Ubuntu-Austria Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Erfahrungsbericht Nr. 1 - Desktop-PC

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Brot




Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 21.01.2007
Beiträge: 351
Wohnort: Wr. Neustadt


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 22:00    Erfahrungsbericht Nr. 1 - Desktop-PC Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ich habe für meine Mutter einen etwa 3 Jahre alten DELL-Desktop-PC besorgt. Ist ein Pentium4 2,4Ghz (glaub ich) mit 1GB RAM. Hat eine ATI RADEON RV100. Für WLAN ist eine PCI-Karte Linksys WMP54G (mit RaLink Chipsatz) im Einsatz.

Die Installation lief absolut problemlos. Habe noch nie einen PC so ohne Probleme installiert. Jedes Hardwareteil wurde erkannt und funktioniert!. Sogar die ältere ATI-Karte. Aber ich glaube hier könnten schon die OpenSource-Treiber zum Einsatz kommen. Auch die WLAN-Karte funktionierte auf Anhieb. Hatte schon befürchtet ich müßte mit dem NDISWRAPPER arbeiten.

Bin also mal gespannt wie sich meine Mutter mit Ihrem neuen UBUNTU-PC tut. Very Happy

Aber ein kleines Problem habe ich trotzdem und hoffe, dass ich hier Hilfe finde! Da dieser PC zwei Zimmer weiter steht als der Internetanschluss, ist dieser eben mit WLAN (WPA2) vernetzt und soll sich daher auch gleich dort einwählen. Das Problem ist jetzt aber, dass er Probleme hat das Passwort fürs WLAN zu speichern oder auszulesen.
Nach dem Einstieg und der Passwort-Eingabe versucht er sich gleich mit dem Netz zu verbinden. Schafft es nicht und will das WLAN-Passwort haben. Dort drücke ich aber auf Abbrechen. Nach einem zweiten Versuch nochmals eine Verbindung herzustellen (muss man manuell machen). klappt auch für ca. 1sec. Beim dritten Versuch (wieder manuell) klappt es dann wirklich. Ist natürlich sehr mühsam. Vor allem kann ich so das Ubuntu meinen Eltern nicht schmackhaft machen. Macht ja ein schlechtes Bild.

Die Passwörter werden ja im GNOME-Schlüsselbund gespeichert. Das Userpasswort und das Schlüsselbund-Passwort sind gleich. Jedoch legt er einen default, login und session Schlüsselbund an. Im login und default steht die Netzwerkverbindung mit Passwort drinnen.
Ich denke, dass es an den drei Keyrings liegt, habe es aber nicht geschafft die Verbindung ohne Probleme automatisch nach dem Booten zu erstellen?!
Hat hier wer eine Ahnung? DANKE

lgr
Bernd


Desktop: Gnome

Version: 10.04 and 11.04

Hardware: Workstation, Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Webbutterfly
Administrator



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beiträge: 6917
Wohnort: Wien 23


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 22:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hello

öhhhhmmm, tja, WPA2 gehört leider noch immer von Hand aus konfiguriert...
wie wärs mit WPA-Personal?... ist ja auch sicher. Cool
Da gibts keine Props.... Very Happy und es läuft alles automatisch.

HOWTO: Wireless Security - WPA1, WPA2, LEAP, etc.

Zur Hilfe... leider auch nicht aktuell:
https://help.ubuntu.com/community/WifiDocs/WPAHowTo
http://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/wpa_supplicant?highlight=%28wpa%29

Marion


Desktop: Gnome-Shell 3.X

Version: 14.04 and 16.04

Hardware: Notebook

Architektur: 64Bit

_________________

European Open Source Center
www.webbutterfly.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Brot




Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 21.01.2007
Beiträge: 351
Wohnort: Wr. Neustadt


austria.gif

BeitragVerfasst am: 18.01.2008, 23:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

hm.... ist ja nicht so, dass WLAN gar nicht geht. Er schafft es sich nicht zu verbinden. Aber ich werde das mal mit WPA probieren.
Werde euch am laufenden halten ob damit funktioniert.

lgr
Bernd


Desktop: Gnome

Version: 10.04 and 11.04

Hardware: Workstation, Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Brot




Geschlecht:
Alter: 39
Anmeldungsdatum: 21.01.2007
Beiträge: 351
Wohnort: Wr. Neustadt


austria.gif

BeitragVerfasst am: 19.01.2008, 18:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

Ich habe - glaube ich - das Problem localisiert. Der Treiber für den RaLink Chipsatz dürfte Probleme mit dem network-manager und wpa/wpa2 haben.
werde demnächst mal den lutec-usb-stick testen.

lgr
Bernd


Desktop: Gnome

Version: 10.04 and 11.04

Hardware: Workstation, Notebook and Server

Architektur: 32Bit and 64Bit
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
xspikex




Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beiträge: 136
Wohnort: Wien02


austria.gif

BeitragVerfasst am: 19.01.2008, 19:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

lutec usb stick ist supi wink macht bei mir keinerlei probleme

lg matthias


Desktop: Gnome

Version: 9.04
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype NameICQ-Nummer    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

1008050156952 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1027s (PHP: 73% - SQL: 27%) | SQL queries: 45 | GZIP enabled | Debug off ]