Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 7zip installiert aber trotzddem nicht auffindbar

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Navi






Anmeldungsdatum: 06.09.2013
Beiträge: 45
Wohnort: Linz


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.09.2013, 21:36    7zip installiert aber trotzddem nicht auffindbar Antworten mit ZitatNach oben

Obwohl im Ubuntu Software Center 7zip als installiert angezeigt wird, kann ich es nicht finden. Wenn ich den Rechner danach suchen lasse, kommt die Meldung, dass kein Treffer erzielt werden konnte.

Grüße


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 12.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Ubuntu 13.04 (Raring Ringtail, 64 Bit)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertux64




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 244
Wohnort: Wien


austria.gif

BeitragVerfasst am: 20.09.2013, 23:03    Klaro Antworten mit ZitatNach oben

7zip ist ja ein Kommandozeilentool.

vgl.:
http://wiki.ubuntuusers.de/7z

Lt.wiki sollte sich 7zip aber direkt in den file roller einbinden.

Warum benötigst Du denn überhaupt dieses Tool?
Ubuntu kann doch sowieso schon von Haus aus etliche komprimierte Archive erstellen, auch lzma. Rar ist halt proprietär, kann aber meines Wissens nachinstalliert werden.


Desktop: KDE and Linux-Mint

Version: 16.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Navi






Anmeldungsdatum: 06.09.2013
Beiträge: 45
Wohnort: Linz


austria.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2013, 10:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

Da ich es auch unter Windows verwende und es somit kenne, möchte ich es auch gerne unter Ubuntu verwenden. Das heißt, wenn ich mit der rechten Maustaste auf einen zip - Ordner klicke, müsste 7zip im Kontextmenü auf scheinen ?

Gruß


Desktop: Unity Gnome 3.X

Version: 12.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 32Bit

_________________
Ubuntu 13.04 (Raring Ringtail, 64 Bit)
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertux64




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 244
Wohnort: Wien


austria.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2013, 22:38    Das geht doch sowieso von selbst Antworten mit ZitatNach oben

Die Option "hier entpacken" kann das System doch mit den meisten Archivformaten schon von Haus aus.

"komprimieren" ist doch genau so einfach per rechts-klick zu bewerkstelligen. das mache ich doch dauernd.

Mehr als zips oder lzma oder tar.gz braucht man doch sowieso normalerweise nicht.

An sich ist DAS Standardformat für uns Linuxer immer noch das .tar.gz.


Desktop: KDE and Linux-Mint

Version: 16.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 10:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier zeigt sich das Dilemmer der Windosennutzer...
Die sind es gewohnt, jeden Schmarrn extra installieren zu müssen, wo doch in Ubuntu alles schon vorhanden ist Wink
Ein einfaches nachinstallieren von den "restricted-extras" und alles ist da was benötigt wird Cool

@Navi: Es ist dringend notwendig "um zu denken" denn, Linux ist nicht Windose

Nachtrag:
Es ist auch nicht alles irgendwo extra, es ist einfach da
Datei anklicken und schon öffnet sich das Archiv... Smartass


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
supertux64




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 244
Wohnort: Wien


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 20:04    Gemach, gemach Antworten mit ZitatNach oben

Liebe Marion, immer langsam mit den jungen Pferden.

An die Linuxe muss man sich erst gewöhnen. Da ist nicht viel so, wie es der durchschnittliche Windows Benutzer gewohnt ist.
Besonders das System mit den repositories und ppa's ist für Umsteiger recht ungewohnt.

Mit Archiven kann Ubuntu auf jeden Fall von Haus aus recht gut umgehen.

Ein weiterer Tipp: Zum Verkleinern von beliebig vielen Bildern und Ordnern bietet sich der nautilus-image-converter an.

(An alle Neulinge: Dieses Paket ist natürlich in den Quellen enthalten.)


Desktop: KDE and Linux-Mint

Version: 16.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
supertux64




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 244
Wohnort: Wien


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 20:07    Nachtrag: rar Antworten mit ZitatNach oben

wenn man rar aus den Quellen installiert, dann hat man auch diese in der Auswahl drinnen.
Damit kommt man eigentlich immer aus.


Desktop: KDE and Linux-Mint

Version: 16.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 20:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

nautilus-image-converter kannte ich noch gar nicht Thanks

hab das immer im Terminal gemacht:

Bilder verkleinern in einem Ordner

nur in Breite
for i in *.JPG ; do convert "$i" -resize 100 "thumbnail/$i" ; done

nur in Höhe
for i in *.JPG ; do convert "$i" -resize x100 "thumbnail/$i" ; done


Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 22.09.2013, 20:20, insgesamt einmal bearbeitet


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com



Zuletzt bearbeitet von Webbutterfly am 22.09.2013, 20:20, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
supertux64




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 21.04.2009
Beiträge: 244
Wohnort: Wien


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 20:18    Es gibt zwei ... Antworten mit ZitatNach oben

den image-converter und den image-manipulator.
Ich verwende immer den ersteren.
Der basiert auf imagemagic und arbeitet flott und gut.

Probiers einfach aus. Beliebig viele Bilder anklicken und dann verkleinern lassen. Da kann man sogar an die Dateinamen noch was anhängen lassen, oder die Originale überschreiben. Perfekt uns supereinfach für mich.


Desktop: KDE and Linux-Mint

Version: 16.04

Hardware: Workstation and Notebook

Architektur: 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 22.09.2013, 20:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...schon längst installiert Very Happy
Öhhmmm... natürlich erst nach dem ich deinen Post gelesen habe Razz


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050158684 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1482s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 70 | GZIP enabled | Debug off ]