Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Ubuntu und SATA Raid

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gast











BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 16:12    Ubuntu und SATA Raid Antworten mit ZitatNach oben

nach recht erfolgreichem und befriedigendem test von Ubuntu 7.10 auf einer alten Maschine habe ich nun vor es auch auf meinem Hauptrechner paralell zu Windows zu installieren, dabei bin ich auf folgendes Problem gestossen:

erster Denkansatz: Ich habe auf meinem SATA-Raid (Adaptec 1210se mit 2x 320 GB WD3200AAKS-75SBA) noch 20 Gig frei gehalten um eventuell Linux draufzumachen. Bei der Instalation wird mir jedoch das Raid Array nicht als solches erkannt, sondern nur zwei einzelne Platten. kann ich das irgendwie umgehen? (vielleicht vor der Instalation einen Treiber laden)

zweiter Denkansatz: Das Raid dient im Moment nur als Datenspeicher, die Systemplatte ist eine Seagate Barracuda 120GB (ST3120022A) hier könne ich Platz machen und Linux da installieren.

In beiden Fällen stellt sich aber trotzdem noch die Frage ob ich dann auf die NTFS Partitionen die am Raid liegen über Linux zugreifen kann, da sich darauf daten befinden auf die ich von beiden Systemen aus zugreifen möchte.

Kann mir da irgendwer nen Tip dazu geben?


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 16:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

..ein RAID unter Windose ist... ein reines Software-Raid...
dh. du brauchst spezielle Treiber dazu. Auch unter Linux kannst du ein RAID-System (SoftwareRAID) einrichten(alles dazu ist vorhanden), doch es ist nicht kompatibel zu Windose...
Auch musst du dein System unter Linux erst von einer "normalen" Bootpartition starten um RAID unter Linux zu nutzen.
Meine Meinung: Das Software-Raid-System bringt nicht wirklich etwas, außer Probleme. Ist nur auf Servern für den Sicheren Betrieb notwendig und setzt einen HW-Raid-Controller voraus, der eine Menge Geld kostet.

Mit Knoppix kannst du auch auf dein Windosen-Raid zugreifen... würde mich aber nicht schreiben trauen...

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 24.10.2007, 16:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hmm, somit hat sich der Einsatz von Linux wohl für die nächste Zeit wieder mal erledigt, wollte damit ne spezielle VJ-Software betreiben (über Wine) die unter Linux angeblich schneller rennt als unter Win, allerdings ist für Videoanwendungen dieser art (mehrere Clips simultan abspielen) dringend ein Raid zu empfehlen da der Datendurchsatz höher ist (Stripe) naja, die alte Kiste bleibt auf alle Fälle linux und bekommt halt ne andere Graka verpasst, die Voodoo3 will immer noch nicht so recht wink

Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 06.11.2007, 20:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello!

Ich habe ein ähnliches Problem. Meine Datendisks sind über einen HW-Controller am Motherboard gespiegelt (Silicon Image SATARaid SiI 3112 Serial ATA host controller).
Unter Win wird nur 1 HD angezeigt, unter Linux (U 7.10) aber 2.
Ich weiß nicht, welche Konsequenzen es hat, wenn ich unter Linux nur die erste HD beschreibe (kopierts der controller autom. auf die zweite HD? Was passiert dann unter Win?).
Wer kennt sich aus?

Danke & Gruß
SkaterGeri


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 09.11.2007, 11:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

schaut schlecht aus, das is so ziemlich der selbe controller wie ich ihn hab.
ich würd nicht versuchen unter linux was auf die platten zu schreiben wenn du da windows daten drauf hast... bei mir läuft das ganze unter win im stripe da wäre dann alles weg. wennst im mirror betrieb fährst ist anzunehmen das sobald du windows startest die linux daten weg sind


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Gast











BeitragVerfasst am: 07.01.2008, 16:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

seit ihr sicher dass im RAID Bios vom Motherboard das RAID richtig eingerichtet und erkannt wurde?

Ich selbst betreibe auf 7.10 ein RAID 2er SATA Platten. Beim Booten kommt man in so ein config menu wo man die angeschlossenen Platten zu einem Verbund clustern kann und schon geht es los.
Davor würd ich im Ubuntu noch das Paket "dmraid" installieren und der RAID findet sich unter /dev/mapper/pdc.... oder /dev/mapper/sil.... Weshalb davor? um sicherzustellen dass nicht auf einer der beiden Platten etwas verändert und beide wirklich ident sind

Nach einem mount ist die Sache auch schon online.


Desktop: anderer

Version: 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit
Online    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050176686 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0874s (PHP: 74% - SQL: 26%) | SQL queries: 51 | GZIP enabled | Debug off ]