007/
Woher kommt's wohl...? Wink

Man muss, so denke ich, die Dinge schon objektiv betrachten:
Einige können mit Unity bzw. Gnome3
Aber für nicht wenige sind die beiden Desktops eine Verschlimmbesserung und für diese Leute ist MATE oder (wie bei mir) Gnome Classic eine Alternative.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 23.10.2012, 09:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

Hier wir wieder einmal über Äpfel und Birnen diskutiert...
Es geht nicht um die grafische Oberfläche, es geht um den Code und der beruht bei Mate auf Gnome2, siehe hier...

Das Thema sollte von Anfang an gelesen werden, wenn hier mal schnell wieder etwas gepostet wird...

PS: sogar in Ubuntu 12.10 lässt sich "Gnome-Classic" mit der Basis "Gnome 3" installieren.


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Acaderus
Gast










BeitragVerfasst am: 23.10.2012, 09:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Webbutterfly » hat folgendes geschrieben:
mir kommt das vor, als würde man XP weiter entwickeln...

Warum sollte man nicht etwas weiterentwickeln und anpassen was sich über Jahre hinweg sehr gut bewährt hat ?
Als Beispiel. Das Fahrad muß man auch nicht noch einmal neu erfinden sondern da reichen wie gehabt die Verbesserungen.
Das Wichtigste ist doch eigentlich das alle Programme und Anwendungen gut laufen und den entsprechenden Zweck erfüllen und das alles gut übersichtlich und schnell bedienbar ist.
Genau das macht Mate 1.4.1 was man weder von Unity noch von Gnome 3 (jeweils ohne Zusatzpakete) behaupten kann.
Mit einem Gnome Classic ist es leider auch nicht ganz getan.

MfG Acaderus


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156903 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1611s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug off ]